Dortmund überrascht. Dich.
Graffiti mit Schriftzug "Willkommen"

Flüchtlinge in Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Wo kommen die Flüchtlinge her?

Häufigste Herkunftsländer(-regionen)

Zurzeit leben in Dortmund rund 3200 Asylsuchende Menschen aus rund 70 Nationen in Dortmund. Der Hauptanteil der schutzsuchenden Menschen kommt mit rund 24 % aus den Bürgerkriegsländern des Nahen Ostens (Syrien, Irak, Libanon), mit 7 % aus Afghanistan und mit 11% aus den westafrikanischen Ländern Guinea und Nigeria. (Stand: Dezember 2018)

Flüchtlinge in Dortmund