Friedensplatz altes Stadthaus

MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Vorlesetag in Dortmund lädt zum Geschichten lauschen und Kulturorte kennenlernen ein

Nachricht vom 18.11.2021

Am Freitag, 19. November, ist bundesweiter Vorlesetag der "Stiftung Lesen": In ganz Deutschland machen ehrenamtliche Vorleser*innen unter dem Motto "Freundschaft und Zusammenhalt" Lust auf Bücher. In Dortmund nehmen mehr als 300 Kinder aller Schulformen an zwölf Kulturorten in der Stadt am Vorlesefest teil.

Junge Frau mit Buch in der Hand

Der bundesweite Vorlesetag findet am Freitag, 19. November, statt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Matthias Jahn

Ab 9:00 Uhr öffnen außergewöhnliche Orte ihre Türen für spannende Geschichten: Mit dabei sind viele Museen der Stadt, die Pauluskirche, die Kokerei Hansa und natürlich die Stadt- und Landesbibliothek. Im Anschluss an die Lesungen lernen die Kinder und Jugendlichen die Kulturorte in Workshops oder Führungen kennen.

Koordiniert wird der Vorlesetag in Dortmund von MIA-DO-KI, dem Kommunalen Integrationszentrum, das in Dortmund u.a. Integrations-, Sprach- und Bildungsprojekte auf den Weg bringt.

Aus dem Programm des Vorlesetags:

Das Westfälische Schulmuseum in Marten begrüßt ab 11:30 Uhr Drittklässler*innen der Steinhammer Grundschule zur Lesung im historischen Schulzimmer. Anschließend können Freundschaftsarmbänder gebastelt werden.

Ab 9:00 Uhr wirft die Klasse 7.5 der Gesamtschule Scharnhorst in der DASA in Dorstfeld einen Blick in die Zukunft und schaut sich im Anschluss an die Lesung die Wechselausstellung zur künstlichen Intelligenz an.

Die 3. Klasse der Oesterholz Grundschule geht ab 9:00 Uhr ins benachbarte Hoesch-Museum und erhält dort nach der Lesung eine Führung.

In der Uzwei im Dortmunder U nehmen Achtklässler*innen der Gesamtschule Scharnhorst nach der Lesung an einem Fotografie-Workshop teil (ab 9:00 Uhr).

Im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek wird die Autorin Ines Jimenez um 10:00 Uhr und um 11:30 Uhr Kinder der Libellen-Grundschule und der Adolf Schulte Förderschule aus ihrem Buch "Die Insel der toten Puppen" lesen.

Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte sind ab 9:00 Uhr Schüler*innen der Gesamtschule Scharnhorst zu Besuch und lernen im Workshop "Besuch in der Steinzeit" einiges über das Leben der Menschen damals.

Bundesweiter Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Er findet seit 2004 statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Freundschaft und Zusammenhalt".

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.