Dortmund überrascht. Dich.
Mikroskop im Hintergrund, Pipette und grüne Blätter im Vordergrund

PCB Körne

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Amnarj

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Maßnahmen im emittierenden Unternehmen

Das familiengeführte Unternehmen M+S Silicon wurde 2001 gegründet und produziert seitdem am heutigen Standort an der Hannöverschen Straße. Heute beschäftigt das mittelständische Unternehmen über 160 Mitarbeiter und stellt über 30.000 unterschiedliche Silikonprodukte her. Hauptabnehmer sind neben der Medizintechnik, dem Automotive- und Transportgewerbe (Bus und Bahn) vor allem der Maschinenbau und die Elektroindustrie.

Seit Beginn der Produktion verwendete das Unternehmen wie bis dato in der Branche üblich chlorhaltige sogenannte "Vernetzer". Nach Bekanntwerden der PCB-Funde im Fall Ennepetal hat M+S Silicon begonnen, die Produktion sukzessive umzustellen. Bereits jetzt (Stand: 02.07.2020) konnte das Unternehmen bei 88 % der Produktionsverfahren den chlorhaltigen Vernetzer durch eine chlorfreie Alternative ersetzen. Einige Herstellungsverfahren müssen jedoch zunächst eine neue Zertifizierung durchlaufen, bevor sie eingesetzt werden können. Bis Jahresende 2020 soll die Umstellung weitgehend abgeschlossen sein. Dies ist das erklärte Ziel des Unternehmens und auch das Interesse der Stadt.

Darüber hinaus wurde am 01.07.2020 eine neue Filteranlage installiert. Der ursprünglich für Juni angekündigte Einsatz hat sich aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögert. Dieser sogenannte Elektrofilter soll den Abgasstrom reinigen und einen Großteil des derzeit noch emittierten PCB zurückhalten. Die Wirksamkeit des Filters wird nach Einbau durch ein unabhängiges Messinstitut überprüft. Falls der erreichte Wirkungsgrad es erforderlich macht, kann bei Bedarf noch mit einem Kohlefilter nachgerüstet werden.