Friedensplatz altes Stadthaus

Seniorenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Lesungen

LiteraturCafé im Wilhelm-Hansmann-Haus lädt zum Frühlingserwachen ein

Nachricht vom 24.02.2022

Es ist mittlerweile ein echter Renner im Veranstaltungsprogramm: Das LiteraturCafé im Wilhelm-Hansmann-Haus (WHH). Anfang März startet das gemeinsame Projekt der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Fachbereich Senoir*innen und Bibliothek des WHH mit zwei Themenschwerpunkten.

Krokusse im Rombergpark

Die blauen Krokusse im Botanischen Garten Rombergpark zeigen jedes Jahr wie schön der Frühling ist.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Claudia Schwabe-Scharmann

"Alles freut sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut" - so hat Friedrich Schiller einst die Jahreszeit beschrieben, in der der Winter endlich vorbei ist. Das LiteraturCafé im Wilhelm-Hansmann-Haus bietet mit seiner ersten Lesung im neuen Halbjahr 2022 einen Blick zurück auf den Winter und schaut dann auf das Frühlingserwachen.

Gelesen werden herzerwärmenden Geschichten gegen die frostigen Wintertemperaturen und Texte, die den Frühling begrüßen. Im restlichen Halbjahr wird es Lesungen von Geschichten geben, die von Frauen verfasst wurden.

Die erste Lesung ist am Donnerstag, 3. März um 15:00 Uhr, mit deutschsprachigen Schriftstellerinnen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, danach wird mit dem 20. und 21. Jahrhundert fortgefahren und zuletzt wird sich mit internationalen Schriftstellerinnen im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Str. 21, beschäftigt.

Informationen und Anmeldungen im WHH unter der Telefonnummer 0231-50 23357. Die Veranstaltung kostet einen Euro.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Seniorenportal