Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Wehret den Anfängen - Veranstaltungen und Projekte - Frauen & Gleichstellung - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke www.frauenbuero.dortmund.de

Frauen & Gleichstellung

Gruppenfoto
Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

STOP! Wehret den Anfängen!

Veranstaltung am 5. September 2017, 17-20 Uhr, Rathaus Dortmund

Gegen Rückschritte in der Gleichstellung in Zeiten eines aufkommenden Rechtspopulismus

Die Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände, das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das Evangelische Bildungswerk Dortmund setzen mit der geplanten Veranstaltung ein klares Zeichen gegen Antifeminismus und konservative Rollenzuweisungen.

Es findet seit einigen Jahren ein starker Rechtsruck in der Gesellschaft (sowohl national wie international) statt, der einhergeht mit antifeministischen Angriffen gegen Gender und die gleichstellungspolitische Strategie des Gender Mainstreamings. Rechtspopulisten setzen dieses Feld auf ihre Agenda und werben für eine rückwärtsgerichtete Gleichstellungspolitik und konservative Rollenzuweisungen. Es wird gegen eine Öffnung der bürgerlichen Ehe für homosexuelle Paare polemisiert, der traditionellen Familie wird das Vorrecht eingeräumt. Antifeministische Schlagworte wie Raubtierfeminismus und Genderwahn, um nur zwei zu nennen, haben Konjunktur.

In Anbetracht dessen, dass antifeministische Inhalte nicht nur Ansichten extremer Rechter sind, sondern in Teilen der Gesellschaft salonfähig werden, braucht es ein starkes Bündnis und eine starke Position dagegen aus der Zivilgesellschaft.

Mit Vorträgen, einer Podiumsdiskussion, einem interaktiven Programmteil und einer Mitmach-Ausstellung beleuchtet die Veranstaltung das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln wie Wissenschaft, Kirche, Journalismus und Gewerkschaft.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadtgesellschaft sowie an Multiplikator/-innen. Ziel ist es, zu informieren und aufzuklären. Es soll ersichtlich werden, wie die Meinungsmache der Rechtspopulisten funktioniert, wie sie Gefühle anspricht und instrumentalisiert und es soll gezeigt werden, dass Frauen sich die erkämpften Rechte nicht wegnehmen lassen.

Kooperationspartner

Logo Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund Logo der Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände Logo des Evangelischen Bildungswerk Dortmund Logo des Evangelischen Kirchenkreis Dortmund
  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü