Dortmund überrascht. Dich.
Kinder zeigen in der Schule auf

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Lutz Kampert

Ganztagsangebote für Kinder unter 6 Jahren

In Dortmund steht ein enges, wohnortnahes Netz von Tageseinrichtungen für Kinder (TEK) in freier Trägerschaft (Kirchengemeinden, Elterninitiativen, AWO usw.) und beim städtischen Eigenbetrieb FABIDO zur Verfügung.

Kinder spielen mit Spielgeräten

15.500 Betreuungsplätze für unter Dreijährige stehen zur Verfügung
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): TriAss-Photo / Peter Brenneken

Der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, der allen Kindern ab dem dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt einen Platz in einer entsprechenden Tageseinrichtung zusichert, ist in Dortmund weitgehend erfüllt.

Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern vollzieht sich auch in Angeboten der Kindertagespflege. Diese wird von einer geeigneten Tagespflegeperson (Tagesmütter und -väter) in ihrem Haushalt, im Haushalt der Personensorgeberechtigten oder anderen geeigneten Räumen geleistet. Das Angebot wurde insbesondere für die Betreuung der unter Dreijährigen erheblich ausgeweitet. Insgesamt stehen knapp 20.800 Betreuungsplätze (Stand 01.09.2014) zur Verfügung.

Familienportal