Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Innenstadt-Nord - Übersicht aller FABIDO-Einrichtungen in den Stadtbezirken - FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege - Familie & Soziales - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke FABIDO Startseite

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Gebäude
Bild: FABIDO

Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße 3

FABIDO - Städtische Tageseinrichtung für Kinder Uhlandstraße 3
Uhlandstr. 3
Symbol Schließen
Adresse im Stadtplan anzeigen:
Amtlicher Stadtplan
Google Maps / Bing Maps / Yahoo / OpenStreetMap
Anfahrt planen:
Bus & Bahn Fahrplanauskunft
Radroutenplaner NRW
Kartenausschnitt:
Google Maps: Uhlandstr. 3, Dortmund
Innenstadt-Nord / Nordmarkt-Süd
44147 Dortmund
Telefon: 0231 47643990
Internet: https://www.dortmund.de/de/leben_in … dstrasse_3.html
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07:00 - 17:00 Uhr

Laura Henter, Leitung
Annika Hackmann, stellvertretende Leitung
Angebote & Leistungen
Betreuungsplätze von 0 - 6 Jahren
Familienzentrum
Betreuungsumfang bis zu 50 Std./Woche
Symbol: Kontakt

Herzlich willkommen!

Die Kindertageseinrichtung Uhlandstraße 3 wurde im Dezember 2012 fertig gestellt. Seitdem betreuen wir in 8 Gruppen 145 Kinder im Alter von 0-6 Jahren. Die Tageseinrichtung liegt im Uhlandpark direkt neben dem Dietrich - Keuning - Haus, dem Arbeitsamt und in der Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofs.
Die 145 Kinder unserer Einrichtung werden von einem multiprofessionellen Team - bestehend aus Erzieherinnen und Erziehern, Sozialpädagoginnen, einer Heilpädagogin und einer Kinderpflegerin - kompetent gefördert und begleitet. Ausgangspunkt unserer Bildungsarbeit sind die Interessen und Stärken eines jeden Kindes. Bildungsprozesse verstehen wir dabei als Selbstbildungsprozesse des Kindes, die wir unterstützen und begleiten. Die Lernerfolge des Kindes dokumentieren wir mit Hilfe von Portfolios.

Schwerpunkte der Einrichtung

Kinder mit Büchern

Sprache und Kommunikation sind Grundlagen für die emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern und daher wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit. Viele Kinder lernen bei uns Deutsch als Zweitsprache.

Weitere Informationen

Sprachbildung verstehen wir als Querschnittsaufgabe, die mit allen Bildungsbereichen verknüpft ist. Sprachbildung findet daher in allen Bereichen des pädagogischen Alltags statt, z.B. im Morgenkreis, bei den Mahlzeiten, beim Geschichten erzählen und vorlesen, bei Fingerspielen, beim Singen, im Freispiel, bei unterschiedlichen, thematischen Projekten.

Jede pädagogische Fachkraft ist sich ihrer Rolle als Sprachvorbild bewusst und schafft gezielt Sprachanlässe, die an den Interessen und Themen der Kinder orientiert sind.

Die Sprechfreude des Kindes steht dabei im Mittelpunkt. Die pädagogischen Fachkräfte bilden sich regelmäßig zu dem Thema Sprachbildung weiter.

aktive Kinder mit und ohne Sportgeräte

Der Schwerpunkt Bewegung findet sich schon in der Bauweise unserer Einrichtung wieder. Ein großer, mit unterschiedlichen Materialien ausgestatteter Bewegungsraum, große Spielflure zwischen den Gruppen, ein Entspannungsraum, verschiedenen kleinere Bewegungsräume, unterschiedliche Spiel- und Bewegungsebenen und ein vielseitig und interessant gestaltetes Außengelände schaffen zahlreiche Bewegungsanlässe und unterschiedliche motorische Herausforderungen.

Weitere Informationen

Unsere Gruppenräume sind abwechslungsreich und anregend gestaltet. Viele Bewegungsmöglichkeiten stärken das Selbstbewusstsein der Kinder, fördern die gesunde körperliche und kognitive Entwicklung und wirken sich positiv auf die Sozialkompetenzen der Kinder aus.

Bewegung findet sowohl im Freispiel als auch in angeleiteten Projekten zur Bewegungsförderung statt. Wir sorgen auch dafür, dass es neben Phasen der Aktivität auch Phasen der Entspannung gibt und so Kinder lernen, sich zwischen Aktivität und Entspannung zu regulieren.

malende Kinder

In unserer Tageseinrichtung leben und lernen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung miteinander. Unsere pädagogische Arbeit ist so gestaltet, dass die individuellen Entwicklungsbedürfnisse eines jeden Kindes berücksichtigt werden.

Weitere Informationen

Bei der Förderung eines Kindes orientieren wir uns an dessen Stärken und Entwicklungspotentialen. Um jedes Kind optimal zu fördern, arbeiten wir eng mit den umliegenden Frühförderstellen und Therapeuten zusammen.

Eine Besonderheit unserer Einrichtung ist die Bauweise "Barrierefrei plus". Unter den Aspekten Mobilität, Sehen und Hören ist die Gestaltung des Gebäudes, der Inneneinrichtung und der Außenanlagen (inklusive Spielgeräte) vorgenommen worden. Dies beinhaltet z.B. eine rollstuhlgerechte Bauweise (Aufzug, breite Flure, niedrige Türklinken und Türöffner), ein Blindenleitsystem, Ausdrucke und Beschriftungen in Blindenschrift und Orientierungshilfen für Sehbehinderte sowie ein erhöhter Schallschutz in den Räumen.

Kinder, die auf einem Baumstammstapel herumklettern

In unserer Tageseinrichtung bieten wir den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, Natur- und Umwelterfahrungen zu machen. Gerade Kinder aus einer innerstädtischen Wohnlage haben hierzu wenig Gelegenheit.

Weitere Informationen

Die Einrichtung verfügt über ein großes, vielseitig gestaltetes Außengelände, welches regelmäßig genutzt wird. Es finden wöchentlich gruppenübergreifende Waldgruppen statt, in denen unterschiedliche Waldgebiete in der Nähe erkundet werden.

Kinder können den Kreislauf der Natur beobachten und lernen, Zusammenhänge herzustellen. Kinder erfahren die Wichtigkeit eines achtsamen Umgangs mit der Umwelt. Wir erkunden auch in Kleingruppen das Umfeld der Tageseinrichtung und besuchen z.B. regelmäßig die Bücherei oder das Naturkundemuseum.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü