Dortmund überrascht. Dich.
Altes Stadthaus und Berswordthalle

Jugendamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): GPM Foto

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Organigramm des Jugendamtes der Stadt Dortmund

Organigramm des Jugendamtes. Barrierefreier Text steht zur Verfügung.

Das aktuelle Organigramm des Jugendamtes der Stadt Dortmund.

Barrierefreie Beschreibung des Organigramms

Das Organigramm ist eine grafische Darstellung des strukturellen Aufbaus des Dortmunder Jugendamtes. Es veranschaulicht, welche Aufgaben inhaltlich miteinander verbunden sind und in welchen Beziehungen die organisatorischen Abteilungen und Einheiten zueinander stehen. Dabei ist die Verwaltung des Jugendamtes zuständig für die laufenden Geschäfte sowie die Ausführung der Beschlüsse des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie und des Rates.

Geleitet wird das Jugendamt von Frau Dr. Annette Frenzke-Kulbach. Der Fachbereichsleitung angegliedert ist ein Stab mit Steuerungs- und Unterstützungsdiensten aus Jugendhilfeplanung, der Koordination von Frühen Hilfen sowie dem Kinderschutz und dem Projektmanagement. Ebenfalls unmittelbar an die Fachbereichsleitung angegliedert ist das Städtische Institut für erzieherische Hilfen, kurz: SIEH. Unter dem Dach des SIEH hält das Jugendamt ein eigenständiges Jugendhilfeangebot vor. Die Leitung des SIEH wird von Frau Sabina Winterkamp wahrgenommen.

Nachfolgend ordnet sich das Jugendamt auf horizontaler Ebene in seine acht Fachabteilungen.

Die Fachabteilung 51/1, geleitet von Herrn Thorsten Funck, umfasst den Kaufmännischen Bereich. Ihm sind die Teams 51/1-1 Finanzcontrolling, 51/1-2 Finanz- und Rechnungswesen, 51/1-3 Recht, Datenschutz, Verträge und IKS, 51/1-4 Wirtschaftliche Jugendhilfe und 51/1-5 Unterhaltsvorschuss untergeordnet.

Die Erzieherischen Hilfen werden in der Fachabteilung 51/2 gebündelt. Hierzu zählen die Leistungen der in den Stadtbezirken ansässigen 12 Jugendhilfedienste und der Gruppen 51/2-1 Fachreferat und Unterstützungsteam sowie 51/2-2 Fachstelle für Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge. Geleitet wird die Fachabteilung 51/2 von Frau Sabrina Dahl.

Die Fachabteilung 51/3, geleitet von Frau Monika Bornemann, ist verantwortlich für die Förderung und Beratung der Träger*innen von Kindertagesbetreuungen innerhalb und außerhalb von Kindertageseinrichtungen. Zugeordnet ist ihr die Arbeitsgruppe 51/3-2 Elternbeiträge.

In der Fachabteilung 51/4 werden alle Angebote der allgemeinen Kinder- und Jugendförderung sowie der Kinder- und Jugendkultur und -sozialarbeit zusammengefasst. Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt durch die Teams 51/4-1 Zentrale Fachreferate & Verwaltung, 51/4-2 Fachreferent*innen und Einrichtungen in den Stadtbezirken sowie 51/4-3 Zentrale Einrichtungen. Die Bereichsleitung wird von Herrn Mark Becker wahrgenommen.

Die acht städtischen Erziehungsberatungsstellen sowie die Koordinierungsstelle "Hilfen bei sexueller Gewalt" sind der Fachabteilung 51/5 "Psychologische Dienste" angegliedert. Zukünftig wird hier zudem eine Fachstelle zur Bearbeitung von Anträgen auf Eingliederungshilfen gem. § 35 a SGB VIII eingerichtet. Bereichsleitung der Fachabteilung 51/5 ist Herr Alfred Hennekemper.

Die Fachabteilung 51/6 "Sozialpädagogische Fachdienste", geleitet von Herrn Oliver Gernhardt, versteht sich als ein interner Dienstleister. So sind die Aufgabeninhalte eng mit anderen Fachabteilungen des Jugendamtes verbunden. Die Abteilung untergliedert sich neben dem Jugendberufshaus in die Teams 51/6-1 Haus des Jugendrechts, 51/6-2 Büro für Kinder- und Jugendinteressen, 51/6-3 Ambulante intensive Betreuung, 51/6-4 Krisenintervention & Begleiteter Umgang sowie den Fachdienst des Pflegekinder- und Adoptionsdienstes, bestehend aus den Arbeitsgruppen 51/6-5 Netzwerkpflege und Adoptionsvermittlungsstelle sowie 51/6-6 Vollzeit- und Bereitschaftspflege.

Die Präventionsfachstelle besteht aus einem zentralen Team, 51/7-1, sowie den beiden Regionalteams 51/7-2 Innenstadt/Ost und 51/7-3 Süd/West. Dem zentralen Team sind die Aufgabenfelder Frühe Hilfen, Familienbildung, Netzwerk INFamilie und Suchtprävention zugeordnet, die beiden Regionalteams werden gebildet aus den 12 Familienbüros in allen Stadtbezirken. Bereichsleitung der Fachabteilung 51/7 ist Frau Kordula Leyk.

Die Fachabteilung 51/8 "Verwaltung" umfasst die Teams 51/8-1 Personal, Organisation, IT, Beschaffung und Gremienmanagement, 51/8-2 Amtsvormundschaften sowie 51/8-3 Beistandschaften. Die Leitung des Bereiches "Verwaltung" nimmt Herr Michael Bonan wahr.