Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Dortmund in Europa

Bild: Jesús González Rebordinos

Jubiläum

Drei Tage Weltmusik und Straßentheater auf dem Friedensplatz - MICRO!Festival feiert 25 Jahre

Nachricht vom 09.08.2018

Drei Tage lang großartige Entdeckungen aus zwölf Ländern und das kostenlos – das verspricht das beliebte MICRO!Festival. Vom 24. bis 26. August locken Weltmusik und Straßentheater auf den Friedensplatz. In diesem Jahr feiert das vom Kulturbüro Dortmund organisierte Festival seinen 25. Geburtstag.

Die Blindfische

"Die Blindfische" muss man gesehen haben. Eine Rockband für Kinder bringen mit einer einzigartigen Mischung aus Rock, Hip-Hop und einer gehörigen Portion Spaß die Stimmung zum Kochen.

Was als "Dortmunder Bürgerfest" begann und seit 1994 unter dem Namen "MICRO!" immer bekannter wurde, ist längst zu einer beliebten Dortmunder Tradition geworden. Jedes Jahr am letzten Wochenende der Sommerferien gibt es einen guten Grund, sich im Trubel der Dortmunder Innenstadt zu tummeln. Kaum ein anderes Festival vereint so viele außergewöhnliche Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern zu einem kostenlosen Event für Jung und Alt. Drei Tage lang – umsonst und draußen – mit großartigen Straßentheater-Acts und Weltmusik vom Feinsten.

Die Festivalmacherinnen vom Kulturbüro Dortmund, Claudia Kokoschka und Katrin Gellermann, sind stolz auf den Erfolg des Festivals, das seit 25 Jahren Tausende von Besuchern immer wieder aufs Neue begeistert. Seit 1993 boten über 400 Künstler und Ensembles aus allen Kontinenten faszinierende, spektakuläre, poetische, manchmal auch zum Nachdenken anregende Theater-Produktionen sowie mitreißende, virtuose Musik.

Höhepunkte aus 25 Jahren

Zu den herausragende Straßentheater-Inszenierungen gehörten etwa "Stalker", das Stelzentheater aus Australien (1994 und 2000) oder "Sarruga" aus Spanien mit ihren gigantischen, von innen beleuchteten Ameisen (2003) – sie sind vielen noch heute in Erinnerung. 1996 waren die ganz Großen des kubanischen Son auf der Bühne: Vieja Trova Santiguera, die im gleichen Jahr gemeinsam mit Ry Cooder den weltweit bekannten Buena Vista Social Club gründeten. Für Gänsehaut sorgte 2004 der Thien-Shan-Schweiz Express: Unter dem Motto "Berge verbinden" intonierten 20 Musikschaffende aus Kirgistan, Usbekistan, der Mongolei, der Schweiz und Österreich ein einzigartiges musikalisches Gipfeltreffen und begeisterten ihr Publikum mit Obertongesang, Jodeln und Alphörnern.

Ilka Seuken, Micro!Festival-Kommunikation, Kulturbüroleiterin Claudia Kokoschka, Viona Schramm vom Kulturbüro, Festivalleiterin

Freuen sich auf das Festival-Jubiläum: v.l. Ilka Seuken, Micro!Festival-Kommunikation, Kulturbüroleiterin Claudia Kokoschka, Viona Schramm vom Kulturbüro und Festivalleiterin Katrin Gellermann.
Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

Immer größer und immer spektakulärer wurden die Straßentheater-Inszenierungen in den vergangenen Jahren – mit Feuer, Pyrotechnik und meterhohen Kunstwerken. Doch auch die sanften und leisen Töne sowie innige und nachdenkliche Inszenierungen gehörten immer zum MICRO!Festival dazu. Die Botschaft bleibt: Kulturelle Unterschiede, Hautfarben, Glaubensrichtungen sind beim Musikhören und Tanzen unwichtig. Das MICRO!Festival verbindet die Kulturen und öffnet die Herzen.

Das Programm 2018

Auch die 25. Festivalausgabe vom 24. bis 26 August 2018 verspricht eine gelungene Mischung aus internationalem Straßentheater und Spitzenensembles der Weltmusik auf dem Dortmunder Friedensplatz. Künstlergruppen aus 12 Nationen sind in diesem Jahr dabei.

"Macondito" – eine der beliebtesten Salsa-Bands Deutschlands – zeigt direkt zu Beginn, dass der Friedensplatz sich auch zum Tanzen eignet. Und auch die acht gut gekleideten Argentinier von "Rosario Smowing" heizen dem Publikum mit ihrer ansteckenden Live-Show ordentlich ein. Doch auch ruhige und einfühlsame Klänge sind mit dabei: Das schweizerische Folkpop-Duo "Carrousel" besticht durch Originalität und Vielfalt, lässigen Charme und Ohrwurm-Melodien. Die interkulturelle Band "Dagadana" erfüllt ihren persönlichen Auftrag, die slawischen Kulturen Polens und der Ukraine zusammenzubringen.

Die Straßentheater-Künstler nehmen wieder einmal alltägliche und nicht so alltägliche Beziehungen aufs Korn. So präsentiert das verrückte Ehepaar "Die Maiers" seine spezielle Art, mit Problemen umzugehen und "Lady Elsie Lovejoy" verteidigt ihr schnuckeliges Hotel gegen einen bösen Fabrikbesitzer. Der Top Act am Samstagabend sind "Les P’tits Bras" aus Frankreich, die mit einer humorvollen (Liebes-)Geschichte und atemberaubender Flugkunst in höchster Höhe in Erstaunen versetzen.

Kinderprogramm und Kulinarisches

Bei der Jubiläumsausgabe des MICRO!Festivals können auch die kleinen Fans wieder was erleben. Der extra für sie reservierte Sonntag startet mit "Die Blindfische" – einer Rockband für Kinder, die Kindermusik neu erfunden hat und mit einer Mischung aus Rock, Hip-Hop und viel Spaß die Stimmung zum Kochen bringt. Der PIDO-Club von DEW21 zaubert beim Kinderschminken tolle Katzenschnurrhaare und bunte Highlights in die Gesichter der Kinder.

Internationale Küche sowie einige Souvenirstände umrahmen das multikulturelle Programm. In mediterraner Atmosphäre wird der Friedensplatz zum internationalen Dreh- und Angelpunkt für kulturelle Schatzsucher, Müßiggänger, Tanz- und Theaterverliebte und Genießer – ein wunderbarer Ausklang zum Ende der Sommerferien.

Das MICRO!Festival wird veranstaltet vom Kulturbüro Dortmund.

Bilderstrecke: Zeitreisende und Kosmopoliten beim 24. Micro!Festival

Zwei Afrikaner trommeln auf der Bühne. 15 Bilder
„You Shall Rise“ eröffnete das Micro!Festival Festival mit einer bunten Mischung aus afrikanischen, orientalischen und westlichen Arrangements
Bild: Dortmund-Agentur / Thomas Kampmann

Zum Thema

Am letzten Wochenende der Sommerferien bringt die 25. Auflage der beliebten Veranstaltung drei Tage lang Weltmusik und internationales Straßentheater umsonst auf den Friedensplatz. Mit dabei sind einzigartige Musiker und vielfältig kreative Straßenkünstler aus 12 verschiedenen Ländern. Das gesamte Programm mit allen Künstlern finden Sie im angehängten Flyer.

Dortmund in Europa