Kinder essen Eis

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karsten Lindemann

Verkehr

Abonnent*innen des Schokotickets zahlen durch das Neun-Euro-Ticket weniger Monatsbeiträge

Nachricht vom 14.06.2022

Durch das neue Neun-Euro-Ticket wird das Schokoticket günstiger. Daher fällt der Erstattungsbeitrag, der derzeit von der Stadt Dortmund übernommen wurde weg.

Das Schokoticket ist für Schüler*innen, die Anspruch auf ein solches Ticket haben, zum Schuljahr 2021/22 teurer geworden: Die Eigenanteile erhöhten sich um zwei Euro auf 14 Euro für das erste und um einen Euro auf sieben Euro für das zweite Kind. Der Erstattungsbetrag für Schüler*innen mit einem monatlichen Eigenanteil von 14 Euro beträgt für das gesamte Schuljahr 20 Euro. Für die Geschwisterkinder (monatlicher Eigenanteil von sieben Euro) beträgt der Erstattungsbetrag zwölf Euro. Der Rat der Stadt hatte im Dezember 2021 entschieden, diese Erhöhung des Eigenanteils am Schokoticket zu übernehmen – für Dortmunder Schüler*innen ebenso wie für Schüler*innen mit Wohnsitz außerhalb von Dortmund, die in Dortmund zur Schule gehen. Dies betrifft aktuell 16.611 Schüler*innen.

Neun-Euro-Ticket bringt Änderungen beim Erstattungsbeitrag

Durch die Einführung des Neun-Euro-Tickets zum 1. Juni reduzieren sich für Bezieher*innen des Schokotickets die monatlichen Kosten für ihr Abonnement. Sie haben daher durch das Neun-Euro-Ticket nur noch bis zum 31. Mai einen Anspruch auf Erstattung des erhöhten Eigenanteils.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Familienportal