Autofahrerin mit Rollstuhl

Sozialamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Benito Barajas

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Hilfen für behinderte Menschen im Beruf und ihre Arbeitgeber

Wir erbringen Hilfen für schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber*innen.

Wir schaffen und sichern Arbeitsplätze, indem wir schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber*innen beraten und finanzielle Hilfen gewähren.

Um Arbeitsbedingungen möglichst behinderungsgerecht zu gestalten, finanzieren wir u.a. technische Arbeitshilfen und bieten behinderungsbedingte Beratung und Betreuung an.

Unsere Leistungen erbringen wir in enger Zusammenarbeit mit dem Inklusionsamt.

Gesetzliche Grundlage

Das SGB IX sieht für behinderte Menschen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben vor. Es enthält im 3. Teil das sogenannte Schwerbehindertenrecht, das sind die besonderen Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen. Darin werden die Aufgaben des Inklusionsamtes beschrieben. Ein Teil dieser Aufgaben und Befugnisse wurde durch Zuständigkeitsverordnung den örtlichen Trägern übertragen. In Dortmund sind diese Aufgaben dem Sozialamt - Fachstelle "Behinderte Menschen im Beruf" zugeordnet.