Friedensplatz altes Stadthaus

Gesundheitsamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Coronavirus

Stadt eröffnet erweitertes Impfangebot an der Hansastraße – bis zu 800 Impfungen täglich

Nachricht vom 02.12.2021

Die Stadt Dortmund erweitert ab Freitag, 3. Dezember, ihr Impfangebot in der Weihnachtsstadt. Zwischen 10:00 und 17:00 Uhr gibt es in einem beheizten Zelt von Montag bis Samstag Erstimpfungen, Zweitimpfungen oder Auffrischungsimpfungen.

Impfzelt Corona

Das Impfzelt löst den Impfbus an der Hansastraße ab.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Katharina Kavermann

Das Zelt ersetzt den Impfbus, mit dem die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) zuvor an der Hansastraße vertreten war. Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Impfkapazitäten nun ausgebaut. Im Zelt wird es mindestens vier Impfstraßen geben. Daher können dort täglich mindestens 600 bis 800 Personen geimpft werden. Die Impfwilligen können dabei im Trockenen und Warmen warten.

Das Impfzelt in der Weihnachtsstadt ergänzt die stationären Impfangebote in der Berswordt-Halle und in der Thier-Galerie sowie die Impfbusse, die weiterhin vor allem in den Vororten unterwegs sind. Für die organisatorischen und medizinischen Abläufe arbeiten die Stadt Dortmund und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) Hand in Hand. Die Gesamtkoordination liegt bei der Stadt Dortmund.

Alle Informationen zum Impfzelt auf einen Blick:

  • Wo steht das Impfzelt?
    Das Zelt ist an der Hansastraße, 44135 Dortmund (zwischen Commerzbank und "Vapiano") zu finden.
  • Wie sind die Öffnungszeiten des Impfzelts?
    Montag bis Samstag 10:00 bis 17:00 Uhr können Impfwillige ohne Termin vorbei kommen.
  • Welche Impfstoffe werden verimpft?
    Im Impfzelt gibt es nur die Impfstoffe Moderna und Johnson & Johnson. BioNTech wird ausschließlich bei den niedergelassenen Ärzt*innen, in der Berswordt-Halle sowie im Signal Iduna Park verimpft. Alle Informationen dazu finden Sie hier.
  • Wer kann sich impfen lassen?
    Alle Bürger*innen können sich ohne Termin eine Erst- oder Zweitimpfungen gegen COVID-19 verabreichen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht möglich. Da es zu Wartezeiten kommen kann, planen Sie bitte etwas Zeit ein und prüfen Sie vorab, ob Ihnen eine Impfung bei eine*r niedergelassenen Ärzt*in möglich ist.
    Auffrischungsimpfungen ("Boosterimpfungen") sind gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) möglich. Sie erfolgen mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna). Zwischen der Auffrischungsimpfung und der vorausgegangenen Impfung müssen mindestens fünf Monate liegen. Personen unter 30 Jahren erhalten den Impfstoff BioNTech bei den niedergelassenen Ärzt*innen, in der Berswordt-Halle sowie im Signal Iduna Park.

Mehr dazu

Weitere Informationen zum Coronavirus sowie unseren tagesaktuellen Live-Ticker finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Gesundheitsamt