Dortmund überrascht. Dich.
Altes Stadthaus und Berswordthalle

Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): GPM Foto

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Schwerpunkt eines BMZ-geförderten Projekts "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik" in Dortmund ist die Stärkung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) auf lokaler Ebene. Ziel ist es, anhand von Veranstaltungen, gezielter Vernetzung und der Institutionalisierung entwicklungspolitischer Dialoge mit verschiedenen Dortmunder Akteursgruppen die SDGs zu realisieren und erlebbar zu machen. Eine Eine-Welt-Strategie soll Handlungskonzepte zusammenführen und zu deren Umsetzung beitragen. Neben der Sensibilisierung für Nord-Süd-Zusammenhänge und global verantwortliches Handeln sollen auch Partnerschaften mit Ländern des globalen Südens auf- und ausgebaut werden. Ein inhaltlicher Fokus des Projektes liegt auf dem Thema globale Lieferketten und dem Aufzeigen nachhaltiger Alternativen.

Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung