Dortmund überrascht. Dich.
Arzt

Gesundheitsamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / Falko Matte

Ärztliche Gutachten

Im Auftrag verschiedener Behörden und Institutionen wie Schul-, Jugend- und Sozialamt werden wir als Gutachter tätig.

Gutachten zu sonderpädagogischem Förderbedarf

Wird von den Eltern oder der Schule ein Verfahren zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs beantragt oder eingeleitet, erfolgt die in diesem Rahmen notwendige schulärztliche Untersuchung durch eine Ärztin des Gesundheitsdienstes für Kinder und Jugendliche.

Sie erhalten hierzu von uns eine schriftliche Einladung.

Weiterführende Informationen finden Sie im Kapitel 6.9 der Broschüre "Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps" [pdf, 2,6 MB]

Gutachten zur Befreiung vom Schulsport

Eine Freistellung vom Schulsport kann aus gesundheitlichen Gründen angezeigt sein.

Sie bedeuten aber immer auch den Entzug wertvoller Bewegungsanreize. Die Entscheidung sollte im Einzelfall sorgfältig abgewogen werden.

Freistellungen vom Schulsport können nur in besonderen Ausnahmefällen und in der Regel zeitlich begrenzt auf Antrag der Erziehungsberechtigten erfolgen. Über eine bis zu einer Woche dauernde Freistellung entscheidet der Sportlehrer. Bei einer Freistellung über eine Woche hinaus ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes notwendig.

Über eine Freistellung von mehr als 2 Monaten entscheidet der Schulleiter aufgrund einer schulärztlichen Bescheinigung, die durch den Gesundheitsdienst für Kinder und Jugendliche ausgestellt wird.

Bitte bringen Sie zur Untersuchung ein aktuelles Attest des behandelnden Arztes, aus dem die Diagnose hervorgeht, mit. Sofern die Befreiung aufgrund einer Asthmaerkrankung beantragt wird benötigen wir eine aktuelles Lungenfunktionsprotokoll.

Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 1.6 der Broschüre "Dortmunder Wegweiser für Eltern chronisch kranker Kinder" [pdf, 2,3 MB] .

Gutachten zur Befreiung von Schülerfahrkosten

Die Erstattung von Schülerfahrkosten aufgrund von gesundheitlichen Problemen wird beim Schulverwaltungsamt beantragt.

Ist dazu eine ärztliche Stellungnahme erforderlich, werden wir mit der Untersuchung beauftragt und laden Sie und Ihr Kind ein.

Weiterführende Informationen finden Sie im Kapitel 1.6 der Broschüre Dortmunder Wegweiser für Eltern chronisch kranker Kinder [pdf, 2,3 MB]

Gutachten zur Notwendigkeit heilpädagogischer Maßnahmen

Wenn Sie für Ihr Kind eine heilpädagogische Maßnahme wie Frühförderung, Heilpädagogik oder Psychomotorik beantragen, wird der Kostenträger meistens eine sozialmedizinische Stellungnahme bzw. ein Gutachten von uns erbitten. Wenn dazu ein Gespräch und eine persönliche Begutachtung nötig ist, laden wir Sie und Ihr Kind ins Gesundheitsamt ein.

Weiterführende Informationen finden Sie im Kapitel 6.10 der Broschüre Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps [pdf, 2,6 MB]

Gutachten bei Störungen der Sprachentwicklung

Sprache ist ein wichtiges Mittel, um mit anderen Menschen und der Umwelt in Kontakt zu treten und Beziehungen aufzubauen. Das Hören ist eng mit der Sprache verknüpft. Eine Beeinträchtigung von Sprache oder Gehör kann z.B. Interaktionsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten oder Lernprobleme zur Folge haben.

Daher ist es wichtig darauf zu achten, ob die Sprachentwicklung eines Kindes regulär verläuft.

Treten Störungen in der kindlichen Sprachentwicklung auf, so bedarf es einer differenzierten Diagnostik, um die Ursachen zu ergründen. Mithilfe von standardisierten Entwicklungstests kann der Entwicklungstand des Kindes im Vergleich zu Gleichaltrigen ermittelt werden. Ein Rückstand in der Sprachentwicklung muss sich nicht auf alle Bereiche erstrecken, sondern kann auch mehr oder weniger isoliert Aussprache, Grammatik, Satzbau, Sprachverständnis und Wortschatz betreffen. Neben der Sprachentwicklung werden die Funktion der Sprachwerkzeuge (z.B. Zungen- und Mundmotorik) und der Redefluss (Stottern/Poltern) untersucht. Zur Einschätzung der kindlichen Sprachentwicklung ist es außerdem wichtig, die motorischen Fähigkeiten, das Gehör und die Hörwahrnehmung, die familiäre Situation (z.B. Mehrsprachigkeit) und den Erziehungsstil, sowie das Verhalten des Kindes zu betrachten.

Eltern mit sprach- und entwicklungsauffälligen Kindern wird in der Sprachberatung die Möglichkeit gegeben, sich in ruhiger Atmosphäre Beratung und Hilfe zu holen. Das Untersuchen und Beobachten des Kindes, die Elternberatung mit Aufzeigen weiterer Hilfs- und Therapiemöglichkeiten sind wichtige Bestandteile der Arbeit. Eine Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Fachdiensten (z.B. Ärzten, Tageseinrichtungen für Kinder, Sprachtherapeuten und Schulen) ist bei Bedarf möglich.

Das Angebot ist vertraulich und kostenlos.

Ansprechpartner:

Christine Obermeier
Telefon: 0231 50-23573
E-Mail: cobermeier@stadtdo.de

Kontakt

Stadt Dortmund - Gesundheitsamt - Gesundheitsdienst für Kinder und JugendlicheDr. Renate BreidenbachAnsprechpartnerin

Gesundheitsamt