Dortmund überrascht. Dich.
Kinder essen Eis

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karsten Lindemann

Freizeit

PSD ParkSommer bietet tägliches Ferienprogramm für die ganze Familie im Westfalenpark

Nachricht vom 01.07.2021

In den Sommerferien, vom 5. Juli bis 17. August, wird der Westfalenpark noch attraktiver: Ein abwechslungsreiches Programm erwartet Kinder und Jugendliche bzw. Familien beim PSD ParkSommer.

Sport- und Freizeitdezernentin Birgit Zoerner, August-Wilhelm Albert (Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr), Kindern der AWO-Kita Lumiland und den Maskottchen Peter Moneta (PSD Bank) und Piet Flosse.

Sport- und Freizeitdezernentin Birgit Zoerner, August-Wilhelm Albert (Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr), Kindern der AWO-Kita Lumiland und den Maskottchen Peter Moneta (PSD Bank) und Piet Flosse.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

Wie schon im Vorjahr bietet der Westfalenpark Dortmund gemeinsam mit der PSD Bank Rhein-Ruhr eG während der gesamten Sommerferien an 42 Tagen Spiel, Spaß, Sport und Kreativität rund um den Wiesenbereich Buschmühle und das Regenbogenhaus. Los geht es am 5. Juli, das komplette Programm findet sich unter westfalenpark.de und liegt samt Lageplan an den Kassen aus. Die Schirmherrschaft für den ParkSommer hat Oberbürgermeister Thomas Westphal übernommen.

Das Programm: Von Farbendinner bis Piratenparcours

Bei Kreativangeboten können Kinder hämmern, basteln, malen, schmieden, Körbe flechten und noch vieles mehr. Die Fantasie kennt keine Grenzen, wenn Drachen, Monster und Einhörner gestaltet werden, Kinder nach Geräuschen malen oder Neues beim Farbendinner entdecken.

Sportliche und aktive Kinder können ihrem Bewegungsdrang auf der Slackline nachgehen, klettern oder an ihrer Torschusstechnik an der Torwand feilen. Für kleinere Kinder gibt es einen Bewegungsparcours in guter alter Trimm-Dich-Pfad-Manier mit der Möglichkeit, das Minisportabzeichen zu erlangen.

Ein überdimensionales Jenga-Spiel und ein Vier-Gewinnt-Spiel in XXL macht Familien riesigen Spaß – außerdem können sie sich beim Wissensquiz messen. An verschiedenen Stationen im Park können Kinder Riesenseifenblasen entstehen lassen, im Mitmachzirkus turnen und beim Piratenparcours Abenteuer erleben.

Im und vor dem Kindermuseum mondo mio! stehen Upcycling und Umweltschutz im Vordergrund: So werden aus Kronkorken Schlüsselanhänger, alte Tetrapaks verwandeln sich in Portemonnaies, aus Pflanzen wird Farbe gewonnen oder eine Kläranlage selbst gebaut. Im Weltgarten lassen sich die Themen Nachhaltigkeit und Globalisierung anschaulich erleben.

Am Regenbogenhaus findet sich ein großer Spielverleih mit Bällen, Federball, Boccia und vielen anderen Spielangeboten, die kostenlos ausgeliehen und im Park frei genutzt werden können. Jeden Sonntag präsentiert das KinderKulturcafé auf einer Open-Air-Bühne am Regenbogenhaus verschiedene Künstler*innen. Die Plätze sind hier begrenzt, eine Anmeldung beim Regenbogenhaus ist ratsam.

Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, erkundet mit Hilfe der Informationsflyer zu Bäumen, Rosen oder der Historie des Westfalenparks eigenständig den Park.

Ein Selfie mit Ernie und Bert oder Piet Flosse

Auf der Wiese der Buschmühle wartet der berühmte blaue Löwenzahn-Bauwagen aus der gleichnamigen TV-Serie auf Besuch. Zu entdecken gibt es im Löwenzahnland von freitags bis sonntags viele knifflige Spiele und Experimente aus Mathematik und Physik.

Auch die beliebten TV-Stars Ernie und Bert aus der Sesamstraße, SimsalaGrimm und sogar Tabaluga und Arktos als Special Guests wandeln am Wochenende auf den Parkwegen und stehen für ein Foto bereit. Das Highlight bildet am letzten Ferien-Wochenende (13./14./15. August) die legendäre Rate-Show "1, 2 oder 3" mit der originalgetreuen Spielkulisse, den originalen Jingles, Intros und Einspielfilmen. Gespielt wird auf den bekannten, farbig abgegrenzten, Spielfeldern. Mit dabei ist auch Piet Flosse, das "1, 2 oder 3"-Maskottchen, das für seine lebhaften TV-Auftritte berühmt-berüchtigt ist.

Neuauflage nach Erfolg im Vorjahr

Der PSD ParkSommer entstand im vergangenen Sommer mitten in der Corona-Pandemie, um Kindern und Familien Momente der Entspannung, aber auch spannende Erlebnisse zu Hause zu bieten. "Die Aktion war mit rund 100.000 großen und kleinen Besucher*innen sehr beliebt und ein tolle Bereicherung des Ferienangebotes in Dortmund", sagt Stadträtin Birgit Zoerner, Dezernentin für Sport und Freizeit. "Gemeinsam mit der PSD Bank Rhein Ruhr fiel daher die Entscheidung für eine Neuauflage leicht. Ich freue mich sehr, dass die PSD Bank wieder mit dabei ist und wir den Dortmunder Familien erneut abwechslungsreiche Ferien daheim bieten können", so Zoerner.

Die PSD Bank Rhein Ruhr als Sponsor hat das Ferienprogramm im Park aktiv mitentwickelt und unterstützt. "Nach dem Erfolg im Vorjahr war uns klar: Gerade in dieser besonderen Zeit brauchen Menschen mehr denn je ein großartiges Freizeitangebot. Gemeinsam mit dem Westfalenpark ist uns in diesem Jahr über sechs Wochen ein noch abwechslungsreicheres Programm gelungen. Persönlich freue ich mich wieder auf die tollen Figuren wie Ernie & Bert und Tabaluga. Highlight wird sicherlich die aus dem ZDF bekannte '1-2 oder 3'-Rate-Show am letzten Ferienwochenende", sagt August-Wilhelm Albert, Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr eG.

Zum Thema

Freien Eintritt haben

  • Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren,
  • Studierende
  • Auszubildende mit entsprechender Bestätigung bis einschließlich 25 Jahren
  • Inhaber*innen einer Jahreskarte
  • oder eines Dortmund Pass.

Erwachsene zahlen 3,50 Euro für Einzelpersonen (Kleingruppen 7 oder 10,50 Euro). Alle Angebote des PSD ParkSommers sind im Parkeintritt enthalten.

Alle Aktionen sind offene Angebote, aber teilweise mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl – und immer unter Einhaltung der Vorgaben zum Infektionsschutz. Eine Teilnahme ist ohne Test möglich, jedoch kann in manchen Bereichen ein Mund-Nasenschutz notwendig werden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Familienportal