Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen

Sozialamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Benito Barajas

Aufenthalt im Hannibal / Sicherheitsdienst

Bin ich sicher, wenn ich in meine Wohnung gehe (z.B. um Kisten zu packen)?

Ihre Sicherheit ist für die kurzen Zeiträume durch ausreichendes Personal gewährleistet. Allerdings muss die Stadt Dortmund den Überblick behalten, wie viele Menschen sich im Gebäude aufhalten und wo genau.

Warum verbietet der Sicherheitsdienst, dass ich in meiner Wohnung Wäsche wasche oder dusche?

Leider kann die Stadt Dortmund zurzeit keine normale Wohnnutzung erlauben. Und dazu gehören auch Waschen, Duschen und Kochen. Sie dürfen nur in die Wohnung gehen, um Ihre Sachen zu holen. Bitte nutzen Sie Waschmaschinen und Trockner in den Notunterkünften oder in Waschsalons. Die Kosten hierfür übernimmt die Stadt.

Wieso nur 30 Minuten Aufenthalt pro Tag?

Die Stadt Dortmund muss den Überblick behalten, wer sich wann und wo aufhält. Eine normale Wohnungsnutzung ist aktuell nicht gestattet. Die 30 Minuten sind dazu gedacht, um ein paar Dinge aus der Wohnung zu holen. Nach vorheriger Terminvereinbarung können Sie sich auch länger im Hannibal aufhalten, wenn Sie Ihren Umzug vorbereiten.

Warum dürfen wir nur in Begleitung in unsere Wohnung?

Die Stadt Dortmund muss sichergehen, dass die Wohnungen nicht für Wohnzwecke genutzt werden und dass die erlaubte Zeit für Kurzaufenthalte nicht überschritten wird. Außerdem achtet der Sicherheitsdienst darauf, dass keine fremden Wohnungen betreten werden.

Der Sicherheitsdienst verlangt von mir, dass ich einen Mietnachweis mitbringe, wenn ich in meine Wohnung möchte, um Sachen zu holen.

Ein Mietnachweis ist nicht nötig. Die Stadt wird noch einmal mit dem Sicherheitsdienst sprechen, dass es ausreichend ist, wenn Sie Ihren Personalausweis und den Wohnungsschlüssel dabeihaben. In Sonderfällen, wie beispielsweise einer aufgebrochenen Tür, kann eine Mietbescheinigung (Vertrag) verlangt werden.

Warum ist das Personal des Sicherheitsdienstes und der Stadtverwaltung so unfreundlich?

Dies sollte nicht so sein. Gerade in Ihrer Notlage verdienen Sie besonderen Respekt. Falls man ihnen unfreundlich begegnet ist, bittet Sie die Stadt Dortmund um Entschuldigung.

Wann wird das Gebäude bewacht?

Das Gebäude wird rund um die Uhr bewacht. Es ist sicher vor unbefugtem Zutritt. Die Bewachung wird auch während der Sanierung andauern.

Warum wurde unsere Wohnungstür eingebrochen? Wir hatten nur aus Versehen das Licht angelassen.

Die Stadt Dortmund muss sichergehen, dass sich niemand ohne deren Wissen im Haus befindet und dass es nicht bewohnt wird.