Dortmund überrascht. Dich.
gemeinsames Rutschen

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FABIDO

Tageseinrichtung für Kinder Preußische Straße

FABIDO - Städtische Tageseinrichtung für Kinder Preußische Straße

Eving
44339 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07:00 - 14:00 Uhr

Frau Körbl, Leitung
Frau Wyen, stellvertretende Leitung

Herzlich willkommen!

Unsere Tageseinrichtung liegt in einer schmuck renovierten Zechenhauskolonie im Stadtteil Eving ganz in der Nähe des Heisenberg-Gymnasiums. In drei Gruppen betreuen wir 75 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. Die Ausstattung unsere Einrichtung ermöglicht eine zeitgemäße Betreuung und Bildungsförderung. Die Kinder werden von zumeist langjährigen und erfahrenen Fachkräften kompetent begleitet.
Zur Förderung ihrer Persönlichkeitsentwicklung bieten wir den Kindern in unserer Einrichtung zahlreiche Möglichkeiten, ihren ganz eigenen Bedürfnissen nach Entdeckung und Entwicklung nachzukommen. Unsere Arbeit sehen wir als ein integriertes Konzept, das Hilfen zur Lebensbewältigung gibt und das im Wesentlichen auf einer gute Beziehung zu den Kindern, den Eltern und untereinander basiert.

Schwerpunkte der Einrichtung

Alltagsintegrierte Sprachbildung

Wir nutzen Gesprächsanlässe im Alltag wie zum Beispiel eine sprachliche Begleitung beim An- und Ausziehen und erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz und Sprachfähigkeiten.

Seit 2016 nimmt unsere Einrichtung an dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist", gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) teil. Unsere Einrichtung legt besonderen Wert auf die sprachliche Bildung der Kinder im Kita-Alltag. In unserer Kita arbeitet eine zusätzliche Fachkraft für die sprachliche Bildung.

Eine Sprache zu lernen, ist für die Kinder eine der größten Herausforderungen – und eine ihrer wichtigsten. Denn Sprache ist das Basiswerkzeug für den Umgang mit anderen Menschen. Sprache eröffnet die Möglichkeit, sich auszudrücken: Bedürfnisse äußern, Fragen stellen, Antworten geben, Zusammenhänge verstehen.

Diesen für das weitere Leben so elementar notwendigen Lernprozess zu begleiten, ist die wesentliche Aufgabe unserer Sprachförderung. Sprache durchzieht das Handeln von Kindern überall und jederzeit, dabei begleiten und unterstützen wir die Kinder, damit sie sich später in der Welt ausdrücken und behaupten können.

gemeinsames Lesen eines Buches

Bewegungsförderung

Bewegung als Motor der Entwicklung und des Lernens der Kinder ist ein bestimmender pädagogischer Schwerpunkt der Einrichtung. Unser attraktives, sehr großes Außengelände bietet den Kindern den erforderlichen körperlichen Ausgleich.

Extra-Sportstunden innerhalb und außerhalb der Einrichtung fördern darüber hinaus gezielt den Umgang mit dem eigenen Körper. Das Medium „Bewegung“ ist besonders geeignet, einen Zugang zu allen Kindern unabhängig von ihrem kulturellen und sozialen Hintergrund herzustellen.

Kinder wollen sich bewegen. Kinder lernen durch Bewegung und haben Spaß daran. Über Bewegung und Spiel kommen die Kinder in Kontakt mit ihrem Gegenüber, entwickeln Sicherheit und soziale Kontakte. Durch eine gute Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule haben wir die Möglichkeit, einmal in der Woche die Turnhalle zu nutzen.

turnende Kinder

Naturerfahrung und musikalische Förderung

Das große Außengelände der Einrichtung bietet sehr viel Raum für vielfältige Natur-erfahrungen, die durch regelmäßige Exkursionen mit den Kindern in ein nahegelegenes Wäldchen mit seiner Flora und Fauna weiter ergänzt werden. Im Rahmen der musikalischen Früherziehung gibt es in der Einrichtung auch zwei Musikgruppen.

Wissen durch eigene Beobachtungen in der Natur: Die von uns aufgegriffenen Naturthemen auf unserem Außengelände und die regelmäßigen Waldexkursionen vermitteln den Kindern kontinuierlich Eindrücke von ökologischen Zusammenhängen. Sie lernen, wie sich die Knospe eines Kirschbaumes zur Blüte und Frucht entwickelt. Sie lernen den Lebensraum und das Aussehen der Waldtiere und Insekten kennen. Pflanzen werden benannt, bestaunt und verarbeitet, z.B. die Brennnessel, die brennt und gleichzeitig als Tee genutzt werden kann.

Ziel unserer musikalischen Frühförderung ist es, bei den Kindern die Freude an der Musik und die Kommunikation über die Musik zu fördern. Schwerpunkte der Musikstunden sind Singen, Sprechen, Musik, Bewegung, Tanz, erstes Instrumentenspiel, Musikhören und Instrumentenkunde. Dabei werden Sozialverhalten und Wahrnehmung gefördert, die Kreativität entwickelt und behutsam gelenkt. Letztlich soll eine ganzheitliche Förderung des Kindes erreicht werden, denn die Verfeinerung aller Sinne ist die Voraussetzung für das Denken, das Lernen, das Handeln und das Musizieren.

Kinder klettern auf einem Baumstammhaufen herum

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege