Dortmund überrascht. Dich.
Babys

Familienportal

Bild: Stadt Dortmund

Kinderstube "Spielwiese" eröffnet

Unter großer Beteiligung wurde die Kinderstube "Spielwiese" der AWO Dortmund am 12.11.12 in der Brunnenstraße 25 eröffnet.

Plakat: Kinderstube "Spielwiese"

Bild: Stadt Dortmund

Nach einer Begrüßung durch Gerda Kieninger, Vorsitzende der AWO UB Dortmund, hielten die Schirmherrin des Netzwerkes INFamilie Bürgermeisterin Birgit Jörder und die Leiterin der Grundschule Kleine Kielstraße, Frau Gisela Schultebraucks Grußworte.

Auch die Dezernentin für Jugend, Familie und Schule Frau Waltraud Bonekamp, Friedhelm Sohn als Ausschussvorsitzender des Ausschusses für Kinder, Familie und Jugend und die AWO-Führung Dortmund war neben vielen Eltern und Gästen zur Eröffnung gekommen.

Die Kinderstuben bilden ein festes "Standbein" frühkindlicher Bildungs- und Betreuungsangebote und stellen damit einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Kinder und Eltern des Quartiers und des Aufbaus von Präventionsketten des Netzwerkes INFamilie dar.

Mit der "Spielwiese" wurde die zweite Kinderstube direkt im Brunnenstraßen- und Hannibalviertel eröffnet. 9 Kinder werden von 3 Tagesmüttern betreut. Zum Konzept gehört eine fachliche Schulung und umfängliche Elternarbeit. Die Kinder werden frühzeitig in ihrer sprachlichen -sozialen und kokgnitive Kompetenz unterstützt und gefördert. Kinderstuben stellen als ergänzendes Betreuungskonzept eine sinnvolles Element zwischen Krippe und Kindertagespflegestelle dar.

Bilderstrecke: Eröffnung der Kinderstube "Spielwiese"

Landtagsabgeordnete Gerda Kieninger 4 Bilder
Landtagsabgeordnete Gerda Kieninger hielt eine Rede.
Bild: Stadt Dortmund / Ingolf Sinn

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.