Treppenaufgang

Jugendamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Rolf Gripshöfer

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Suchtprävention

Beim Thema Abhängigkeit (Alkohol, Partydrogen, Medikamente usw.) helfen wir!

Das Fachreferat Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz bietet Unterstützung bei Fragen und Hilfe rund um das Thema Abhängigkeit, Sucht und digitale Medien.

Das Leben stellt uns ständig vor neue Aufgaben und hält für uns unerwartete Situationen bereit, in denen Lebensbewältigungskompetenzen gefragt sind. Scheinbar unlösbare Probleme, Langeweile oder die Suche nach Abenteuer und Spaß werden zunehmend von Kindern- und Jugendlichen mit Suchtmitteln kompensiert.

Dies stellt für alle am Erziehungsprozess beteiligten Personen eine Herausforderung dar, angemessen darauf reagieren und präventiv tätig zu werden.

Die Angebote richten sich an

  • Lehrerinnen und Lehrer sowie Gesamt- und Teilkollegien
  • Schülerinnen und Schüler
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Jugendarbeit, Kirchengemeinden, Jugendverbände
  • Elterninitiativen
  • Eltern