Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Ehrenamtlicher Sprachmittlerpool

Die Sprache ist eine der wichtigsten Verständigungsbrücken zwischen Menschen und somit ein wichtiges Mittel zur Integration. Durch mangelhafte Verständigung in allen wichtigen Lebensbereichen verzögert sich diese. Typisch für die interkulturelle Arbeit ist die Auseinandersetzung mit Menschen, die häufig (noch) nicht in ausreichendem Maße die deutsche Sprache sprechen. Hier setzt der ehrenamtliche Sprachmittlerpool an. Niemand soll aufgrund fehlender sprachlichen Kompetenzen von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden. Ehrenamtliche Sprachmittler/innen begleiten Gespräche bei Behörden, Schulen, KiTas oder ähnlichen Einrichtungen.

Wie geht das?

Nehmen Sie, als Einrichtung, Kontakt zu uns auf, wenn es Verständigungsschwierigkeiten bei einem Gespräch gibt. Wir vermitteln Ihnen die Kontaktdaten von passenden Sprachmittlerinnen und Sprachmittlern

Wer ist antragsberechtigt?

Schulen, KiTas, Behörden, Einrichtungen und Vereine sind antragsberechtigt.
Einzelpersonen sind nicht berechtigt, den Einsatz von Sprachmittlerinnen bzw. Sprachmittlern zu beantragen.

Was gibt es zu beachten?

  • Sprachmittler/innen nehmen als unabhängige dritte Person an Gesprächen teil und ersetzen nicht die Tätigkeit von vereidigten Dolmetscher/innen oder Übersetzer/innen. Bei Beratungen mit erheblichen Rechtsfolgen ist eine Inanspruchnahme ausgeschlossen.
  • Der Sprachmittlerpool ist eine freiwillige Serviceleistung des MIA-DO-Kommunalen Integrationszentrums (MIADOKI); daraus ergibt sich kein Rechtsanspruch.
  • Rechtsansprüche bei Fehlern o.ä. können nicht geltend gemacht werden.
  • Sprachmittler/innen verpflichten sich zu Neutralität, Unparteilichkeit sowie Transparenz und unterliegen dem Datenschutz.

Ansprechpartner

Sie suchen eine Sprachmittlerin bzw. einen Sprachmittler oder möchten sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als solche bewerben? Dann rufen Sie uns an unter 0231 50-22281 oder schreiben eine E-Mail an pbachmann@stadtdo.de.

Kontakt

Stadt Dortmund - MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum DortmundPhilipp BachmannAnsprechpartner

44122 Dortmund
Dolmetscherpool, Refugee Volunteer Map, Controlling

Hinweis:

Die Möglichkeiten des Sprachmittlerpools bieten eine Ergänzung zu vorhandenen kommunalen Übersetzungsnetzwerken und sollen diese nicht ersetzen!