Dortmund überrascht. Dich.
Stein auf Stein zum Eigenheim

Familienportal

DASA: Wechselausstellung "Unterwegs nach Tutmirgut"

"Deutsche Arbeitsschutzausstellung, kurz DASA", der Name klingt vielleicht nach einem lehrreichen, aber mühseligen Museumsbesuch. "Ich habe mich deshalb bis vor drei Jahren nicht hierher getraut", gesteht Ingo H., inzwischen regelmäßiger DASA-Besucher. "Die Kinder dürfen hier viele Sachen ausprobieren und entdecken spielerisch die Welt der Arbeit - angefangen von der Weberei bis zum Radio."

Von Barbara Nobis

Vor gut zwei Wochen las die Familie in den Ruhr Nachrichten über die Aktion "Dortmund...mit Kindern erleben", initiiert vom Familien-Projekt und den Ruhr Nachrichten. Kurzerhand griffen sie zum Telefon und bewarben sich darum, mit ihren Kindern die Wechselausstellung "Unterwegs nach Tutmirgut" besichtigen zu dürfen. Sie durften.

Kinder sitzen gemeinsam am Tisch und essen.

Die Kinder schmecken und tasten eine Welt, die ihnen gut bekommt.

Der einleitende Vortrag, mit dem die Betreuerin Natalia Kayser den Besuchern einen kurzen Überblick über die einzelnen Stationen der Ausstellung gibt, ist so fantasievoll wie rückenstärkend. Niemand sitzt während des fünfminütigen Fluges zum "Land Tutmirgut" mit rundem Rücken oder hängenden Schultern auf der Bank. Schließlich muss man während der Start- und Landephase in "aufrechter Position" sitzen! So funktioniert Erlebnispädagogik!

"Das Erfolgsrezept der DASA liegt unter anderem darin, dass wir nicht den warnenden Finger heben", sagt Karin Meßmer, Projektleiterin von "Unterwegs nach Tutmirgut". "Vielmehr soll unser Publikum durch das Tun erfahren, wie es sich sicher und gesund verhalten kann." Die DASA, nicht nur ein Technik- sondern auch ein Mitmachmuseum. Deshalb dürfen die jungen Besucher von "Unterwegs nach Tutmirgut" unter anderem zwischen zwei Kursangeboten wählen. Im Koch- und Bastel-Workshop schmecken und ertasten jeweils zehn Mädchen und Jungen 45 Minuten lang eine Welt, die ihnen gut bekommt.

Ein Junge rutscht eine Holzrutsche hinunter.

Bewegung tut gut!

Lust auf Bewegung

Nach den Kursen erobern die Kinder rennend und hüpfend das Land "Tutmirgut", in dem sich alles um das körperliche und seelische Wohlbefinden der jungen Besucher dreht. Weil das Rutschen auf der "Über-Berg-und-Tal-Station" Lust auf Bewegung macht, stehen hier auch die Eltern an, um sich mit Hilfe eines Seiles sitzend oder kniend die Erhebungen hochzuziehen.

Andrang herrscht vor dem Geräuschelabyrinth, einer garagengroßen, schwarzen Box. Im Inneren ist es duster. Der Ruf von Eulen und Martinshörnern dringt ans Ohr, mal laut, mal leise. Ein Schritt nach vorn, eine Wand. Ein Schritt nach rechts, wieder kein Durchkommen. Tastsinn und Ohren werden plötzlich ganz wichtig, um sich zu orientieren.

Kinder liegen in einem großen blauen Zelt

Tiefe Entspannung in der blauen Grotte.

Entspannung tut gut!

Dass Entspannung gut tut, erfahren die Kinder unter anderem in der blauen Grotte, einem Zelt mit großen, weichen Kissen und dicker Schaumstoffmatte. Hier können die Jungen und Mädchen mit ihren Eltern kuscheln oder für sich alleine träumen. Kein Computer, kein voller Terminkalender stört diese Ruhezeit. Und während der Spiele, bei denen sich die Kinder mit ihren Gefühlen auseinandersetzen, lenkt keine Fernsehsendung von der so wichtigen Beschäftigung mit sich selbst ab.

Bei jedem Besuch gibt es Neues zu entdecken

Nicht nur "Unterwegs nach Tutmirgut" setzt auf das Mitmachen und den Spaß, um ganz nebenbei das Gefühl zu vermitteln, wie wichtig die Gesundheit ist. Andere Ausstellungsbereiche, etwa die Kinderbaustelle oder das DASAdrom, ein Warenlager mit Tücken, sind ähnlich konzipiert. Daher wird die DASA auch nach Beendigung der Wechselausstellung "Unterwegs nach Tutmirgut" ein attraktives Ziel für Familien bleiben. Dessen ist sich Projektleiterin Karin Meßmer sicher: "Da wir unsere Ausstellungsbereiche ständig aktualisieren, gibt es bei jedem Besuch etwas Neues zu entdecken. Vielleicht kommen Sie demnächst einfach mal für eine Familien-Ralley vorbei?"

Hinweis: Das hier beschriebene Programm ist nicht mehr aktuell. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite der DASA.

Bilderstrecke: Ausflugsziel DASA

Kreativität ist beim Basteln gefragt 10 Bilder
Kreativität ist gefragt.

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.

Kontakt

DASA Arbeitswelt Ausstellung

44149 Dortmund
Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag, 09:00-17:00 Uhr
Samstag-Sonntag, 10:00-18:00 Uhr

Ab 2016 auch montags geöffnet!

Familienportal