Dortmund überrascht. Dich.
Kinder essen Eis

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karsten Lindemann

Aktion

Unfallkommission für Kinder setzt auf Verkehrserziehung - Gefahren im Straßenverkehr weiter beseitigen

Nachricht vom 29.03.2019

Um die Verkehrssicherheit für Kinder auf Dortmunder Stadtgebiet zu erhöhen, gründete die Stadt Dortmund in enger Zusammenarbeit mit der Polizei 2018 in Dortmund eine Kinderunfallkommission. Jetzt stellten die Partner in der Nordstadt erste Maßnahmen vor.

Schüler der Grundschule "Kleine-Kiel-Straße" machten gezielt auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam

Schüler der Grundschule "Kleine-Kiel-Straße" machten gezielt auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Neben verschiedenen Fachbereichen der Stadt Dortmund sowie der Polizei fließen auch die Erkenntnisse und Erfahrungen des "Runden Tisches zur Prävention von Kinderunfällen" in die Arbeit der Kinderunfallkommission ein.

Einen Schwerpunkt der bisherigen Arbeit der Kinderunfallkommission stellte neben einer Analyse des Aufkommens an Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Kindern eine Betrachtung des Gebietes der Dortmunder Nordstadt dar. Dort wurden inzwischen auch bereits die ersten durch die Kinderunfallkommission beschlossenen Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit umgesetzt oder sind in Planung. Dazu gehören z.B. die Verlängerung einer Zaunanlage im Bereich des Mittelstreifens der Bornstraße, konzentrierte Geschwindigkeitsmessungen und die Überwachung von Verstößen an roten Ampeln.

Familienportal