Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Dortmund in Europa

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

International

FC Wellinghofen ist Gastgeber beim "Turnier der Freundschaft 2019"

Nachricht vom 01.07.2019

Die Stadt Dortmund nahm in der Zeit vom 5. bis 12. Mai 2018 auf Einladung von Dortmunds Partnerstadt Rostow am Don an einem großen Fußballturnier mit acht internationalen A-Junioren-Teams teil, das praktisch als Vorgeschmack auf die WM 2018 in der südrussischen Millionenstadt über die sportliche Bühne ging.

Ausgespielt wurde der "Pokal der Freundschaft", der schon vom Namen her dokumentieren sollte, dass Fußball bestens geeignet ist, sportliche Brücken über Landesgrenzen hinaus zu schlagen und mit freundschaftlichem Respekt gegeneinander anzutreten.

Der offizielle Vertreter der Stadt Dortmund, der FC Wellinghofen, erwies sich durch sein kameradschaftlich-faires Verhalten auf und neben dem Spielfeld als ausgezeichneter Botschafter Dortmunds. Deshalb bat Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Verantwortlichen des FC, an der Spitze Rolf Heidemeier als Vorsitzender und Detlef Frenke als Geschäftsführer, den "Pokal-Staffelstab" aus Rostow aufzunehmen und 2019 in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und dem Sportamt der Stadt Dortmund ein zweites "Turnier der Freundschaft" zu veranstalten, das vom 3. bis 6. Juli auf dem Admiralsplatz in Wellinghofen stattfinden wird.

Die teilnehmenden Teams kommen aus Rostow am Don (Sportschule FC Tschaika), Zypern (Enad Polis Chrysochös) sowie aus Dortmund, das mit dem FC Wellinghofen und dem Kirchhörder SC vertreten sein wird.

Die Gäste aus der Partnerstadt Rostow werden von Mitgliedern der Duma, also des Rates der Stadt, begleitet, die im Verlaufe des Turniers selbst sportlich aktiv werden und an einem kleine Einlageturnier gegen die verschiedenen Betreuerstäbe und eine Dortmunder Stadtauswahl bestreiten werden.

Begleitprogramm mit Höhepunkt

Für die Mannschaften gibt es ein Begleitprogramm, zu dessen Höhepunkten sicher der Besuch des Deutschen Fußballmuseums am Mittwoch, 3. Juli, 9:30 Uhr, gehören wird.

Nachmittags um 15:00 Uhr steht dann die offizielle Begrüßung der Teams durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf dem Programm. Danach geht es zum Admiralsplatz zu den ersten Turnierpartien.

Die Übergabe des "Pokals der Freundschaft" erfolgt als Schlussakkord des Turniers am Samstag, 6. Juli, 18:30 Uhr, auf dem Admiralsplatz.

Dortmund in Europa