Dortmund überrascht. Dich.
beleuchteter Globus

Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jürgen Huhn / TU Dortmund

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Agenda-Siegel

Das Agenda-Siegel soll neben der Auszeichnung einer möglichst breiten Palette von Projekten die öffentlichkeitswirksame Darstellung des bürgerschaftlichen Engagement auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadt dokumentieren.

Das Siegel soll Anreize schaffen, sich mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Über die öffentliche Präsentation der guten Beispiele und Aktionen soll verdeutlicht werden, was sich alles hinter dem Begriff "Agenda" verbergen kann.

Das Agenda-Siegel wurde erstmals im Jahr 2004 vergeben. Ermöglicht werden die Geldpreise durch zahlreiche Dortmunder Unternehmen, ihnen allen an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank.

Ausschreibung Agenda-Siegel 2018

Mit der Ausschreibung startet in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal der Wettbewerb um das Dortmunder Agenda-Siegel.
Die Ausschreibung erfolgt in zwei Kategorien.
Bewerben können sich bis zum 05. November 2018 sowohl „Dortmunder Schulen“ als auch „Dortmunder Organisationen, Vereine und Privatpersonen“, zu denen ebenso bürgerliche Zusammenschlüsse und Initiativen gehören.

Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung