Dortmund überrascht. Dich.
Babys

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild: Stadt Dortmund

Kinderstuben – ein besonderes Angebot von FABIDO

Die Kinderstuben sind ein besonderes wohnortnahes Bildungsangebot für Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren im Rahmen der Kindertagespflege.
Es richtet sich vor allem an Kinder und Eltern, deren Muttersprache nicht deutsch ist oder die einen besonderen sozialpädagogischen Unterstützungsbedarf haben.

Kind malt mit Wasserfarben

Ein Blick in die Kinderstube.
Bild: FABIDO

Zurzeit gibt es acht FABIDO-Kinderstuben, sieben in Innenstadt-Nord und eine in Dortmund-Eving, mit insgesamt 72 Plätzen.
Die Kinderstuben sind in Erdgeschosswohnungen bzw. Ladenlokalen großer Wohnhäuser eingerichtet worden, damit sie ganz in der Nähe der Familien zu finden sind.
Die Räume sind vielseitig und kindgerecht eingerichtet und bieten die verschiedensten Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie einen Außenspielbereich.

Die Dortmunder Kinderstuben sind im Juni 2016 als bundesweit herausragendes Projekt mit dem Preis "Soziale Stadt" ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden vorbildliche Projekte und Initiativen geehrt, die das Zusammenleben in städtischen Quartieren auf innovative und engagierte Weise fördern und beispielhaft umsetzten. Er wird verliehen für innovatives Engagement im Bereich Bildung, Kultur und Gesundheit.

Für die Kinder

In einer Kinderstube werden täglich ab 8 Uhr bis zu neun Kinder von drei Tagesmüttern gemeinsam betreut. Jede Tagesmutter ist direkte Bezugsperson für drei Kinder. Sie hat damit sehr gute Möglichkeiten, jedes Kind individuell zu fördern. Sie entwickelt ein auf das einzelne Kind abgestimmtes Förderprogramm und begleitet das Kind intensiv.

Ein Schwerpunkt des Angebotes ist die Sprachförderung.

Durch die gemeinsame Betreuung in einer kleinen Gruppe ergeben sich vielfältige Anregungen und Spielmöglichkeiten. Es gibt zahlreiche Anlässe zum gemeinsamen Tun für die Kinder und gemeinsam werden Regeln und Rituale entwickelt.

So erfahren die Kinder in der Kinderstube auch eine optimale Vorbereitung auf die anschließende Betreuung in einer Tageseinrichtung für Kinder.

Die Tagesmütter der Kinderstuben sind den gemeinsamen Grundsätzen und Qualitätsstandards von FABIDO ebenso verpflichtet wie die Tageseinrichtungen für Kinder.

Pädagogische Grundsätze

Tagesmutter mit Kind im Arm

Für die Eltern

Ab 14 Uhr öffnen die Kinderstuben ihre Türen für die Eltern.
Dann finden gemeinsame Aktivitäten von Kindern, Eltern und Tagesmüttern statt.

Es gibt die Möglichkeit, sich über Erziehungsfragen auszutauschen oder vertiefte Informationen zu pädagogischen Themen zu bekommen. Es gibt aber auch Zeit für individuelle Beratungsgespräche und die persönliche Begleitung und Unterstützung der Eltern durch die Tagesmütter.

Ein besonderer Auftrag ist die Begleitung der Eltern und Kinder beim Übergang in eine Tageseinrichtung für Kinder.

FABIDO garantiert jedem Kind, das in einer Kinderstube betreut wird, im Anschluss einen Platz in einer FABIDO-Kindertageseinrichtung.

Turnhalle

Wie sind die Kinderstuben entstanden?

Das Konzept für die Kinderstuben ist 2008 in enger Kooperation zwischen FABIDO und der Grundschule Kleine Kielstrasse in der Dortmunder Nordstadt entstanden und wird seitdem von FABIDO umgesetzt.

Die Kinderstuben sind in ihrer Entstehung von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert worden.

Mehr über die Erfahrungen der ersten Jahre finden sie im Abschlussbericht. [pdf, 570 kB]

Der Verein Kinderlachen hat die Patenschaft für die Kinderstuben übernommen und unterstützt sie finanziell. Die Dogewo, die LEG und die J.E.Schmitt GbR stellen den Kinderstuben die Räume zur Verfügung.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen im Quartier kann das Angebot der Kinderstuben stabilisiert und vernetzt werden.

Kinder sehen sich ein Insekt in einem Behältnis an

Wie bekomme ich einen Platz in einer Kinderstube?

Wenn Sie an diesem Angebot für Ihr Kind Interesse haben, wenden Sie sich bitte an unsere zuständigen Fachberaterinnen.
Für alle Fragen stehen wir Ihnen persönlich nach Vereinbarung zur Verfügung. Wir klären dann gemeinsam, ob die Kinderstube für Sie und Ihr Kind das passende Angebot ist.

Kind im Arm der Tagesmutter

Was kostet dieses Angebot?

Sie zahlen einen Elternbeitrag, der sich nach den vertraglich festgelegten Betreuungsstunden richtet. Dieser Elternbeitrag ist einkommensabhängig.
Die Berechnung erfolgt über das Jugendamt der Stadt Dortmund .

Kontakt

FABIDO - Kindertagesbetreuung in Familien

44135 Dortmund
Frau Adrian-Koch, Ansprechpartnerin
Frau Sprinkmeier, Ansprechpartnerin
Katrin Kleff, Ansprechpartnerin

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege