Dortmund überrascht. Dich.
Kinder und Jugendliche auf einem Klettergerüst

Jugendamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Annegret Hultsch

Erzieherischer Jugendschutz

Kinder und Jugendliche stark machen!

Während der gesetzliche Jugendschutz junge Menschen durch Gesetze schützen will, zielt der erzieherische Jugendschutz darauf ab, junge Menschen in ihrer Persönlichkeit zu stärken und sie zu befähigen, mit sich selbst und anderen verantwortlich umzugehen.

Der Erzieherische Jugendschutz begleitet, stärkt, unterstützt und informiert junge Menschen, um sie in die Lage zu versetzen, sich selbst vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Mittels aktivierender und partizipativer Methoden sollen sie in ihrer Eigenverantwortlichkeit, Kritik- und Entscheidungsfähigkeit geschult werden, um so die unterschiedlichen Herausforderungen des Erwachsenwerdens meistern zu können.

Die Handlungsfelder des erzieherischen Jugendschutzes sind vielfältig und im stetigen Wandel. Aufmerksam werden die dynamischen Entwicklungen in den Lebenswelten der jungen Menschen beobachtet, um bedarfsorientiert und frühzeitig präventive Maßnahmen entwickeln zu können.

Das Fachreferat Erzieherischer Jugendschutz ist im Jugendamt Dortmund in der Abteilung Kinder- und Jugendförderung angesiedelt.

Die schwerpunktmäßigen Handlungsfelder sind:

  • Sexuelle Bildung
    Aufklärung, sexuelle Mündigkeit und Selbstbestimmung, Schutz vor sexualisierter Gewalt
  • Suchtprävention
    Persönlichkeitsstärkung, Substanzen und Wirkweisen, Suchtvorbeugung, Präventionsübungen

Darüber hinaus werden in der Kinder- und Jugendförderung folgende Themen behandelt:

  • Medien
    Computer, Handy, Internet, soziale Netzwerke
  • Ideologie
    Rechtsextremismus, Salafismus, Demokratieerziehung

Angebote

Das Fachreferat führt in den Bereichen Sexuelle Bildung und Suchtprävention folgende Angebote durch:

  • Workshops in Schulen (ab 5. Klasse), Jugendarbeit und Jugendhilfe
  • Elterninformationsabende
  • Öffentlichkeitswirksame Aktionen bei Stadt(-teil)festen und jugendkulturellen Veranstaltungen (Dortbunt, Juicybeats)
  • Organisation von Fortbildungs- und Fachtagen für pädagogische Fachkräfte

Netzwerkarbeit und Kooperation

Der Erzieherische Jugendschutz ist eine Querschnittsaufgabe für alle in der Kinder- und Jugendförderung tätigen. Das Fachreferat ist stellvertreten im:

  • Arbeitskreis Sexuelle Bildung
  • Arbeitskreis Suchtprävention
  • Arbeitskreis Hilfen bei sexueller Gewalt

Wenn Sie Fragen, Bedarfe oder Anregungen haben, sprechen Sie uns an!

Kontakt

Jugendamt Dortmund - Kinder- und Jugendförderung - Fachreferat Erzieherischer Kinder- und JugendschutzStefanie MennekenAnsprechpartnerin

44131 Dortmund
Dipl. Sozialpädagogin