Dortmund überrascht. Dich.
Corona Grafik

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Wichtige Information:

+++ Ab dem 29.11.21 wird der Impfstoff von BioNTech/Pfizer zunächst ausschließlich in der Berswordt-Halle an Personen unter 30 Jahren ausgegeben werden. Die Impfstoffe von Moderna und Johnson & Johnson stehen an allen Impfstellen weiterhin zur Verfügung. Hintergrund ist die Begrenzung der Auslieferungsmengen durch das Bundesministerium für Gesundheit. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Nachricht . +++

Impfungen in Dortmund

Impfmöglichkeiten der niedergelassenen Ärzteschaft

Bitte sprechen Sie zunächst Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin an, wenn es um eine Corona-Schutzimpfung geht. Falls Sie keinen Hausarzt oder keine Hausärztin haben, finden Sie hier eine Übersicht der Praxen, die Impfungen anbieten:

Samstags-Impfung im Advent

An den Samstagen im Advent (4. Dezember, 11. Dezember, 18. Dezember 2021) bieten einige Ärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe zusätzliche Impfmöglichkeiten an. Alle Ärzt*innen, die sich an der Aktion beteiligen, finden Sie hier:

Stationäre Impfangebote

Es bestehen stationäre Impfangebote mit mehreren Impfstraßen zu festen Zeiten in der Berswordt-Halle, in der Thier-Galerie (Stadt Dortmund) und im SIGNAL IDUNA PARK (BVB und KVWL). Bis Weihnachten ergänzt die Stadt Dortmund mit einem Impfbus dauerhaft das stationäre Impfangebot in der Weihnachtsstadt.
Auffrischungsimpfungen (sog. Boosterimpfungen) werden frühestens nach fünf Monaten durchgeführt.
Einen Termin benötigen Sie für diese Angebote nicht. Bitte erscheinen Sie frühzeitig und planen Sie Wartezeit ein:

Karte

Berswordt-Halle
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Gerd P. Müller

Berswordt-Halle

(Eingang Friedensplatz)
Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Impfstoffe: BioNTech/Pfizer für Personen unter 30 Jahren, Moderna, Johnson & Johnson

Stationäres Impfangebot Thier-Galerie
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Michael Schneider

Thier-Galerie

(Eingang Hoher Wall)
Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Impfstoffe: Moderna, Johnson & Johnson

Stationäres Impfangebot in der Weihnachtsstadt (Impfbus als Dauereinrichtung)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Michael Schneider

Impfangebot in der Weihnachtsstadt (Impfbus als Dauereinrichtung)

(An der Hansastraße auf Höhe des Hansaplatzes)
Montag bis Donnerstag von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
(Wichtiger Hinweis: Am 01. und 02.12.2021 werden dort keine Impfungen durchgeführt.)

Impfstoffe: Moderna, Johnson & Johnson

BVB Fanwelt
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Borussia Dortmund

SIGNAL IDUNA PARK (Ab 02.12.2021)

(Eingang BVB-FanWelt an der Strobelallee)
Täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ausnahme am 6. Dezember: 8.00 – 18.00 Uhr
An Spieltagen ist das Impfzentrum geschlossen!

Impfstoffe: Moderna, BioNTech (nur für Personen unter 30 Jahren)

Außenansicht Knappschaftskrankenhaus Brackel
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Martin Birkner/Klinikum Westfalen

Impfzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund

(Am Knappschaftskrankenhaus 1)
Termin Erforderlich
Täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr

Impfstoff: Moderna (keine Impfung von Menschen unter 30 Jahren oder Schwangeren)

Einen Termin können Sie hier vereinbaren: Terminvergabe Corona-Impfung

Mobile Angebote vor Ort

Die Stadt verfügt über zwei Impfbusse, mit denen sie Impfmöglichkeiten in verschiedenen Stadtteilen anbietet. Zusätzlich gibt es mobile Angebote an wechselnden Standorten.
Auffrischungsimpfungen (sog. Boosterimpfungen) werden frühestens nach fünf Monaten durchgeführt.
Einen Termin benötigen Sie für dieses Angebot nicht. Bitte erscheinen Sie frühzeitig und planen Sie Wartezeit ein. Als Impfstoffe stehen Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung.

Alle mobilen Impfangebote finden Sie im nachstehenden "Impfkalender":

Häufig gestellte Fragen

Wie läuft die Impfung am Impfbus oder an einer mobilen Impfstation ab?

Bei den mobilen Impfangeboten kann es wegen der großen Nachfrage zu Wartezeiten kommen. Bitte planen Sie daher etwas Zeit ein. Eventuell prüfen Sie vorab, ob Ihnen eine Impfung bei eine*r niedergelassenen Ärzt*in möglich ist.

Bis auf den Personalausweis und – falls vorhanden – den Impfpass müssen Sie zur Impfung nichts mitbringen. Vor Ort werden Sie ausführlich von medizinischen Fachpersonal aufgeklärt und beraten. Aufklärungs- und Einwilligungsblätter werden vor Ort ausgefüllt.

Die Impfbusse sind leider nicht barrierefrei erreichbar.

Wer kann sich am Impfbus oder an einer stationären Impfstation impfen lassen?

An den Impfstationen und den Impfbussen können alle Dortmunder Bürger*innen eine Erst- oder Zweitimpfungen gegen COVID-19 erhalten. Eine Terminvereinbarung ist nicht möglich. Da es zu Wartezeiten kommen kann, planen Sie bitte etwas Zeit ein und prüfen Sie vorab, ob Ihnen eine Impfung bei eine*r niedergelassenen Ärzt*in möglich ist.

Auffrischungsimpfungen ("Boosterimpfungen") sind gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) möglich. Sie erfolgen mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna).

Zwischen der Auffrischungsimpfung und der vorausgegangenen Impfung müssen mindestens fünf Monate liegen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des RKI.

Welche Impfstoffe werden bei den mobilen Teams eingesetzt?

Die Impfteams verfügen über die Impfstoffe folgender Hersteller:

  • Johnson & Johnson,
  • Moderna,
  • BioNTech.
Es besteht Wahlfreiheit im Rahmen der Zulassung.

Was ist bei Impfungen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren zu beachten?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen Covid-19 mit dem Impfstoff von BioNTech für alle Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren. Die Impfungen können bei einem niedergelassenen Arzt oder einer niedergelassenen Ärztin beziehungsweise im Impfbus oder in einer mobilen Impfstelle durchgeführt werden.

Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren
entscheiden im Rahmen ihrer Einsichtsfähigkeit selbst und benötigen für die Impfung keine Einwilligung der Sorgeberechtigten.

Kinder im Alter von 12- bis 15 Jahren
benötigen die Einwilligung eines oder einer Sorgeberechtigten.
Eine Begleitung der sorgeberechtigte Person zur Impfung ist nicht zwingend erforderlich, in diesem Fall muss aber die von der sorgeberechtigten Person unterschriebene Einwilligungserklärung und der unterschriebene Aufklärungsbogen zur der Impfung mitgebracht werden.

Coronaschutzimpfung Familienleitfaden [pdf, 971 kB]
Aufklärungsmerkblatt [pdf, 912 kB]
Anamnese: Einwilligung [pdf, 899 kB]