Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Hiroshima- und Nagasaki-Tag

69. Jahrestag der Zerstörung von Hiroshima durch die erste Atombombe

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Birgit Jörder veranstalteten Dortmunder Initiativen am 6. August einen Mahngang durch die Dortmunder Innenstadt. Ihre Botschaft lautetet "Atomwaffen weltweit ächten und vernichten. Schluss mit der atomaren Bedrohung der Menschheit bis 2020."

Unter musikalischer Begleitung zogen die Atomgegner von der Reinoldikirche zum Platz von Hiroshima. Der Mahngang endete im Rathaus, wo Lichtmaler Leo Lebendig eine Friedensskulptur errichtete.

Vom 6. August bis zum 1. September ist die Ausstellung "Die Atombombe und der Mensch" im Rathaus zu besichtigen.