Dortmund überrascht. Dich.
Graffiti mit Schriftzug "Willkommen"

Flüchtlinge in Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Beratungsangebote

Jugendamt stellt Beratungs- und Unterstützungsangebote zusammen

Nachricht vom 31.03.2020

Das Jugendamt berät und unterstützt. Hier finden Sie alle Angebote im Überblick.

Frau am Telefon mit besorgtem Gesichtsausdruck

Bei Sorgen können sich Eltern telefonisch beraten lassen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): www.stock.adobe.com / mariesacha

Kinderschutz-Notruf

Die Kinderschutz-Notrufnummer des Jugendamtes ist Tag und Nacht erreichbar unter 0231 50-12345. Die Notrufnummer des Jugendamtes hilft weiter bei Misshandlung und bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Jugendhilfedienst

Die Bezirkssozialarbeiter und -sozialpädagogen des Jugendhilfedienstes sind telefonisch sowie per Mail erreichbar für Familien, Kinder oder Jugendliche sowie Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen leben oder arbeiten. Für Beratungs- und Gesprächsbedarf können Sie die Kontaktdaten der jeweiligen Jugendhilfedienste unter Jugendhilfedienste einsehen.

Häusliche Gewalt und Schwangerschaftskonfliktberatung

In der aktuellen Situation steigt die Gefahr für Frauen und Kinder, häusliche und sexualisierte Gewalt zu erfahren. Während das Gewaltrisiko steigt, fallen Verletzungen oder Unterstützungsbedarfe weniger auf, wenn Betroffene z.B. nicht mehr in die Schule, zur Arbeit oder in den Sportverein gehen. Eine Übersicht zu Beratungsstellen, Hilfsangebote und Hotlines bietet die Webseite des Gleichstellungsbüros

Erziehungs- und Familienberatung

Telefonische Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern gibt es in allen Beratungsstellen der Stadtbezirke sowie unter der zentralen Nummer 0231 50-27320. Für die Gespräche stehen Fachkräfte von montags bis donnerstags von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie von 12:30 bis 16:00 Uhr (donnerstags bis 17:30 Uhr) und freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr zur Verfügung.

Familienbüro

Das Familienbüro ist Service- und Anlaufstelle für Eltern und Familien. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten bei vielen Fragen, leisten direkt Hilfe oder vermitteln den Kontakt dorthin. Das Familienbüro ist telefonisch erreichbar von Montag bis Mittwoch zwischen 8:00 und 16:00 Uhr, Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr unter 0231 50–27320.

Jugendfreizeiteinrichtungen

Die Jugendfreizeiteinrichtungen sind derzeit geschlossen, ihre Mitarbeiter*innen jedoch weiterhin telefonisch erreichbar. Die Telefonnummern findet man unter www.jugendamt.dortmund.de im Bereich „Freizeit“.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Die Fachstelle „Unbegleitete minderjährige Ausländer“ ist per E-Mail erreichbar unter uma@stadtdo.de.

Büro für Kinder- und Jugendinteressen

Auch wenn die Kinderspielplätzen, Fun- und Trendsportflächen geschlossen sind, ist das Team des Büros für Kinder- und Jugendinteressen für Anliegen rund um die Spielplätze ansprechbar unter 0231 50-29992.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Flüchtlinge in Dortmund