Dortmund überrascht. Dich.
Terminkalender und Broschüre Frauentermine

Frauen & Gleichstellung

Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

FrauenTermineDortmund

Das Veranstaltungsangebot für Frauen in Dortmund ist vielfältig, wie die untenstehende Ausgabe der FrauenTermineDortmund eindrucksvoll belegt. Unsere Kooperationspartner/-innen halten interessante und anregende Veranstaltungen, Workshops und Beratungsangebote bereit, die speziell oder insbesondere Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen und in unterschiedlichen Kontexten ansprechen.

Termine des Gleichstellungsbüros

September bis Dezember 2017

Kinoreihe im Dortmunder U

  • Sa, 18.11.2017, 15.00 Uhr: Barbara
    Ein Film, der die DDR weder verklärt noch verteufelt, sondern die Sehnsüchte der Menschen präzise schildert.
  • Sa, 16.12.2017, 15.00 Uhr: Hier kommt Lola
    Im Traum ist Lola eine bekannte Sängerin, im wahren Leben ist sie aber auf der Suche nach einer Freundin.

Ort: Kino im U • Leonie-Reygers-Terrasse

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: keine

Kino "Weltsichten" fördert den kulturellen Austausch und richtet sich an Frauen mit und ohne Migrationshintergrund.
Weitere Informationen zur Kinoreihe: www.KinoWeltsichten.dortmund.de

Flyer [pdf, 11,4 MB]

Mi, 18.10.2017, 09.00-15.00 Uhr

Über Geld spricht man nicht?! Doch! Der erste Schritt dazu heißt Transparenz schaffen

Kooperation mit DGB Frauenausschuss Dortmund, DGB Frauen NRW, Dort-munder Forum Frau & Wirtschaft e.V.

Das Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen ist verab-schiedet worden und tritt voraussichtlich zum 1. Juli 2017 in Kraft. Dieses Ge-setz ist ein erster Schritt zu mehr Lohngerechtigkeit für Frauen in Deutschland, und auch für Männer, die nicht entsprechend ihrer Tätigkeit entlohnt werden.
Das Gesetz richtet sich direkt an größere Unternehmen, die nun in der Pflicht stehen, mehr Transparenz über die Entgeltstrukturen zu schaffen.

Die Veranstaltung gibt Aufschluss darüber, was dies konkret für die Unterneh-men bedeutet und richtet sich insbesondere an Betriebs- und Personalräte, Per-sonalverantwortliche und Gleichstellungsbeauftrage.

Ort: Rathaus • Friedensplatz 1

Anmeldung: DGB Frauenausschuss Dortmund

Kosten: keine

Mi 22.11.2017, 17.00-18.30 Uhr

Dortmunder Frauenverbände stellen sich vor: Die Frauenberatungsstelle Dortmund

Die Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle informieren über ihre Arbeit und Projekte. Die Beratungsstelle setzt sich dafür ein, dass sich die politische und rechtliche Lage gewaltbetroffener Frauen verbessert. Sie berät Frauen zu allgemeinen Themen und als Fachberatungsstelle für häusliche und sexualisierte Gewalt.

Die Veranstaltung findet in den neuen Räumen der Frauenberatungsstelle statt.

Ort: Frauenberatungsstelle Dortmund • Märkischen Straße 212-218

Anmeldung: Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund • Tel. (0231) 50-2 33 00 • gleichstellungsbuero@stadtdo.de • www.gleichstellungsbuero.dortmund.de

Kosten: keine

Sa 25.11.2017, 13.00 Uhr

Frei leben - ohne Gewalt: Fahnenhissen am Dortmunder Rathaus

In ganz Deutschland wehen an diesem Tag die leuchtend blauen TERRE DES FEMMES-Fahnen „Nein zu Gewalt an Frauen/Frei leben – ohne Gewalt“ vor Rathäusern und öffentlichen Einrichtungen als Zeichen internationaler Solidarität.

Auch Dortmund zeigt Flagge gegen die vielen Facetten der Gewalt an Frauen und setzt ein deutliches Zeichen in Richtung Gesellschaft und Politik, Täter und Betroffene. Dortmunder Frauenvereine und -verbände sind vor Ort vertreten und fordern mit frauenpolitischen Statements die Öffentlichkeit sowie die Politik auf, hinzusehen und zu handeln.

Alle Dortmunderinnen und Dortmunder sind herzlich eingeladen, dabei zu sein, wenn sich die Fahnen in die Luft

Ort: Rathaus • Friedensplatz 1

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: keine

Sa 25.11.2017, 13.45 Uhr

Film: Tina Turner - What's Love Got to Do with It?

In Kooperation mit dem Polizeipräsidium Dortmund
Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen zeigt das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Dortmund und mit freundlicher Unterstützung des Internationalen FrauenFilmFestivals Dortmund | Köln den Spielfilm: Tina Turner - What’s Love Got to Do with It?

Der Film erzählt das bewegte Leben der Tina Turner. Basierend auf den Memoiren "I, Tina", werden alle Höhen und Tiefen ihrer Vita schonungslos geschildert. Der Film zeigt u.a. die ausgesprochen brutale Ehehölle mit Ike, aber auch die Phase, in der sie sich daraus befreit und es schafft, eine phänomenale Sololaufbahn einzuschlagen.

Im Anschluss an den Film wird die Dienststelle für Vorbeugung und Operschutz des Polizeipräsidums über ihre Arbeit hinsichtlich häuslicher Gewalt berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.

Ort: Rathaus • Friedensplatz 1

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: keine

Mi 29.11.2017, 17.30 Uhr

Jahresabschluss des Gleichstellungsbüros und des Dortmunder Forums Frau & Wirtschaft e.V.

Save the date! Auch in diesem Jahr wird das Gleichstellungsbüro zusammen mit dem Dortmunder Forum Frau & Wirtschaft das Jahr feierlich ausklingen lassen. Unter der Überschrift "Die Rosa-Hellblau-Falle" beleuchtet das AutorInnenehepaar Sascha Verlan und Almut Schnerring auf unterhaltsame und entlarvende Weise die vielfältigen Rollenklischees im Familienalltag und wie man ihnen entkommt.

Ort: Rathaus • Friedensplatz 1 • Dortmund

Anmeldung: Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund • Tel. 0231 50-23300 • gleichstellungsbuero@stadtdo.de • www.gleichstellungsbuero.dortmund.de

Kosten: 10 Euro

Flyer [pdf, 245 kB]

Mo 04.12.2017, 17.00 Uhr

Dortmunderinnen stellen sich vor:

Tanja Walter und Brunhilde Dörscheln (bodo e.V)

Tanja Walter und Brunhilde Dörscheln sind im Verein bodo e.V. aktiv und engagieren sich tagtäglich für Menschen in besonderen Notlagen. Im Buchladen von bodo e.V. stellen die beiden Frauen ihre Arbeit vor geben einen Einblick in die Vereinstätigkeiten. Danach wird wieder ein gemeinsames Netzwerkessen mit allen Besucherinnen in einem nahegelegenen Restaurant stattfinden (Selbstzahler).

Ort: bodo e.V. (Buchladen) • Schwanenwall 36-38

Anmeldung: Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund • Tel. 0231 50-23300 • gleichstellungsbuero@stadtdo.de • www.gleichstellungsbuero.dortmund.de

Kosten: keine