Kinder essen Eis

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karsten Lindemann

Kulturelle Bildung

Fabido ist mit "Kultur-Kitas Dortmund" für Deutschen Kita-Preis 2021 nominiert

Nachricht vom 28.09.2021

Im Rennen um den Deutschen Kita-Preis 2021 ist der städtische Kita-Träger Fabido In der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" nominiert. Zuletzt hatte Dortmund 2019 den ersten Platz in der Kategorie geholt.

Spielzeug

Die "Kultur-Kitas" haben den Schwerpunkt kultureller Bildung.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Sabrina Richmann

In den Dortmunder "Kultur-Kitas" können Kinder mit dem Schwerpunkt "Kulturelle Bildung" ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie können in vielfältiger Weise sinnliche Erfahrungen machen, ihren Eindrücken Ausdruck verleihen und sich selbst in kreativer Weise erleben. Die Fachkräfte haben Kontakte zu den Lernorten der kulturellen Bildung im Stadtteil sowie in der Stadt und nutzen diese, um den Kindern weitere kulturelle Erlebnisse zu ermöglichen. Insbesondere in Kindertageseinrichtungen, die Kinder mit einem erhöhten Unterstützungsbedarf betreuen, werden die Eltern besonders mit einbezogen, um auch ihnen die kulturellen Lernorte zu eröffnen und Teilhabe zu ermöglichen.

Folgende acht Fabido-Kitas sind vom Kulturbüro Dortmund als Kulturkita zertifiziert worden: das Familienzentrum Echhoffstraße, die bilinguale Kita Friedrich -Henkel- Weg, die Kita Hugo Sickmann Straße "Kinderkunsthaus Hugolino", das Familienzentrum Lange Straße, das Familienzentrum Lünener Straße, das Familienzentrum Stollenstraße und die Kita Vinklöther Mark.

Deutscher Kita Preis

Deutscher Kita Preis
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Deutscher Kita Preis

Finalisten werden im Dezember verkündet

Von rund 1.200 Bewerbungen haben es 25 Kitas und 15 Initiativen unter die Nominierten geschafft. Bereits zum fünften Mal vergeben das Bundesfamilienministerium sowie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern den Deutschen Kita-Preis. Die Auszeichnung wird in den Kategorien "Kita des Jahres" und "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" verliehen. Insgesamt ist die Auszeichnung mit 130.000 Euro dotiert. Die Erstplatzierten pro Kategorie dürfen sich auf ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen. Zudem warten auf vier Zweitplatzierte in beiden Kategorien je 10.000 Euro.

Wer es ins Finale auf einen der zwanzig Finalistenplätze schafft, verkündet die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bereits Mitte Dezember. Im Frühsommer 2022 werden schließlich in Berlin die Preisträger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung des Deutschen Kita-Preises bekanntgegeben.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Familienportal