Dortmund überrascht. Dich.
Frauenmahl in der St. Petrikirche am 20. Februar 2016

Frauen & Gleichstellung

7. Dortmunder Frauenmahl

"Frauenleben 4.0 - Zu Risiken und Chancen der Digitalisierung", so heißt der Titel des 7. Dortmunder Frauenmahls, das am 16.02.2018 von 17.00- 22.00 Uhr in der Ev. Stadt-kirche St. Petri, Westenhellweg, stattfindet.

Frauenmahl in der St. Petrikirche am 20. Februar 2016

An langen Tafeln in der besonderen Atmosphäre der St. Petri-Kirche Dortmund werden 140 Frauen Platz finden.

An langen Tafeln in der besonderen Atmosphäre der St. Petri-Kirche Dortmund werden 140 Frauen Platz finden.

Vier bekannte Frauen aus Wissenschaft und Kultur halten pointierte Reden und laden zum Diskutieren ein:

Dr. Manuela Maschke von der Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf spricht in ihre Rede "Simst du noch oder schläfst du schon?" über die Arbeit 4.0 in der flexiblen, digitalisierten Welt von heute und morgen.

Vanessa Jakob, Dipl. Pflegewissenschaftlerin an der Rheinischen FH Köln stellt in ihrer Rede "Handy, Tablet und Familie" die Ergebnisse der BLIKK-Studie 2017 vor und erläutert, wie ein guter Umgang mit digitalen Medien gelingen kann.

Lara Wichels, Schauspielerin aus Hamburg und Aktivistin bei pinkstinks.de , erklärt, wie Stärke durchs Netz gehen kann und Frauen und Mädchen durch digitale Medien - ins-besondere durch Videoclips - gestärkt werden können.

Prof. Dr. phil. Kerstin Radde-Antweiler, Juniorprofessorin für Religionswissenschaft der Universität Bremen, wird Frauenfiguren in Videospielen vorstellen. Dabei zeigt sie die Bandbreite auf, die sich derzeit bietet – zwischen den Rollen als Opfer, Sexsymbol und Supporterin.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation eines breiten westfälischen Frauenbündnisses:

  • Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V., Soest
  • Ev. Stadtkirche St. Petri, Dortmund
  • ESG Dortmund
  • Frauenreferat der EKvW, Villigst
  • Zonta Club Dortmund Phoenix
  • Gleichstellungsbeauftragte des Ev. Kirchenkreises Dortmund
  • Referat Ökumene, KK Dortmund
  • Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund
  • Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung, Villigst

Weitere Informationen zur bundesweiten Initiative Frauenmahl