Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Seniorenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Senioren

Erfolgreiches Landesprojekt Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz für die Region Dortmund wird fortgesetzt

Nachricht vom 11.08.2020

Die Verwaltungsspitze beschloss am Dienstag, 11. August, die Weiterbeschäftigung von drei extern angestellten Mitarbeiter*innen im Landesprojekt Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz, Region Dortmund.

Auf Basis des Zuwendungsbescheides des Landes kann bis zum 31. Dezember 2021 die erfolgreiche Initiative zur Strukturentwicklung in Bezug auf die Themen Alter, Pflege und Demenz in der Region Dortmund, die neben der Stadt Dortmund auch die Stadt Hagen, den Kreis Unna und den Märkischen Kreis umfasst, fortgesetzt werden.

Seit dem 1. Juli 2019 werden die ehemaligen Demenz-Servicezentren NRW als Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz vom Land und den Pflegekassen weitergefördert. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Förderung des abrechnungsfähigen Aus- und Aufbaus von Unterstützungsleistungen im Alltag sowie die Unterstützung spezifischer Zielgruppen insbesondere von Menschen mit Demenz.

Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen

"Ziel des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz ist es, die Versorgungsstrukturen in der Region Dortmund so weiterzuentwickeln, dass Menschen mit ihren individuellen Pflegebedarfen sowie ihre sie pflegenden Angehörigen in ihrem Wohnumfeld die Unterstützung, Begleitung und Förderung finden, die sie benötigen, um in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und am sozialen Leben teilhaben zu können", erläutert Sozialdezernentin Birgit Zoerner.

Wie seit langen Jahren im Projekt Demenz-Servicezentrum erfolgreich praktiziert, finden die Aktivitäten des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz in Kooperation mit den Akteuren vor Ort statt.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Seniorenportal