Dortmund überrascht. Dich.
Grundschule Kleine Kielstraße

Familienportal

Bild: Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland Ralf Hüls

SpichWort

Logo Sprichwort mit einem Papagei und Logos der Diakonie - Diakonisches Werk Dortmund und Lünen gGmbH - und der Grunschule Kleine Kielstraße

SprichWort ist ein Sprachförderungsprojekt.

SprichWort ist ein vom Lionsclub Dortmund finanzierter Baustein der Bildungskette des Netzwerks INFamilie.

SprichWort zielt in erster Linie auf den Aufbau eines umfassenden sprachentwicklungsfördernden Milieus ab.

bastelnde Kinder

Kinder verschiedener Herkunftsländer lernen gemeinsam.
Bild: Peter Brenneken

Sprachförderung mit Kindern hat nur dann eine langfristige Wirkung, wenn alle im Lebensumfeld des Kindes diese praktizieren, in der Schule ebenso wie im häuslichen Lebensumfeld. Die Arbeit mit den Eltern ist durch aktives Einbeziehen und Beteiligung an den Angeboten seitens der Fachkräfte des Förderzentrums und der Grundschule ein wichtiger Bestandteil dieses Konzeptes.

In Kooperation des Förderzentrums Rolandstraße und der Grundschule Kleine Kielstraße umfasst das Projekt im Wesentlichen drei inhaltliche Schwerpunkte:

  • Beziehungen aufbauen (nach dem Marte Meo Konzept)
    Fortbildung der Mitarbeiterinnen der Grundschule, Arbeit mit den Eltern
  • Sprachbildung fördern
    Fortbildung von Lehrkräften nach dem Konzept ConLab von Zvi Penner.
    Hierbei steht die Förderung von Grundschulkindern in Kleingruppen,
    gemeinsam durch Mitarbeiter des Förderzentrums und durch Lehrkräfte der Schule und die Beratung der Eltern im Vordergrund.
  • Motopädisches Gruppentraining
    Gruppenangebot für verhaltensauffällige Kinder (sowohl expansives als auchintrovertiertes Verhalten). Das durch Heilpädagogen und einer Ergotherapeutin des Förderzentrums in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule durchgeführte Angebot bezieht die Eltern durch Information, Beratung und Anleitung zur Umsetzung im häuslichen Umfeld mit ein.
Kinder und ein Erwachsener spielen gemeinsam Memory

Eltern und Kinder lernen gemeinsam.
Bild: Grundschule Kleine Kielstraße

Das Konzept findet derzeit im Baby-Eltern-Treff, der vorschulischen Spielgruppe "Erdmännchen", bei den Grundschulkinder und den Lehrpersonen seine Anwendung. Eine Erweiterung der Förderung auf andere Bereiche, wie zum Beispiel die "Bewegungszwerge", ist geplant.

Familienportal