Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Innenstadt-Nord - Übersicht aller FABIDO-Einrichtungen in den Stadtbezirken - FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege - Familie & Soziales - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke FABIDO Startseite

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Gelände mit Gebäuden und Spielplatzelementen sowie Rasenfläche
Bild: FABIDO

Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße 170

FABIDO - Städtische Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße 170
Uhlandstr. 170
Symbol Schließen
Adresse im Stadtplan anzeigen:
Amtlicher Stadtplan
Google Maps / Bing Maps / Yahoo / OpenStreetMap
Anfahrt planen:
Bus & Bahn Fahrplanauskunft
Radroutenplaner NRW
Kartenausschnitt:
Google Maps: Uhlandstr. 170, Dortmund
Innenstadt-Nord / Hafen-Nord
44147 Dortmund
Telefon: 0231 826307
Internet: https://www.dortmund.de/de/leben_in … trasse_170.html
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07.00 - 14.00 Uhr

Heike Stania, Leitung
Manuela Elf-Siegmund, stellvertretende Leitung
Angebote & Leistungen
Betreuungsplätze von 3 - 6 Jahren
Betreuungsumfang bis zu 35 Std./Woche
Symbol: Kontakt

Herzlich willkommen!

In unserem Haus
wird gespielt, gelernt, gelebt
ist es mal laut und mal leise
wird getanzt und gelacht
ist es bunt und lustig
geben wir unser Bestes
sagen wir Bitte und Danke
haben wir Spaß
werden Fehler gemacht
und verziehen
begegnen sich
viele kleine und große Leute.

"Ein Haus für Kinder"
Wir begleiten Kinder und ihre Familien durch einen wichtigen Lebensabschnitt bis zum Schuleintritt. In unserer barrierefreien Tageseinrichtung Uhlandstr. 170 finden die Erziehung und Bildung von 50 Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren statt. Seit mehr als 20 Jahren haben wir Erfahrung in den Bereichen Inklusion und Sprachförderung.

Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

Kinder schneiden etwas aus Papier beziehungsweise aus einem Katalog aus.

Seit vielen Jahren arbeiten wir nach dem Konzept der "Offenen Arbeit".
In der offenen Arbeit wird das Kind von seinem Wesen her als grundsätzlich aktiv, neugierig und interessiert angesehen. Durch eine gut vorbereitete Umgebung, d. h. anregende Funktionsräume, eine gute Ausstattung und vielfältige Spiel-, Verbrauchs- und Beschäftigungsmaterialien wird das Kind stimuliert und motiviert.

Weitere Informationen

Für die Kinder haben wir verschiedene Funktionsräume gestaltet. Diese sind großzügig und unter farbpsychologischen Gesichtspunkten eingerichtet. Die Kinder können sich in freigewählten Spielgruppen mit selbstgewählten Aktivitäten befassen. Hierbei werden sie von den pädagogischen Fachkräften unterstützt und begleitet.

Zur Auswahl stehen:

  • Küche mit Kinderkochzeile und Essecke
  • Waschräume
  • Bauteppich
  • Turn- und Bewegungsraum
  • Spieleraum (Tischspiele, Rollenspielbereich, Puppenecke, PC, ..)
  • Werkraum (Werkbänke und Werkzeuge, Holz und andere Materialien, ..)
  • Kreativbereich (Maltische, Staffeleien, Knettisch, Bastelmaterialien, ..)
  • Lila-leise-Raum (Hängeschaukel, Wassersäule, Lichtspiele, Bilderbücher, ..)
  • Außengelände mit Wasserbaustelle

Ein Erwachsener und zwei Kinder beim Memoryspielen.

Grundlage einer guten Zusammenarbeit ist ein partnerschaftlicher, offener und vertrauensvoller Umgang zwischen den Eltern und den Mitarbeiterinnen der Tageseinrichtung.

Weitere Informationen

Für uns bedeutet dies:

  • Erstgespräch bei der Aufnahme über die bisherige Entwicklung des Kindes
  • Individuelle Eingewöhnungsphase nach dem „"Berliner Modell"
  • Nach der Eingewöhnungsphase führen wir ein erstes Elterngespräch
  • Täglicher Austausch während der Bring- und Abholphase
  • Halbjährliches Entwicklungsgespräch
  • Elterngespräche nach individuellem Bedarf
  • Begleitung zu unterschiedlichen Institutionen, z.B. Kinderärzte, Therapeuten, Kliniken
  • Veranstaltungen zu unterschiedlichen pädagogischen Themen, z.B. Verkehrserziehung
  • Hospitationsmöglichkeiten für Eltern
  • Elterncafe, Feste, Feiern, Spielnachmittage

Gruppenfoto im Wald

Bewegung ist die erste und wichtigste Kommunikationsform des Kindes und das entscheidende Mittel, um einen Dialog zwischen Kind und Umwelt in Gang zu setzen.
Sie hat für den ganzheitlichen Entwicklungsprozess des Kindes, für seine individuelle, harmonische Persönlichkeitsentfaltung, eine fundamentale Bedeutung.

Weitere Informationen

Wir bieten den Kindern folgende Möglichkeiten an:

  • Nutzung aller Funktionsräume
  • Freie oder angeleitete Angebote im Bewegungsraum
  • Musik und Tanz
  • Aktivitäten auf dem Außengelände, das nach der Zusammenlegung mit der benachbarten FABIDO - Tageseinrichtung Fliederstraße viele Spielmöglichkeiten und noch mehr Platz bietet
  • Spaziergänge im Wohnumfeld, auf Spielplätze, in Schrebergärten und in den Fredenbaumpark
  • Waldtage im Waldgebiet "Süggel" oder "Grävingholz", in Dortmund Eving
  • Die Kinder können täglich und bei jeder Wetterlage draußen spielen

gemeinsames Anschauen eines Bilderbuches

Sprachförderung ist ein fester Bestandteil im Tagesablauf.
Während der Zeit in der Tageseinrichtung erweitern die Kinder permanent ihren Wortschatz und ihre Sprachkompetenz. Sie lernen neue Wörter und deren Bedeutung. Beim Spielen, Singen, Turnen, Basteln, Werken, Experimentieren oder beim Betrachten von Bilderbüchern geht es immer auch um Sprache.

Weitere Informationen

Bei verschiedenen Sprachanlässen erlernen wir die notwendigen Regeln für die Kommunikation: - sich gegenseitig ausreden zu lassen - sich gegenseitig zuzuhören - andere Meinungen zu respektieren

Lieder, Fingerspiele, Reime, Abzählverse und Kreisspiele gehören zum Tagesablauf. Dadurch werden auch Kinder mit Sprachschwierigkeiten oder Kinder mit noch geringen Deutschkenntnissen sprachlich gefördert. Durch Reime und Wiederholungen prägen sich Wörter, Wortfolgen, Begriffe und Aussprache ein. Sie sind somit auch Grundlagen für eine effektive Sprachförderung.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü