Dortmund überrascht. Dich.
Der Blick auf das Auditorium

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild: FABIDO

Auftaktveranstaltung zur "Praxisintegrierten Ausbildung zu staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern"

Nach fast einjähriger Vorbereitungszeit unterzeichneten am 16.05.2013 der FABIDO Geschäftsführer Herr Lohmann und Herr Krutmann, Schulleiter des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs, die Kooperationsvereinbarung zur Gestaltung der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin und zum Erzieher. Zu diesem festlichen Rahmen waren Vertreterinnen und Vertreter von Politik und Verwaltung, alle 23 künftigen Studierenden der Fachschule, die in praxisintegrierter Form ihre Erzieherausbildung in Einrichtungen des städt. Eigenbetriebs FABIDO absolvieren werden, die 23 Praxisanleiter/innen der sozialpädagogischen Einrichtungen, 23 Leiterinnen der Ausbildungstageseinrichtungen und die Lehrkräfte der Fachschule anwesend.

Zunächst begrüßte Herr Krutmann besonders Frau Stadträtin Bonekamp, die Vorsitzende des Schulausschusses Frau Schnittker, den Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses Herrn Sohn und den FABIDO Geschäftsführer Herrn Lohmann.

Herr Krutmann hält eine Rede

Begrüßt wurden die Gäste zu Beginn der Veranstaltung durch Herrn Krutmann.
Bild: FABIDO

In seiner Ansprache wies er darauf hin, dass dieser Ausbildungsgang einer unter vielen Schritten sei, mit denen auch das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg seinen Beitrag zur Gewinnung des erforderlichen Fachkräftepotentials in Dortmund leistet. Dabei stünde die Qualität der Ausbildung im Vordergrund – die Umsetzung neuer Ausbildungsrichtlinien, die sich am bundesweiten "Kompetenzorientierten Qualifikationsprofil für Erzieherinnen und Erzieher" orientiert. Hier werden professionelle Standards und Handlungsfelder in sozialpädagogischen Einrichtungen beschrieben sowie Querschnittsaufgaben benannt: Partizipation, Inklusion, Prävention und Wertevermittlung.

Stadträtin Bonekamp hält eine Rede

Frau Stadträtin Bonekamp, die sich in besonderem Maße für die Realisierung dieses Ausbildungskonzeptes eingesetzt hat.
Bild: FABIDO

Sein besonderer Dank galt Frau Stadträtin Bonekamp, die sich in besonderem Maße für die Realisierung dieses Ausbildungskonzeptes am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg eingesetzt und insgesamt auch die Schulentwicklung durch die Bereitstellung von finanziellen Mitteln unterstützt hat.

Frau Bonekamp äußerte sich hoch erfreut darüber, dass in so kurzer Zeit ein solcher praxisintegrierter Ausbildungsgang in Dortmund realisiert werden konnte - ein weiterer Baustein, um den Bedarf von ca. 500 Fachkräften in Dortmund zu decken.

Dieses Ausbildungsmodell in Kooperation der Fachschule mit einem Träger, die begleitenden Qualifizierungsmaßnahmen für die praxisanleitenden Fachkräfte der sozialpädagogischen Einrichtungen sowie die Vergütung, die die Studierenden vom ersten Ausbildungsjahr an erhalten, seien in Nordrhein-Westfalen beispielgebend.

Herr Lohmann hält eine Rede

In seiner Rede erinnerte Herr Lohmann an den Ausgangspunkt der Entwicklungen.
Bild: FABIDO

Herr Lohmann erinnerte an den Ausgangspunkt der Entwicklungen - ein Gespräch im Frühjahr 2012 mit der Schul- und Bereichsleitung über die Frage, wie dem Fachkräftemangel in Dortmund begegnet werden kann.

Dort wurde die Idee der praxisingtegrierten Ausbildung in Anlehnung an ein Modell der "dualen" Erzieherausbildung in einem anderen Bundesland entwickelt.

Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zur praxisintegrierten Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher zwischen den beiden Partnern, verbunden mit der Hoffnung, dass auch weitere Träger von Tageseinrichtungen für Kinder auf dieses Ausbildungsmodell zurückgreifen werden.

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.
Bild: FABIDO

Die große Zahl der Teilnehmenden ist auf diesem Abschlussfoto zu sehen.

Abschluss Gruppenfoto

Eine große Anzahl an Teilnehmern nahm an der Veranstaltung teil.
Bild: FABIDO

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege