Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Dortmund in Europa

Bild: Jesús González Rebordinos

Ideenwerkstatt

Initiative Dortmunder Talent (IDT) lädt zum Workshop "(Vor)Urteile – Orientierung oder Diskriminierung?"

Nachricht vom 09.05.2018

Die Initiative Dortmunder Talent (IDT) lädt Interessierte am 4. Juni 2018 ins Rathaus zu einem Workshop zum Thema "(Vor)Urteile – Orientierung oder Diskriminierung?" im Rahmen der Reihe "Die Ideenwerkstatt stellt vor" ein.

In der Ideenwerkstatt haben sich Menschen, die in schulischen und außerschulischen Bereichen pädagogisch engagiert sind, zusammengefunden. Ihr Leitgedanke ist, eine wertschätzende, gleichwürdige Haltung jedem Menschen gegenüber anzustreben, zu leben und andere dafür zu gewinnen.

Die Ideenwerkstatt plant und führt in loser Folge Veranstaltungen durch, in denen Projekte, Modelle, konkrete Ideen und gelungene Praxisbeispiele zur Potenzialentfaltung vorgestellt und erfahrbar gemacht werden.

Antwort auf Fragen unserer Zeit

Kinder, Jugendliche, alte Menschen, Frauen, Männer, Deutsche, Russen, Türken, Muslime, Juden, Christen, Homosexuelle, Menschen mit Beeinträchtigung, Erwerbslose, Wohnungslose, Bildungsferne etc. – es gibt keine Gruppe von Menschen, keine Nationalität, keine Religion, für die es keine Klischees gäbe und die nicht mit bestimmten Eigenschaften besetzt wäre. Menschen können sich leider dem Phänomen nicht entziehen, in Schubladen zu denken.

Die Teilnehmer stellen sich der Frage, welchen Einfluss (eigene) Vorurteile auf Bildung, Macht und Diskriminierung haben. Wie können wir sinnvoll mit ihnen umgehen, damit sie in unserer beruflichen Praxis nicht zur Diskriminierung führen? Der Anti-Bias-Ansatz (Bias = Voreingenommenheit) bietet Antworten auf diese Fragestellungen.

Zielgruppe des Workshops

Der Workshop richtet sich an interessierte Menschen, die in Kindertageseinrichtungen, Schulen oder außerschulischen Bildungseinrichtungen arbeiten und/oder sich pädagogisch, sozial oder politisch engagieren.

Zum Thema

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Anmeldungen werden erbeten unter der unten aufgeführten E-Mail-Adresse.
Anmeldeschluss ist der 28. Mai 2018.

Dortmund in Europa