Dortmund überrascht. Dich.
Luftaufnahme über dem Hansaplatz

Informationen zum Coronavirus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Häusliche Isolierung

Die Stadt Dortmund erreichen immer wieder Fragen zum Thema "Quarantäne". Folgende Informationen können wir Ihnen zur häuslichen Isolierung geben:

  • Die häusliche Absonderung des Erkrankten ist in der Regel für 14 Tage erforderlich. Bei schwerer Symptomatik erfolgt die Behandlung und Isolierung des Erkrankten nach ärztlichem Urteil im Krankenhaus.

  • Beim Transport sowohl des Erkrankten als auch eines anderen Haushaltsmitglieds in ein Krankenhaus, muss das Krankenhaus vorab informiert werden – auch dann, wenn eine andere Diagnose der Einweisungsgrund ist.

  • Jedes Haushaltsmitglied soll täglich Fieber messen und die Körpertemperatur aufschreiben.

  • Eine sorgfältige Händehygiene ist für alle Haushaltsmitglieder von wesentlicher Bedeutung! Erkrankte sollen sich insbesondere vor jedem körperlichen Kontakt mit Nichterkrankten und nicht erkrankte Haushaltsmitglieder auf jeden Fall nach jedem körperlichen Kontakt zur erkrankten Person sorgfältig die Hände waschen.

  • Beim Husten und Niesen immer in ein Papiertaschentuch husten/ niesen. Das Einmaltaschentuch nach einmaligem Gebrauch in einen verschließbaren Müllbeutel entsorgen.

  • Solange der Abstand zwischen erkrankter Person und nicht erkranktem Haushaltsmitglied weniger als ca. 2 Meter beträgt, sollte der Erkrankte zum Schutz der anderen Personen einen Mund-Nasenschutz (OP-Maske) tragen.

Wenn möglich:

  • sollte die erkrankte Person und nicht erkrankte Haushaltsmitglieder in getrennten Zimmern schlafen,
  • auch die Mahlzeiten sollte die erkrankte Person entweder räumlich oder zeitlich getrennt von den nicht erkrankten Haushaltsmitgliedern einnehmen,
  • wenn bei einem bisher nicht erkrankten Haushaltsmitglied Symptome wie Fieber ≥38 Grad Celsius oder Schüttelfrost, Halsschmerzen, Husten oder Atemnot, Muskel-, Glieder- und/oder Kopfschmerzen auftreten rufen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt an.

Bitte gehen Sie nicht ohne Vorankündigung in die Arztpraxis.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt unter der folgenden Telefonnummer: