Dortmund überrascht. Dich.
Landkarte mit Beschriftung "Finde deine Spielorte"

Jugendamt

Do-Forum

„mitreden, mitbestimmen, mitwirken!“

Beteiligungsprojekte und Kampagnen des Jugendamtes und der freien Träger der Jugendhilfe tragen maßgeblich dazu bei, dass junge Menschen sich in gesellschaftliche Prozesse einmischen und damit dauerhaft bürgerliches Engagement geschaffen und gestärkt wird.

Besonders in Dortmund hat die Stärkung von Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert eingenommen. Mit dem Beschluss „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Gestaltung ihrer Lebensbereiche in Dortmund“

im Rat der Stadt Dortmund am 18. Februar 1999 und im Kinder- und Jugendausschuss am 20. Januar 1999 sind kontinuierlich neue Beteiligungsformen ausprobiert und umgesetzt worden. Die Initiative des Jugendamtes Dortmund "Das Do-Forum...mitreden, mitbestimmen, mitwirken"leistet einen weiteren Beitrag dazu, dass Jugendliche in ihrer konkreten Lebenswirklichkeit Prozesse der demokratischen Willenbildung erleben und erlernen.

Die Ziele

Das Do-Forum...

  • vermittelt, wo die verschiedenen Lebenswelten der Erwachsenen und die der jungen Menschen aufeinander treffen.
  • vertritt aktiv die Interessen von Jugendlichen.
  • fördert den Dialog zwischen Jugendlichen und PolitikerInnen im gemeinsamen Interesse einer lebendigen Gesellschaft.
  • ist bürgernah und tätig im Interesse junger Menschen.

Der Beginn

  • Jugendliche haben eine Idee und möchten diese umsetzen. Mitarbeiter der Jugendarbeit vor Ort erfahren davon und unterstützen sie weiter.
  • Jugendliche wollen in einer Einrichtung, ihrem Verein oder Jugendverband ein Projekt oder andere Angebote realisieren.
  • Politik und/oder Verwaltung wollen Maßnahmen für Jugendliche durch die Zielgruppe überprüfen lassen.

Die Kümmerer

...ist der Fachreferent/ die Fachreferentin für Kinder- und Jugendförderung im Stadtbezirk.

Er/Sie ist Ansprechpartner/in für die Jugendlichen, für die Politik und für die Verwaltung und daher Dreh- und Angelpunkt des Do-Forums. Er / Sie erstellt eine Übersicht über die Themen, die in den Do-Foren behandelt werden und bestellt einen Mentor, der Ansprechperson mit den Jugendlichen "vor Ort" ist. Die einzelnen Themen werden auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Möglicherweise kann bereits an dieser Stelle die Idee oder das Projekt umgesetzt werden. Dann wäre das Verfahren abgeschlossen. Ansonsten wird das Verfahren zum Do-Forum fortgesetzt.

Der Jugend-TÜV

Jedem Do-Forum wird ein Jugend-Tüv vorgeschaltet.

Kümmerer und Mentor legen gemeinsam fest, welche Jugendlichen in den Jugend-Tüv berufen werden.

Der Jugend-Tüv ist als Gutachterteam. Es setzt sich mit der ins DoForum eingebrachten Fragestellung kritisch auseinander, sammelt notwendige Informationen und holt falls erforderlich auch Gegenvorschläge ein.

Die Jugendlichen können sowohl im Stadtbezirk als auch gesamtstädtisch tätig werden.

Jugendliche, die selbst eine Idee eingebracht haben, können selbst im Jugend-Tüv mitarbeiten. Eine Berufung durch Altersgenossen quasi als Interessenvertreter ist ebenfalls möglich.

Das Forum

Ergebniss des Jugend-Tüv's sind Grundlage für die Durchführung des Do-Forums. Der Kümmerer moderiert das Do-Forum.

1. Die Ergebnisse werden vom Jugend-Tüv präsentiert.

2. Es beginnt ein Dialog zwischen Jugendlichen und Vertretern aus Politik und/oder Verwaltung.

3. Mögliche Kompromisse werden ausgehandelt, so dass am Ende eine Vereinbarung zwischen den Jugendlichen und Vertretern aus Politik und/oder Verwaltung getroffen werden kann.

Die Umsetzung

Der Kümmerer ist für die Umsetzung der Ergebnisse des Do-Forums verantwortlich.

  • Der Kümmerer klärt die Zuständigkeiten.
  • Der Kümmerer kontrolliert den Fortschritt des Projektes.
  • Der Kümmerer informiert den Jugend-Tüv über den Projektverlauf.
  • Der Kümmerer dokumentiert den gesamten Prozessverlauf.
  • Der Kümmerer informiert KJA und Bezirksvertretung über den Verlauf des Do-Forums.

Das Fazit

  • Das Do-Forum lässt die jungen Menschen aktiv an ihrer Umgebung mitwirken.
  • Die Belange von Jugendlichen erhalten mehr Gewicht in Politik und Verwaltung.
  • Politik und Verwaltung profitieren von neuen Ideen und Konzepten.

Kontakt

Jugendamt Dortmund - Do-Forum