Dortmund überrascht. Dich.
Autofahrerin mit Rollstuhl

Sozialamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Benito Barajas

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Hilfen zum Erreichen des Arbeitsplatzes

Bestehen wegen der Behinderung besondere Schwierigkeiten, den Arbeitsplatz zu erreichen, sind unter bestimmten Voraussetzungen Hilfen möglich für

  • die Beschaffung eines Kraftfahrzeuges (Zuschuss ist einkommensabhängig),
  • die behinderungsbedingte Zusatzausstattung des Fahrzeugs,
  • Erlangung der Fahrerlaubnis.

Der örtliche Träger (Sozialamt - Fachstelle - Behinderte Menschen im Beruf) erbringt diese Leistungen nur für Beamte und Selbständige. Für Arbeiter und Angestellte werden diese Leistungen durch die Agentur für Arbeit oder den Rentenversicherungsträger erbracht.

Die Leistungen werden gemäß der Kraftfahrzeughilfe-Verordnung (KfzHV) gewährt.