Dortmund überrascht. Dich.
Kinder essen Eis

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karsten Lindemann

Projekt

Fabido-Kita Am Ostpark lädt zur Theateraufführung – Kooperation mit Kinder- und Jugendtheater

Nachricht vom 25.03.2019

Das Fabido-Familienzentrum Am Ostpark hat sich am Freitag, 22. März, in ein Theater verwandelt. Die Kinder präsentierten ihren Eltern sowie Fabido-Geschäftsführer Daniel Kunstleben das Stück "Der Morgengesang". Das Theaterprojekt ist eines von mehreren, für die Fabido und Kinder- und Jugendtheater (KJT) derzeit kooperieren.

Kinder im Theater

Theateraufführung "Der Morgengesang"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Birgit Mattern

16 Vorschulkinder verwandelten sich in Hühner, Hähne, Fledermäuse und Eulen. Gemeinsam haben sie mit ihrem Gesang die Sonne zum Scheinen bewegt – so der Inhalt des Bilderbuchs "Der Morgengesang" nach Ragnild Scamell, das als Inspiration diente. Vor allem geht es in dem Bilderbuch um den liebevollen Umgang der Tiere mit dem Größenwahnsinn des Hahns Kiks.

Bei der Erarbeitung des Stücks hat das Familienzentrum Am Ostpark mit dem Kinder- und Jugendtheater Dortmund zusammengearbeitet. Das Theaterprojekt ist eines von mehreren, für die Fabido und KJT derzeit kooperieren. Die Finanzierung stammt aus der Kapitalrücklage des Streiks der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst: Der Rat der Stadt hatte im Juli 2016 beschlossen, diese Gelder für musisch-ästhetische und ökologische Projekte zu verwenden.

Unter Leitung der Kulturpädagogin Manuela Wenz und mit Hilfe der pädagogischen Fachkräfte der Kita entwickelten die Kinder bei den Proben ihre eigene Ideen zur Geschichte, gestalteten Kostüme und Bühne, sangen und erarbeiteten sich das Stück mit dem Körper. Auch das Sprechen kommt bei dem Theaterstück nicht zu kurz. "Wichtig für Kinder in diesem Alter ist zum einen die Nachahmung, zum anderen die Begeisterung für die Geschichte", sagt Manuela Wenz. "Für unsere Kinder sind kulturpädagogische Angebote anregend und spannend. In andere Rollen zu schlüpfen und deren Sichtweise einzunehmen, ist ein wichtiger Baustein für das soziale Lernen", so Petra Mieberg, Leiterin des Familienzentrums.

Zum Projekt gehören Weiterbildungen für die pädagogischen Fachkräfte, kleine Aufführungen und Präsentationen zum Abschluss sowie ein Besuch des Kinder- und Jugendtheaters an der Sckellstraße mit einer Führung hinter den Kulissen.

Familienportal