Dortmund überrascht. Dich.
Kinder schauen aus einem Fenster in einer Bretterwand

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FABIDO

Tageseinrichtung für Kinder Friedrich-Henkel-Weg

FABIDO - Städtische Tageseinrichtung für Kinder Friedrich-Henkel-Weg

Innenstadt-West / Dorstfeld-Süd
44149 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07:00 - 17:00 Uhr

null, stellvertretende Leitung
Frau Waldmann, Leitung
Frau Duhme, Leitung

Herzlich willkommen!

Sie finden unsere bilinguale Tageseinrichtung in der Nähe der TU, direkt gegenüber der DASA. Wir betreuen 70 Kinder im Alter von 0–6 Jahren in vier Gruppen. In unserem Team arbeiten Sozialpädagoginnen, ErzieherInnen, KinderpflegerInnen und hauswirtschaftliche MitarbeiterInnen flexibel, einfühlsam, zielorientiert und effektiv zusammen. Unsere persönlichen Stärken vereinen sich im Team, die gemeinsame Arbeit macht Freude und gibt uns Kraft. Die vielseitigen Spielräume bieten den Kindern Entwicklungsmöglichkeiten - stets orientiert an ihren Bedürfnissen, ihrer Neugierde und ihrer Entdeckerfreude. Unsere Einrichtung verfügt über ein großes attraktives Außengelände, das viel Raum für Bewegung, Natur- und Sinneserfahrung bietet.

Schwerpunkte der Einrichtung

Bildung für nachhaltige Entwicklung

„"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast"
Antoine de Saint-Exupery

Wir nutzen die Chance bei den Kindern einen Grundstock zu legen für die eigene Einstellung zur Natur, mit dem Ziel:

  • Dem Einzelnen Fähigkeiten mit auf den Weg zu geben, die es ihm ermöglichen aktiv und eigenverantwortlich die Zukunft mit zu gestalten.
  • Kinder und Erwachsene dazu zu bewegen, Verantwortung für sich, für ihr Handeln und den Umgang mit Natur und Umwelt zu übernehmen.

Je früher Kinder an diese Verantwortung herangeführt werden, umso nachhaltiger werden sie in Zukunft diese Aufgabe übernehmen. Wir machen uns vertraut mit den Phänomenen der Natur, beschäftigen uns mit den Elementen Feuer, Erde, Luft und Wasser; erfahren viel über Vulkane, Tiere, Pflanzen und Lebensmittel; sind Teilnehmende des Projektes Leuchtpol des Bundesministeriums, fördern Naturerlebnisse gezielt und schaffen Naturerlebnisräume.

Ein Junge blickt durch ein Mikroskop.

Bilinguale Bildung

Wir machen sehr gute nachhaltige Erfahrungen in der bilingualen Bildung und folgen dabei dem Prinzip der Immersion - eine Person eine Sprache Englisch – Deutsch.

Den Zugang zu einer weiteren Sprache nutzen wir schon bei den ganz Kleinen und gestalten diesen individuell, intensiv und kindgerecht. Wir bieten dem Kind vielfältige Anlässe zur sprachlichen Interaktion, sorgen für ein abwechselungsreiches Sprachangebot in natürlichen Situationen, greifen verlässliche Routinen im Tagesablauf auf und setzten immer bei den Interessen, der Neugierde und der Freude der Kinder an.

Die Nutzung aller Sinne wird für die Aneignung von Weltwissen ermöglicht. Durch die Förderung von zwei oder mehr Sprachen im frühen Alter werden bei Kindern z.B. Fähigkeiten wie Logik, analytisches und abstraktes Denken, Wahrnehmung und sprachlicher Ausdruck gefördert und gestärkt. Das Erlernen von Sprachen öffnet Türen zu anderen Kulturen, baut Brücken zu Anderssprachigen, der Erfolg ist ein interkultureller Dialog.

https://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/

Ein Kind schlägt mit Klöppeln zwei Xylophontöne an, ein anderes Kind dirigiert.

Musik

"Die Musik ist die gemeinsame Sprache aller Nationen dieser Erde.“"
(Khalil Gibran)
Schon die ganz Kleinen erleben Klangelemente mit Stäben, Trommeln, Rasseln, Glöckchen und mehr.

Musik verbindet und ist eine sinnliche Erfahrung, die vor allem zur Sprachförderung einen unschätzbaren Beitrag leistet.

Wir singen Lieder aus unterschiedlichen Ländern, öffnen uns für Vielfalt und Toleranz und wecken durch die Verschiedenartigkeit der internationalen Musik das Interesse und die Akzeptanz an fremden Kulturen.

Eltern und Kinder singen gemeinsam im „Spatzenchor“ die Lieder, die besonders aktuell und beliebt bei den Kindern sind.

Die Sternenkinder bilden ein einjähriges Musikprojekt, das bis zum Beginn der Sommerferien durchgeführt wird.

Kinder werden über Bewegung, Wiederholung, fantasievolle, spannende und frei erzählte Geschichten, kleine Rituale, manchmal eine Handpuppe an Musik und Liedtexte herangeführt. Im Vordergrund steht immer die Freude der Kinder an der Musik und der Stimmbildung.

Gitarre spielende Erzieherin und musizierende Kinder

Besonderheiten unserer Einrichtung

Wir beleben die pädagogische Arbeit durch Projekte z.B. in den Bereichen Musik, Bewegung, Kunst und Forschen. Die Begeisterung der Kinder ist maßgeblich für die Auswahl der Themen.

Einmal im Quartal erscheint unsere Kita-Zeitung. Alle Eltern erhalten einen umfassenden Einblick über aktuelle Belange unserer Einrichtung, spannende Projekte, personelle Veränderungen und bewegende Erlebnisse im Kitaalltag.

Um die Kreativität, Phantasie und schöpferischen Kräfte der Kinder optimal zu fördern, achten wir beim Spielmaterial darauf, dass es natur belassen und wenig vorgefertigt ist.

Netzwerkkontakte gibt es zu den Dortmund International Primary Schools und der Technischen Universität. Die direkte Nähe zur DASA nutzen wir für regelmäßige Besuche und die Teilnahme an Projekten und Ausstellungen. Ein offenes Beratungsangebot der Erziehungsberatungsstelle ergänzt die Netzwerkarbeit.

Ein Kind tackert mit Unterstützung etwas zusammen, während ein anderes Kind dabei zuschaut.

Wertschätzung

Den Kindern mit Wertschätzung zu begegnen, bedeutet für uns Respekt und Achtung vor der Entwicklung der Kinder dadurch, dass wir sie mit ihrer Individualität wahrnehmen, mit eigenen Interessen, Vorlieben und Besonderheiten.

Wir begleiten sie, indem wir uns auf ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten einlassen. Ausgangspunkt für die pädagogische Arbeit ist das Potential des Kindes, seine Wissbegierde, Energie, Kreativität und sein Können. Ziel ist es, die Autonomie und Kompetenz des Kindes zu stärken. Auf der Basis einer verlässlichen Beziehung begleiten, unterstützen und regen wir die Kinder so an, dass sie Lernfreude entwickeln und Neugierde und Motivation erleben.

Neben der Chancengleichheit steht der Erwerb sozialer Kompetenzen, wie Verantwortungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit sowie Toleranz und interkulturelle Kompetenz im Mittelpunkt. Es geht um ein in Beziehung setzen zu vielfältigen Themen und Erscheinungen des Lebens, die zu umfassenden Lernerfahrungen beitragen.

Zwei Kinder tragen gemeinsam einen großen Kübel.

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege