Dortmund überrascht. Dich.
Impfung

Gesundheitsamt

Bild: istockphoto

Infektion und Hygiene

Zahlreiche Erkrankungen werden durch ansteckende Krankheitserreger verursacht. Die Aufnahme von Krankheitserregern (Infektion) kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. So können Krankheitserreger über Kontakt- oder Schmierinfektionen aufgenommen werden. Als "Quelle" können hier Alltagsgegenstände wie Kontaktflächen (Türgriffe, Treppengeländer), Lebensmittel oder Händekontakt dienen. Weitere Übertragungswege sind die Luft (Tröpfcheninfektionen) oder die Aufnahme von Krankheitserreger über den Blutweg oder die Schleimhäute. Bestimmte Krankheitserreger können auch über Tiere übertragen werden.

Das Auftreten von Infektionskrankheiten hängt von zahlreichen Ursachen und Einflüssen ab, auf die der Mensch nur zu einem gewissen Maß Einfluss nehmen kann. So spielen neben der Art und Häufigkeit der Krankheitserreger auch die speziellen Bedingungen bei jedem Menschen eine Rolle, ob es zum Ausbruch einer Erkrankung kommen kann. Durch Schutzmaßnahmen wie Vorsorgemaßnahmen oder Hygienemaßnahmen können aber die Möglichkeiten für die Aufnahme von Krankheitserregern begrenzt werden und so Einfluss auf das Auftreten von Infektionskrankheiten genommen werden.

Folgende wichtige Maßnahmen zum Schutz des Menschen vor Infektionen mit Krankheitserregern stehen zur Verfügung:

  • Vorsorgemaßnahmen, damit eine Krankheit nicht entstehen kann (z. B. Impfung)
  • Schutzmaßnahmen für eine Einzelperson (persönliche Hygiene und persönliche Schutzmaßnahmen)
  • Schutzmaßnahmen, die die gesamte Bevölkerung schützen können

Der Gesetzgeber hat das Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz) erstellt, das die Grundlage für das Handeln des Gesundheitsamtes bei der Bekämpfung von übertragbaren Erkrankungen ist.

So müssen nach dem Infektionsschutzgesetz bestimmte Krankheitserreger oder Krankheiten mit hoher krankmachender Gefährdung dem Gesundheitsamt gemeldet werden Infektionsschutzgesetz §6, 7, 33 und 34 [pdf, 30 kB] .

Aufgaben des Gesundheitsamtes

Das Gesundheitsamt klärt das Geschehen durch Ermittlungen auf, sucht die Ursache ("Quelle") der Erkrankung, berät die Betroffenen und veranlasst die notwendigen Maßnahmen.

Hygiene in Einrichtungen

Durch die hygienische Überwachung in medizinischen Einrichtungen und Gemeinschaftseinrichtungen sorgt das Gesundheitsamt für die Einhaltung der Hygiene.
Krankenhaushygiene
Hygiene in weiteren Einrichtungen

Rollstuhl
Bild: pixelio / Rainer Sturm

Bade- und Trinkwasserhygiene

Auch die Beschaffenheit von Wasser für den menschlichen Gebrauch sowie von Schwimm- und Badebeckenwasser unterliegen der Überwachung durch das Gesundheitsamt.

Bahnentrenner im Schwimmbad
Bild: pixelio / Tom Trumpelt

Lebensmittel-Belehrung (Belehrung und Bescheinigung nach § 43 Infektionsschutzgesetz)

Im Infektionsschutzgesetz sind auch die gesundheitlichen Anforderungen an das Personal aufgelistet, das Umgang mit Lebensmitteln hat.  mehr…

Gauklerbrunnen
Bild: zielske photografie