Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Gesundheitsamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gesundheitsamt

Software soll Online-Buchung von Belehrungsterminen nach dem Infektionsschutzgesetz ermöglichen

Nachricht vom 18.06.2019

Im Gesundheitsamt sollen lange Wartezeiten und Warteschlangen sowie überbuchte Belehrungstermine zukünftig der Vergangenheit angehören. Denn die Verwaltungsspitze hat in ihrer Sitzung am 18. Juni die Beschaffung einer Software zur Online-Buchung von Belehrungsterminen nach dem Infektionsschutzgesetz beschlossen.

Das Gesundheitsamt erhält dadurch zudem die Chance, der aktuellen Nachfrage entsprechend, flexibel reagieren zu können.

Durch die neue Software für die Online-Terminvergabe erhalten die Bürger*innen die Möglichkeit, freie Termine online zu buchen sowie über verschiedene Zahlungsmöglichkeiten oder im SEPA-Lastschriftverfahren zu bezahlen.

"Das Gesundheitsamt setzt damit neue Maßstäbe. Die Möglichkeit der Online-Buchungen und der Zahlung per Lastschrift bedeuten für die rund 10.000 Betroffenen neue Meilensteine im Sinne der bürgerfreundlichen und zukunftsorientierten Verwaltung", sagt Sozialdezernentin Birgit Zoerner.

Die Teilnahme an diesen Belehrungen ist verpflichtend für Menschen, die bei der Herstellung und/oder der Behandlung mit Lebensmitteln wie zum Beispiel Fleisch, Milch, Säuglingsnahrung, Speiseeis, Backwaren Feinkostsalate und Sprossen mit diesen in Berührung kommen oder diese in den Verkehr bringen.

Gesundheitsamt