Dortmund überrascht. Dich.
an einem Tisch sitzende Kinder neben einer Frau, die etwas aufschreibt

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild: Peter Brenneken

"Ankommen bei FABIDO - die Tageseinrichtungen für Kinder geben Zeit, Sicherheit, Beziehung und Struktur"

Eine Aktion des Familienzentrums Eberstraße zur "FABIDO Woche für Vielfalt und Demokratie".

Eine Aktion des Familienzentrums Eberstraße zur "FABIDO Woche für Vielfalt und Demokratie".
Bild: TriAss-Photo / Peter Brenneken

Handreichung für pädagogische Fachkräfte zur Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung

Viele Familien mit Fluchterfahrung ziehen nach ihren Aufenthalten in Unterkünften in eigene Wohnungen und möchten, dass ihre Kinder in Kindertageseinrichtungen gefördert und unterstützt werden. Dies ist ein guter und wichtiger Schritt, denn die Teilhabe an Bildung ist ein zentraler Baustein für die Integration von Flüchtlingen in Dortmund.

FABIDO Tageseinrichtungen für Kinder geben Eltern und Kindern Geborgenheit, Verständnis, das Gefühl willkommen zu sein, Sicherheit und die dringend notwendige Stabilität und Struktur. Die Kinder erlernen so nicht nur schneller die deutsche Sprache, die Tageseinrichtung ermöglicht Ihnen und ihren Familien gleichzeitig den wichtigen Kontakt zu anderen Familien im Sozialraum.

Die Kindertageseinrichtungen von FABIDO haben viele Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit einer Pädagogik der Vielfalt und zum Umgang mit Diversität.

Die Kindertageseinrichtungen sind sichere Orte, in denen ein positiver Kontakt-, Bindungs -und Beziehungsaufbau stattfindet.

Um die pädagogischen Fachkräfte in ihrer Arbeit professionell zu unterstützen, ihnen eine Orientierung und Sicherheit für den pädagogischen Alltag zu geben und sie auf die besonderen Aspekte der Flüchtlingsthematik vorzubereiten wurde diese Handreichung im Rahmen einer Projektgruppe entwickelt.

Ankommen bei FABIDO – auf den Punkt gebracht!

Ankommen bei FABIDO heißt:

  • Zeit zu erhalten, um sich an das "Fremde" zu gewöhnen
  • Sicherheit zu erleben
  • Beziehungen aufzubauen, um sich „Neuem“ öffnen zu können
  • In Strukturen zu leben, die es ermöglichen, bei sich zu bleiben
  • Alle Kinder sind gleich und haben die gleichen Rechte.
  • Es gibt nicht „die“ Kinder mit Fluchterfahrung. Kinder, die mit ihren Familien auf der Flucht waren, sind Kinder mit besonderen Lebensgeschichten und werden in FABIDO Kindertageseinrichtungen genauso angenommen.
  • Kinder mit Fluchterfahrung haben häufig Trennungsängste und begegnen in den FABIDO Kindertageseinrichtungen Bezugspersonen, die eine Eingewöhnungszeit mit Verlässlichkeit, Behutsamkeit und Sensitivität gestalten.
  • Für Kinder und Familien mit Fluchterfahrung ist ihre Sprache nicht nur ihr Kommunikationsmittel, sondern auch ihr zu Hause.
  • Kinder mit Fluchterfahrung sind vor allem Kinder. Sie sind nicht alle traumatisiert, aber durch ihre Kriegs- und Fluchterfahrung für immer in ihrem Leben geprägt.
  • Die FABIDO Kindertageseinrichtungen sind sichere Orte, in denen ein positiver Kontakt-, Bindungs- und Beziehungsaufbau stattfindet.
  • In FABIDO Kindertageseinrichtungen erleben Eltern die Sicherheit, dass ihr Kind in guten Händen ist und dass sie wertgeschätzt werden.Sie erhalten Zeit, bauen Beziehungen auf und erleben Struktur.
  • Pädagogische Fachkräfte schaffen durch Gelassenheit, Zuversicht und Freude die Basis für ein positives Miteinander.
  • FABIDO hat schon frühzeitig das Thema „Kinder und Familien mit Fluchterfahrung“ aufgegriffen und entsprechende Unterstützungsangebote wie z.B.Fortbildungen, Fachtage und kollegiale Beratungssysteme für die pädagogischen Fachkräfte entwickelt, die auf die bereits vorhandenen Qualifikationen im Hinblick auf fremde Kulturen aufbauen

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege