Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Sozialamt

Bild: Jesús González Rebordinos

Baumaßnahmen

Stadt erstellt "Sanierungs-Fahrplan" für Senioren-Begegnungsstätten

Nachricht vom 12.06.2018

Für die Sanierung der 18 Senioren-Begegnungsstättten im Stadtgebiet hat der Fachbereich Liegenschaften unter Beteiligung des Sozialamtes nun einen "Sanierungs-Fahrplan" erstellt. Die Baumaßnahmen erfolgen nach Priorität. Zuerst werden Arbeiten in Persebeck, Kley und Mailoh umgesetzt.

Im Jahr 2016 hat der Rat der Stadt Dortmund die Gesamtkonzeption für die zukünftige Seniorenarbeit beschlossen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Notwendigkeit von Sanierungs- und Bau-Maßnahmen an den bestehenden Senioren-Begegnungsstätten festgestellt.

Basierend darauf wurde seitens des Fachbereichs Liegenschaften unter Beteiligung des Sozialamtes ein "Sanierungs-Fahrplan" für die 18 Begegnungsstätten im Stadtgebiet erstellt. Dieser berücksichtigt zum einen die Frequentierung und Zukunftsfähigkeit der Standorte und zum anderen alle baulichen, technischen und standortbedingten Anforderungen.

Barrierefreiheit, Komfort und digitale Infrastruktur

Die Sanierung wird mit dem Ziel der Erhöhung der Attraktivität der bestehenden Begegnungsstätten erfolgen. Ein besonderer Fokus wurde daher auf die Barrierefreiheit, die digitale Infrastruktur, den Nutzerkomfort und die Ausstattung der Einrichtungen gelegt. Durch die Schaffung bedarfsgerechter, zukunftsfähiger Anlaufstellen soll das Fundament der Seniorenarbeit stadtgebietsübergreifend gestärkt werden.

Abwicklung nach Prioritäten

Die Abwicklung der Maßnahmen wird nach einer Prioritätenliste erfolgen. Zunächst werden Sanierungs-Maßnahmen an den Senioren-Begegnungsstätten Persebeck, Kley und Mailoh umgesetzt. Darüber hinaus wird es einen Neubau der Begegnungsstätte Haferfeldstraße geben.