Dortmund überrascht. Dich.
Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Alle Bilder des Tages

Bilder 1 bis 50 (von 368)

18.12.2018

TU Dortmund unterstützt junge Köpfe und ihre Ideen beim Junior Innovation Day

35 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II allgemein- und berufsbildender Schulen aus Dortmund und der Region konnten am Freitag, 7. Dezember, Kreativität und Unternehmergeist unter Beweis stellen. Im Rahmen des zweiten Junior Innovation Day hatten sie einen Tag lang Zeit, aus kreativen Ideen Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unterstützt wurden sie dabei von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Centrums für Entrepreneurship & Transfer der TU Dortmund (cet), die regelmäßig Start-up-Teams coachen.

35 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II stellten beim Junior Innovation Day ihre Kreativität unter Beweis
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Anna-Maria Ostrovski/TU Dortmund

17.12.2018

Familientage auf Hansa sind voller Erfolg

Die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur hatte in Kooperation mit dem Hansa Revier Huckarde (HRH) zum siebten und letzten Familientag in diesem Jahr eingeladen und die Besucher mit einer knallbunten Ausstellung überrascht. An diesem Nachmittag verwandelte sich die Waschkaue im Nu in ein wahres Kinderparadies. 45 Jungen und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren zeigten, wie sie der Kokerei-Besuch in Begleitung eines echten Alt-Kokers beim Gestalten in anschließenden Miniworkshops inspiriert hat. mehr...

Kinder malen beim Familientag auf der Kokerei Hansa
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Marius Sonnentag

16.12.2018

Elmos weiht neuen Testbereich ein

Der Vorstand und der Mitgründer der Elmos Semiconductor AG, Prof. Dr. Günter Zimmer, haben die Erweiterung des Testbereichs eröffnet. Als Ehrengäste waren der Dortmunder Oberbürgermeister, Ullrich Sierau, und der Geschäftsführer der Dortmunder Wirtschaftsförderung, Thomas Westphal, anwesend. Der Bereich befindet sich im Produktionsgebäude am Hauptsitz in Dortmund. Durch die Erweiterung werden 50 neue Arbeitsplätze geschaffen. Der vergrößerte Testbereich bietet nun rund 50% mehr Fläche und Platz für über 70 weitere Testmaschinen. Insgesamt stehen für die Produktion und das Prüfen von Halbleiterchips nun mehr als 7.000 Quadratmeter in Dortmund zur Verfügung. Die Investitionen in den Ausbau und die Maschinen belaufen sich bislang auf rund 50 Mio. Euro. Im Endausbau werden weitere 60 Mio. Euro in Anlagen investiert sein.

Neuer Testbereich eingeweiht
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Elmos

15.12.2018

Fabido-Kinder bemalen Christbaumkugeln im Klinikum Dortmund

Prachtvoll geschmückt und bereit für Weihnachten: Der Tannenbaum in der Magistrale im Klinikum Dortmund wurde von den kleinen Patienten des Westfälischen Kinderzentrums und den Kindern der Fabido-Tageseinrichtungen dekoriert. Von Elchen über bunte Farbkleckse bis hin zu dem BVB-Logo: Eine bunt gemixte Auswahl an Christbaumkugeln ziert nun den Tannenbaum im Klinikum.

Kinder bemalen Weihnachtsbaumkugeln
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Klinikum Dortmund

14.12.2018

Fest des Dortmunder Sports wird zur "Gala der Meister"

Mehr als 100 regionale Sportler, amtierende Deutsche Meister, Europameister und Weltmeister werden am Samstag, 15. Dezember, von der Veranstaltergemeinschaft Stadt Dortmund und StadtSportBund Dortmund ausgezeichnet. Ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Show und dem gemeinsamen Dortmunder Sportler-Buffet garnieren auch diesmal die farbenfrohe "Gala der Meister". Auch Oberbürgermeister Sierau wird an diesem Abend einige Auszeichungen vornehmen.

Fest des Dortmunder Sports
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

13.12.2018

Wirtschaftsförderung Dortmund feiert 50-jähriges Bestehen

Dortmund attraktiv für Unternehmen machen, Flächen schaffen und die Arbeitslosigkeit senken - diese drei Ziele haben sich in den letzten 50 Jahren seit Bestehen der Wirtschaftsförderung nicht geändert. Darüber waren sich - im Rahmen einer Feierstunde am Montag, 10. Dezember - der derzeitige Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Thomas Wesphal (m.) und seine Vorgänger (v.l.) Udo Mager, Dr. Utz-Ingo Küpper, Dr. Burkhard Dreher und Werner Dannebom einig.

50 Jahre Wirtschaftsförderung
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador

12.12.2018

Stadt Dortmund vergab Förderpreis für junge Kunstschaffende

In diesem Jahr ging der Förderpreis in der Sparte Foto, Film und Medienkunst an Silke Schönfeld sowie an Florian Dedek. Die Gäste sahen Ausschnitte aus Schönefelds Film "Über alles vernünftige Maß hinaus" und Dedeks autobiografisch geprägten Film "Da muss es ja ein was weiß ich was Gutes geben". Die Laudatio für die junge Künstlerin hielt Silke Räbiger, die bis dieses Jahr das Frauen-Filmfestival Dortmund/Köln leitete. Fotograf Axel Mosler war Laudator für den jungen Künstler.

(v.l) Buergermeisterin Birgit Joerder, Preisträgerin Silke Schoenfeld, Laudatorin Silke Räbige, Preisträger Florian Dedek, Laudator Axel Moser
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

11.12.2018

Aktion zum "Tag des brandverletzten Kindes" im Klinikum Dortmund

Auch in diesem Jahr haben die Kinderchirurgen des Westfälischen Kinderzentrums auf im Haushalt lauernde Gefahren in der Adventszeit aufmerksam gemacht: An dem "Tag des brandverletzten Kindes" am Freitag, 7. Dezember 2018, wurde neben einem Mitmach-Vortrag der Kinderakademie u.a. auch die Besichtigung eines Feuerwehr-Einsatzwagens angeboten.

Tag des brandverletzten Kindes
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Klinikum Dortmund

10.12.2018

Chanukka am PHOENIX See

Die Jüdische Kultusgemeinde feierte am Sonntag, 9. Dezember, das Chanukka-Fest auf der Kulturinsel am PHOENIX See. Oberbürgermeister Ullrich Sierau - hier mit Rabbiner Baruch Babaev - entzündete eine der neun Kerzen auf der neuen großen Chanukkia (Chanukka-Leuchter). Auf die feierliche Veranstaltung folgte ein fröhliches Fest mit Live-Musik und Tanz, koscherem Glühwein und traditionellen Süßigkeiten.

Chanukka am PHOENIX See
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador

09.12.2018

Schulen aus Dortmund und dem Kosovo kooperieren

Die Anne-Frank-Gesamtschule hat seit diesem Jahr eine Partnerschule im Kosovo: Im Februar schlossen die Illiria-Schule aus Prishtina und die Gesamtschule aus der Nordstadt einen Partnerschaftsvertrag. Ermöglicht wurde dies durch die Unterstützung der Bezirksregierung Arnsberg und des Schulamtes für die Stadt Dortmund. Nun geht die Kooperation in die nächste Runde: Lehrer aus Prishtina sind vom 4. bis 10. Dezember zu Besuch, nehmen am Schulbetrieb der Anne-Frank-Schule teil und absolvieren ein umfangreiches Besichtigungs- und Informationsprogramm. Schuldezernentin Daniela Schneckenburger (m.) empfing Delegation im Rathaus.

Schuldezernentin Daniela Schneckenburger empfing die Delegation im Rathaus
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

08.12.2018

Chanukka am PHOENIX See: Jüdische Kultusgemeinde lädt ein

Die Jüdische Kultusgemeinde feiert auch in diesem Jahr das Chanukka-Fest am PHOENIX See: Am Sonntag, 9. Dezember, um 18:00 Uhr, werden in feierlichem Rahmen alle neun Kerzen auf der neuen großen Chanukkia (Chanukka-Leuchter) entzündet. Bei Live-Musik, koscherem Glühwein und traditionellen Süßigkeiten findet das Fest auf der Kulturinsel am Phoenix See statt.

Chanukka am PHOENIX See
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jüdische Kultusgemeinde Dortmund

07.12.2018

"Menschliche Danksagung" am Tag des Ehrenamts im Rathaus

Zum internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember sagten die FreiwilligenAgentur Dortmund und die evangelische Kirche "Danke". Im Rahmen dessen erfolgte die Vorstellung des Banners "Who Cares?! - You Do!", welches durch eine "menschliche Danksagung" ergänzt wurde. Gemeinschaftlich wurde die Aktion von den Mitarbeitenden der FreiwilligenAgentur Dortmund, Forum Ehrenamt, Focus Witten und Börse Schwerte umgesetzt.

Aktion zum Tag des Ehrenamtes im Rathaus
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

06.12.2018

Kinder schmücken Westerfilder Marktplatz weihnachtlich

Weihnachtlich wurde es am 5. Dezember auf dem Westerfilder Marktplatz. Die Kinder der ansässigen Kitas sowie Kinder aus der OGS schmückten die aufgestellten Weihnachtsbäume mit selbst gebastelten Sternen und weiterer Deko und sangen lautstark Weihnachtslieder. Initiiert wurde die Weihnachtsaktion von der Tagespflege Lebenswert, unterstützt von der Punkt-Apotheke, beide am Marktplatz ansässig. Finanziell unterstützt wurde die Aktion vom Stadtteilfonds Westerfilde & Bodelschwingh im Rahmen der Stadterneuerung.

 Kinder schmücken Westerfilder Marktplatz weihnachtlich
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

05.12.2018

Mehr als 700 Gäste beim IHK-Jahresempfang

Mehr als 700 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und gesellschaftlichem Leben konnten IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann (3.v.l.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber (l.) zum traditionellen Jahresempfang begrüßen. Zu Gast waren auch Oberbürgermeister Ullrich Sierau (r.) und Michael Makiolla, Landrat Kreis Unna (2.v.l.)

IHK-Jahresempfang
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): IHK zu Dortmund / Stephan Schütze

04.12.2018

La Toya Jackson besucht Kinder im Westfälischen Kinderzentrum

Die kleinen Patienten im Klinikum durften sich in der letzten Woche über einen ganz besonderen Besuch freuen: Die US-Popsängerin La Toya Jackson, Schwester von "King of Pop"-Legende Michael Jackson, war am Freitag, 30. November 2018, im Westfälischen Krebszentrum zu Gast. Möglich gemacht wurde der Besuch durch die Hilfsorganisation Kinderlachen e.V., die La Toya Jackson im Zuge der Kinderlachen-Benefiz-Gala am darauffolgenden Tag als Ehrengast eingeladen hatte.

Leon, derzeit mit einer Lungenentzündung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, hat von La Toya Jackson ein BVB-Trikot geschenkt bekommen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Klinikum Dortmund

03.12.2018

Adventsaktion "ViertelSternStunde" in der Stadtkirche St. Reinoldi

Seit dem 1. Advent gibt es in der Evangelischen Stadtkirche St. Reinoldi fast jeden Tag wieder die Adventsaktion "ViertelSternStunde – ein Adventskalender der besonderen Art": vertraute Adventslieder mit ungewohntem Klang, herzenswärmende Geschichten, die die Adventsbotschaft oft ungewöhnlich im Alltag verankern. Der Hingucker der "ViertelSternStunde" ist ein drei Meter hoher, ganz in weiß gekleideter Bote - der Stelzenläufer Thomas Wachsmann. Er kündigt im Trubel des Weihnachtsmarktes auf dem Westenhellweg die "ViertelSternStunde" in der Kirche an. Dort warten 15 besondere Minuten mit magischen Momenten - fast jeden Tag von 18:00 bis 18:15 Uhr.

Weiß gekleideter Bote - der Stelzenläufer Thomas Wachsmann
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Mark Fäth

02.12.2018

Aplerbecker Ehepaar spendet Weihnachtsbaum für das Rathaus

In der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses begrüßt seit Kurzem ein Weihnachtsbaum die Besucher. Nicht so riesig wie das 45 Meter große Exemplar auf dem Hansaplatz, doch immerhin fast sieben Meter hoch ist die Tanne. Seit mehr als zehn Jahren wird der Weihnachtsbaum im Rathaus von den Technischen Betrieben des Tiefbauamtes aufgestellt. Traditionell ist der Baum eine Spende. In diesem Jahr stammt er aus dem Garten der Aplerbecker Eheleute Bartel. Die jährliche Suche des Tiefbaumamtes nach einem geeigneten Weihnachtsbaum ist inzwischen bei einigen Dortmundern bekannt. Die Bartels folgten einem Spendenaufruf in der Zeitung.

Die Eheleute Bartel vor dem gespendeten Weihnachtsbaum
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

01.12.2018

City lockt mit verkaufsoffenem Sonntag und Weihnachtsmarkt

Nicht nur der Weihnachtsmarkt, sondern auch geöffnete Geschäfte locken am Sonntag, 2. Dezember, in die Innenstadt. Der Weihnachtsmarkt öffnet seine Stände von 12:00 bis 21:00 Uhr, die Geschäfte in der City laden von 13:00 bis 18:00 Uhr zum Geschenke-Shopping ein. Für den Weg in die City sollten am besten öffentliche Verkehrsmittel gewählt werden. Wer doch mit dem Auto anreist, kann sich am Parkleitsystem orientieren.

Westenhellweg November 2018
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

30.11.2018

Klinikum Dortmund freut sich über 2000. Geburt im Jahr 2018

49 Zentimeter groß und 3120 Gramm schwer: Der kleine Milan Musa ist die 2000. Geburt, die das Klinikum Dortmund im Jahr 2018 betreuen durfte. Der Neuankömmling erblickte am Freitag, 23. November, ohne Probleme das Licht der Welt und ist, wie seine Mutter, wohlauf. Ob Spontangeburt, Kaiserschnitt oder Risikoschwangerschaft: Das hauseigene Perinatalzentrum versorgt alle Mütter und Kinder, die im Verlauf von Schwangerschaft und Geburt eine besondere medizinische Betreuung benötigen.

Das 2000. im Klinikum geborene Kind
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Klinikum Dortmund

29.11.2018

Ruhrpott-Karneval "Geierabend" macht Schwerte zur Partnerstadt

Einen turbulenten Einzug in das Rathaus Schwerte vollzogen Mitglieder der Dortmunder Comedy-Show "Geierabend". Die Kabarettisten des alternativen "Ruhrpott-Karnevals" hatten einen offiziellen Termin mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Gemeinsam besiegelten sie die Partnerschaft für die aktuelle Saison. In jedem Jahr ernennt der Geierabend eine Stadt des Reviers zum "Local Hero" – 2019 ist es Schwerte.

Geier im Rathaus Schwerte
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Schwerte

28.11.2018

Seniorenbegegnungszentrum Scharnhorst hat neue Leiterin

Das Begegnungszentrum Scharnhorst freut sich über eine neue Leitung: Melanie Wenang hatte vorher bereits das Begegnungszentrum in Huckarde geleitet. Sie kehrt nun nach zwei Jahren aus der Elternzeit zurück und freut sich auf die neue Herausforderung. Viele Ideen sind bereits vorhanden, die in Zukunft umgesetzt werden sollen. Reinhard Pohlmann (Leiter der Fachdienste für Senioren) freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Kollegin und berichtete in diesem Zusammenhang über neue Herausforderungen, die der demographische Wandel mit sich bringt.

Melanie Wenang (links) Reinhard Pohlmann (Leiter der Fachdienste für Senioren) (re.)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

27.11.2018

Jubilarfeier: Oberbürgermeister Sierau bedankt sich bei langjährigen Mitarbeitenden

Am Freitag, 23. November, feierten Mitarbeitende der Stadt ihr 25- oder 40-jähriges Dienstjubiläum im Rathaus. "Bei der heutigen Jubilarfeier steht ihre Treue im Vordergrund. Ohne eine Stadtverwaltung, die täglich ranklotzt, wären die positiven Entwicklungen der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen und für diese gute Zusammenarbeit möchte ich Ihnen allen herzlich danken," betonte Oberbürgermeister Ullrich Sierau bei seiner feierlichen Begrüßungsrede. Anschließend verbrachten alle gemeinsam bei anregenden Gesprächen einen stimmungsvollen Abend. Dafür lieferte Jens Dreesmann & Band die musikalische Begleitung und Tom Duval sorgte zwischendurch mit einer mental-magischen Show für Unterhaltung.

Jubilarfeier
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

26.11.2018

Gleichstellungsbüro setzt Zeichen zum Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen

Am Samstag, 24. November, setzte das Gleichstellungsbüro mit Dortmunder Frauenverbänden und -vereinen sowie Bürgerinnen und Bürgern ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Wie vor vielen anderen Rathäusern und öffentlichen Einrichtungen wehten, als Ausdruck internationaler Solidarität, auch vor dem Dortmunder Rathaus die leuchtend blauen "Terre des Femmes"-Fahnen "Nein zu Gewalt an Frauen/Frei leben – ohne Gewalt!". Danach nutzten Verbände und Vereine die Gelegenheit, frauenpolitische Statements an Öffentlichkeit und Politik zu richten. Den Abschluss des Tages bildete der Vortrag von Bintou Bojang über die rituelle Gewalt der weiblichen Genitalverstümmelung.

Eine Frau trägt eine Weste mit der Aufschrift "Gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei!"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

25.11.2018

Eine Weltreise unter Glas mit Caroline Keufen und Dr. Patrick Knopf im Botanischen Garten Rombergpark

Am Sonntag, 25. November, geschieht Merkwürdiges in den Pflanzenschauhäusern des Botanischen Gartens Rombergpark. Im Rahmen einer Führung durch die Häuser stellt Parkleiter Dr. Patrick Knopf die verschiedensten Pflanzen vor - bis sich die seltsame Gestalt der Caroline von Romberg, dem "Guten Geist von Brünninghausen", dazu gesellt und zu anderen, historischen Themen führt. 250 Jahre lässt der gute Geist, verkörpert durch die Schauspielerin Caroline Keufen, durch die Erwähnung berühmter Persönlichkeiten aus Natur und Wissenschaft erscheinen.

Caroline Keufen und Dr. Patrick Knopf
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Botanischer Garten Rombergpark

24.11.2018

Theater zeigt Kult-Musical "West Side Story" im Opernhaus

Ein absolutes Kult-Musical kommt auf die Bühne des Dortmunder Opernhauses: "West Side Story". Das Theater führt das Stück zum ersten Mal am Samstag, 24. November, auf. Es folgen 21 Termine bis zum 22. April 2019. Die Songtexte singen die Darsteller im englischen Original. Seit der Uraufführung 1957 hat Leonard Bernsteins mitreißendes Musical weder an Popularität noch an Aktualität eingebüßt. Die Geschichte spielt im New York der 1950er Jahre. Zwei Gangs - die "Jets" und die "Sharks" - kämpfen um die Viertel der West Side. Tony, Anführer der "Jets", und Maria, Schwester des Anführers der "Sharks", verlieben sich. Im Theater Dortmund spielt Anton Zetterholm die Rolle des Tony, Iréna Flury spielt die Maria.

Maria und Tony küssen sich
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Andreas Lander

23.11.2018

Stadträtin Birgit Zoerner erneuert die Patenschaft für Flachlandtapir Kuni

Es ist bereits schöne Tradition, dass Stadträtin Birgit Zoerner, als Dezernentin für Sport und Freizeit, ihre Patenschaft für den Flachlandtapir "Kuni" im Zoo erneuert. Dieses Jahr gab es zur Verlängerung für die 22-jährige Tapirdame auch noch Torte. Flachlandtapire gehören zu den traditionellen Tierarten im Zoo. Hier werden sie seit vielen Jahren erfolgreich gehalten und gezüchtet. Zurzeit plant der Zoo ein neues Tapirhaus. Die Planungen werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 vorgestellt werden. Mit dem Baubeginn ist nicht vor 2020 zu rechnen.

Stadträtin Birgit Zoerner erneuert die Patenschaft für Flachlandtapir Kuni
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

22.11.2018

Trans*Pride-Flagge am Rathaus gehisst

Anlässlich des International Trans* Day of Remembrance (TdoR) am 20. November wurde die Trans*Pride-Flagge am Rathaus gehisst. Der Tag erinnert weltweit an die Opfer von Transphobie. Bisher hing an diesem Tag traditionell in Dortmund die Regenbogenfahne.

Trans*Pride-Flagge am Rathaus gehisst
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

21.11.2018

Neues Stück der Jungen Oper versetzt "Romeo und Julia" ins 21. Jahrhundert

Wie würde Shakespeares Drama "Romeo und Julia" in der jetzigen Zeit aussehen? Das zeigt die neue Jugendoper "Romeo und Zeliha", die seit dem 10. November in der Jungen Oper Dortmund zu sehen ist. Das Stück für Zuschauer ab zwölf Jahren erzählt die Geschichte von zwei verfeindeten Metzgersfamilien, die im ewigen Streit um das beste Lammkotelett liegen. Die Kinder werden zur Betriebsspionage angestiftet, wobei sie sich zum Entsetzen der Eltern ineinander verlieben. Romeo und Zeliha müssen entscheiden, ob sie der ersten Liebe oder der Loyalität zur eigenen Familie nachgeben. Zum Hass der Familien kommt in der Fassung von Maartje Duin noch die unüberwindbar scheinende Kluft zwischen den beiden Kulturen hinzu. Insgesamt gibt es noch fünf Vorstellungs-Termine.

Romeo
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Theater Dortmund

20.11.2018

"Violinen der Hoffnung" erklingen erstmals in Dortmund

Als "Violinen der Hoffnung" schicken die beiden Geigenrestauratoren Amnon und sein Sohn Avshalom Weinstein seit nunmehr 20 Jahren Geigen zu Konzerten auf der ganzen Welt. 2015 erklangen die "Violinen der Hoffnung" während eines Konzerts der Berliner Philharmoniker zum ersten Mal in Deutschland. 16 der insgesamt 70 Geigen waren zum ersten Mal in Dortmund zu sehen und zu hören. Oberbürgermeister Ullrich Sierau empfing die beiden Restauratoren am Freitag, 16. November, im Rathaus.

Oberbürgermeister Sierau empfing die beiden Restauratoren am Freitag, 16. November, im Rathaus.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

19.11.2018

Volkstrauertag - 1.000 Lichter gegen das Vergessen

Am 11. November 2018 wird weltweit an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnert. Auf dem Dortmunder Hauptfriedhof befinden sich 298 Gräber von Menschen, die in diesem Krieg ihr Leben verloren haben. Mit der Zeit geraten die Geschichten dieser Personen in Vergessenheit. Gleichzeitig werden Forderungen nach nationaler Abgrenzung wieder lauter und Ausgrenzungstendenzen nehmen zu. Deshalb wurde am Sonntag, 18. November, bei der zentralen Gedenkstunde der Stadt Dortmund zum Volkstrauertag gemeinsam mit Herrn Oberbürgermeister Ullrich Sierau ein starkes Zeichen für ein weltoffenes und tolerantes Dortmund gesetzt. 1.000 ewige Lichter wurden an den 9.036 Kriegsgräbern beider Weltkriege aufgestellt. Gestaltet wurde die Gedenkstunde wie in den letzten Jahren durch Schüler der Schule am Marsbruch und der Europaschule Dortmund.

Gedenkstunde zum Volkstrauertag
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

18.11.2018

Mehr als 1.300 Interessierte besuchen TU Dortmund beim "Tag der offenen Tür"

Frühstücken in der Mensa, Robotern beim Fußballspielen zusehen oder die Elektronenspeicherringanlage DELTA und die Versorgungsschächte der Universität besichtigen - all das konnten Besucher beim "Tag der offenen Tür" der Technischen Universität Dortmund. Mehr als 1.300 Interessierte nahmen die Möglichkeit wahr, hinter die Kulissen der 16 Fakultäten zu blicken. Einrichtungen aus Wissenschaft und Verwaltung gaben Einblicke in ihre Arbeit. Für Kinder bot das Schülerlabor Experimente zum Anfassen.

Forschung hautnah erlebten die Besucherinnen und Besucher – samt ihres Nachwuchses – beim „Tag der offenen Tür“ der TU Dortmund.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Felix Schmale/TU Dortmund

17.11.2018

Richtfest: Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Hansaplatz ist eingeweiht

Er ist 45 Meter hoch, besteht aus 1.700 Rotfichten und ist mit 48.000 Lämpchen, Kugeln und 20 roten Kerzen geschmückt - der "größte Weihnachtsbaum der Welt" auf dem Dortmunder Weihnachstmarkt steht. Mit dem Aufsetzen des vier Meter hohen und 200 Kilo schweren Engels wurde der Baum am Freitag, 16. November, offiziell eingeweiht. In diesem Jahr schmücken den Baum sogar drei Engel: neben dem auf der Spitze stecken zwei Engel aus Leuchtornamenten an dem Baum. Der Dortmunder Weihnachtsmarkt eröffnet am Donnerstag, 22. November; am Montag, 26. November, gehen am Weihnachtsbaum die Lichter an.

Richtfest Weihnachtsbaum 2018
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

16.11.2018

Verwaltungsvorstand der Städte Bochum und Dortmund tagen gemeinsam in Bochum

Die Verwaltungsvorstände der Städte Bochum und Dortmund haben sich am Dienstag, 13. November, zu einer gemeinsamen Sitzung im Bochumer Rathaus getroffen. Themen waren u.a. die demografische Entwicklung in Stadtverwaltungen von Großstädten, die Luftreinhaltung sowie die Finanzlage der Kommunen. Beim Thema "Gute Schule 2020" sind sich die Städte einig: Dies ist ein sehr hilfreiches Finanzierungsprogramm. Beide rufen die Finanzierungsmittel aus 2017 bis zum Ende dieses Jahres ab. Allerdings reichen die Mittel nicht, um auch nach Ende der Förderung die Schulen modernisieren zu können. Deshalb sprachen sich Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau für eine Anschlussfinanzierung "Gute Schule 2" aus. Die Verwaltungsspitzen werden sich in 2019 erneut treffen.

Verwaltungsvorstände
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

15.11.2018

Dortmunder Jugendorchester erhielt Kulturpreis "Bajazzo"

Das Dortmunder Jugendorchester DOJO freut sich über den Kulturpreis "Bajazzo" des Vereins "Theater- und Konzertfreunde Dortmund". Der Preis wurde dem Musikschul-Orchester im Konzerthaus verliehen. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro verbunden. Damit ist der "Bajazzo" einer der höchstdotierten Kulturpreise in NRW. Seit acht Jahren tragen die jungen Musiker unter Leitung von Achim Fiedler mit ihrem Einsatz dazu bei, dass das DOJO inzwischen als fester Bestandteil der Dortmunder Kultur und über die Stadtgrenzen hinaus wahrgenommen wird. Das Orchester, das im Jahr 2010 von der städtischen Musikschule Dortmund gegründet wurde, erhält den Preis für die kulturelle Jugendbildung.

Auftritt des DOJO im Konzerthaus
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Michael Printz

14.11.2018

Jugendamt feiert 70 Jahre Erziehungsberatung in Dortmund

Das 70. Jubiläum der Erziehungsberatungsstellen in Dortmund feiert das Jugendamt in dieser Woche mit einer Fachveranstaltung im Rathaus. Reinert Hanswille (r.), Kinder-/Jugendpsychotherapeut sowie Paar- und Familientherapeut, stellte in seinem Fachvortrag die Systemische Beratung und Therapie in der Erziehungsberatung vor. Zum Jubiläum gratulierte Alfred Hennekemper, Leiter des Psychologischen Beratungsdienstes des Jugendamtes, Friedhelm Sohn, Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, Dr. Annette Frenzke-Kulbach, Leiterin des Jugendamtes.

70 Jahre Erziehungsberatung in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

13.11.2018

Oberbürgermeister Ullrich Sierau besucht Partnerstadt Leeds

Am Wochenende gedachten tausende Teilnehmende in unserer britischen Partnerstadt Leeds den Opfern des Ersten und Zweiten Weltkrieges - unter ihnen auch Oberbürgermeister Sierau, der einen Kranz auf der zentralen Gedenkfeier niederlegte. Sierau nutzte die Reise aber auch zum Austausch mit Offiziellen und Würdenträgern, wie Oberbürgemeister Graham Latty und seiner Frau Pat (Foto), und informierte sich über städtebauliche Entwicklungen wie die Erneuerung des Hafenviertels in Leeds.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau besucht Partnerstadt Leeds
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Leeds

12.11.2018

Freitag ist Vorlesetag: Erfinderin des Hasen Felix liest in der Stadt- und Landesbibliothek

Es ist wieder Vorlesetag: Am Freitag, 16. November, lesen zahlreiche Bücherfreunde und Prominente in ganz Deutschland aus ihren Lieblingsbüchern vor. In der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund ist die Erfinderin des Hasen Felix, Annette Langen, zu Gast. In ihren Lesungen sind die Kinder nicht bloß Zuhörer – sie bezieht die Kinder aktiv mit ein und begleitet ihre Lesungen mit einem Bilderbuchkino. Eingeladen sind die Kinder der Peter-Vischer-Grundschule. Für sie ist es eine faszinierende Erfahrung, zu erleben, dass hinter einem Buch ein Mensch mit seinen ganz persönlichen Erlebnissen und Ideen steht. Das erste Buch von Annette Langen erschien 1989, inzwischen liegen über 80 Titel vor. Ihre "Briefe von Felix" wurden in 30 Sprachen übersetzt und verfilmt.

Erfinderin des Hasen Felix, Annette Langen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Wikipedia / Coppenrath Verlag

11.11.2018

Margit Dreischer ergänzt Schulaufsichtsteam im Schulamt für die Stadt Dortmund

Schulamtsdirektor Peter Rieger freute sich im Kreis der Kolleginnen und Kollegen aus Schulaufsicht und Schulverwaltung über die Ergänzung des Schulaufsichtsteams durch Margit Dreischer. Zuvor sammelte Dreischer als Schulleiterin der Oesterholz-Grundschule Erfahrungen im Umgang mit einer heterogenen Schülerschaft und inklusiven Schulkonzepten, die sie jetzt in die Arbeit als Schulaufsichtsbeamtin einbringen wird. Die Leiterin der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg Monika Nienaber-Willaredt und Schuldezernentin Daniela Schneckenburger begrüßten die 44-Jährige an ihrer neuen Wirkungsstätte.

v.l.: Peter Rieger, Anja Kästner, Daniela Schneckenburger, Margit Dreischer, Martina Raddatz-Nowack, Manfred Hagedorn, Uta Doyscher-Lutz, Monika Nienaber-Willaredt, Holger Nolte
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

10.11.2018

Drei Dortmunder Kinos gewinnen Kinoprogrammpreis 2018

Das Sweetsixteen-Kino im Depot, die Schauburg im Brückviertel und das Roxy Kino im Norden - drei Dortmunder Kinos sind beim Kinoprogrammpreis NRW ausgezeichnet worden. Zum 28. Mal wurde der Preis am 6. November verliehen. Das Roxy erhielt eine Programmprämie, das Sweetsixteen zusätzlich eine Kinder- und Jugendprogrammprämie und Jasmin Zimmermann von der Schauburg (Foto) freute sich ebenfalls sowohl über eine Prämie sowohl für das "normale" wie auch für das Kinder- und Jugendprogramm.

Jasmin Zimmermann von der Schauburg in Dortmund mit den Schauspielern Peter Lohmeyer, Hans Löw (In my Room) und Emilio Sakraya („Club der roten Bänder – Wie alles begann“)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): © Claudia Ast / Film- und Medienstiftung NRW

09.11.2018

Fachkongress "Inklusion 4.0" beleuchtet neue digitale Technologien

Können neue digitale Technologien helfen, die Arbeitsmöglichkeiten für Mitarbeitende mit kognitiven Einschränkungen zu verbessern? Wenn Ja, wie? Das ist die Kernfrage des Fachkongresses "Inklusion 4.0", der am 13. und 14. November in Dortmund stattfindet. In 6 Workshops und 2 Plenen werden die Teilnehmenden praxisnah über "Mixed Reality", "Datenbrillen", "3D", und "Montageassistenzssysteme" diskutieren. WfbM (Werkstätten für behinderte Menschen) treffen Wissenschaft. Der Fachkongress findet im Evinger Schloss, Nollendorfplatz 2, statt.

Lesegerät
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Ubimax

08.11.2018

Vortrag im Botanischen Garten Rombergpark gibt Tipps zur Gartengestaltung

Aus einem noch so kleinen Stück Erde ­zaubert man mit den richtigen Stauden, Gräsern, Hecken und Gehölzen ein kleines, privates Paradies. Kennen Sie Gehölze, die nach Erdbeeren oder Lebkuchen duften, Stauden, die abends nach Maiblumen riechen? Durch geschickte Anordnung verschwinden die Grenzen optisch, kann der eigene Garten größer wirken ... oder sogar geheimnisvoll! Im Bildungsforum "Schule, Natur und Umwelt", Am Rombergpark 35 a, erfährt man am 10. November um 15:00 Uhr, wie ein schöner Garten gestaltet wird.

Garten
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): M. Scharfenberg

07.11.2018

Nachwuchs bei den Chile-Flamingos im Dortmunder Zoo

Dank des verlängerten Sommers ist die Brutsaison der Chile-Flamingos (Phoenicopterus chilensis) im Dortmunder Zoo in vollem Gange. Drei Küken sind schon aus den Eiern geschlüpft, zehn weitere Eier sind noch unter den Flamingo-Eltern verborgen. Die Besucherinnen und Besucher können die Chile-Flamingos sehr gut auf ihrer Flamingo-Insel inmitten des Teichs im Eingangsbereich bei der Aufzucht ihrer Jungen beobachten.

Chile-Flamingo mit Küken
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Zoo Dortmund

06.11.2018

Verschollener Nick-Mason-Song in der Pink Floyd-Ausstellung

Ein verschollener Song des Pink-Floyd-Schlagzeugers Nick Mason ist in einem Nachlass in Essen aufgetaucht – nun hat die Witwe des Besitzers das Stück "Tanz der Ferraris" auf einer alten Musikkassette Edwin Jacobs (r.), Direktor des Dortmunder U, für die Ausstellung "The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains" übergeben. Der siebenminütige Song, den Nick Mason im Auftrag der "Essen Motor Show" komponiert hatte, ist bis zum Ende der Ausstellung am 10. Februar 2019 im Dortmunder U zu hören.

Krista Schöller & Edwin Jacobs bei der Übergabe der Kassette
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Roland Baege / Dortmunder U

05.11.2018

Oberbürgermeister Sierau eröffnet Digitale Woche Dortmund

Diese Woche steht ganz im Zeichen des Digitalen. Mit über 80 Veranstaltungen - von Workshops über Vorträge bis Networking-Events - geht die "DiWoDo" in die zweite Runde und ist schon jetzt das größte Digitalfestival der Region.
Oberbürgermeister Sierau fand bei der Eröffnung am Montag, 5. November, im Dortmunder U lobende Worte für das Engagement der Verantwortlichen und begrüßte die Besucher aus ganz Deutschland.

Oberbürgermeister Sierau eröffnet Digitale Woche
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

04.11.2018

Neue Ausstellung "STrAHL-KRAFT" im Wasserschloss Haus Rodenberg

Stahl, Stahlproduktion, seine Anwendung als Baustoff und der Umbruch in der Industrielandschaft sind Themen der Ausstellung "STrAHL-KRAFT" der Künstlerin Rita-Maria Schwalgin im Wasserschloss Haus Rodenberg in Aplerbeck. Die Werke sind ab Sonntag, 11. November, für zwei Monate zu sehen. Schwalgin lebt und arbeitet seit fast 40 Jahren in Dortmund. Nach dem Verschwinden der Montanindustrie beobachtete und dokumentierte sie immer wieder den städtebaulichen Umbruch und den Neuanfang. Aus eher ungewöhnlichen, individuellen Perspektiven zeigt Schwalgin die Hörder "Baulandschaft" und nimmt die Betrachterin, den Betrachter mit auf die Reise nach Norden, wo sie Details von Spundwänden beim Küsten- und Naturschutz entdeckte.

Hubbalkenofen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Schwalgin

03.11.2018

"Schlafender Löwe" im Westpark erstrahlt in neuem Glanz

Auffrischungskur für das älteste Kunstwerk Dortmunds: Seit Donnerstag, 25. Oktober, erstrahlt das Denkmal "Schlafender Löwe" im Westpark in alter Frische. Die Bronzeskulptur von Melchior Anton zur Strassen aus dem Jahr 1869 hatte seit der letzten Restaurierung im Jahr 2012 und nach der restauratorischen Wartung im November 2017 ungewollt jede Menge Farbe abbekommen. Roger Birtwhistle verpasste 2017 dem Löwendenkmal im Westpark eine Dusche. Das Denkmal erinnert an zehn Dortmunder, die bei der Schlacht bei Königgrätz am 3. Juli 1866 ums Leben kamen. Anfang 1869 fiel die Entscheidung, das Denkmal ausführen zu lassen, so dass im Oktober 1869 die Einweihung erfolgte. Mit dem Neubau des Hauptbahnhofs wurde das Denkmal 1914 ans heutige Westentor versetzt. Den Krieg überstand das Löwendenkmal nahezu unbeschadet. Seit 1952 steht es im Westpark und wurde seitdem mehrmals restauriert und gereinigt.

 Roger Birtwhistle verpasst dem Löwendenkmal im Westpark eine Dusche
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

03.11.2018

TU Dortmund bündelt Kompetenzen in den Bereichen Datenwissenschaften und Big Data

Für viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Dortmund gehört der Umgang mit großen Datenmengen zum Alltag: Sie müssen beispielsweise die Ergebnisse großer Versuchsreihen erfassen und analysieren oder mehrere tausend Szenarien simulieren – je nach Fachdisziplin. Die Fakultäten Statistik, Informatik, Mathematik und Physik der TU Dortmund haben sich nun zusammengeschlossen, um ihre Expertise im Bereich Datenwissenschaften zu bündeln und gemeinsam weiter auszubauen. Als neue Querschnittsstruktur haben die Forscherinnen und Forscher das Dortmund Data Science Center (DoDSc) gegründet, das am Mittwoch, 24. Oktober, feierlich eröffnet wurde.

Das Gründungsteam des neuen Dortmund Data Science Center: v.l. Prof. Frithjof Anders (Dekan der Fakultät Physik), Prof. Wolfang Rhode (Fakultät Physik), Prof. Stefan Turek (Dekan der Fakultät für Mathematik), Prof. Bernhard Spaan (Fakultät Physik), Prof. Katja Ickstadt (Dekanin der Fakultät Statistik) und Prof. Katharina Morik (Fakultät für Informatik).
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): TU Dortmund/Martina Hengesbach

02.11.2018

Tag der offenen Tür in der Diakonie Fachstelle Sucht

Rund 30 Dortmunder Einrichtungen und Träger beteiligten sich im Oktober 2018 an den landesweiten Aktionstagen "Sucht hat immer eine Geschichte". Darunter das Diakonische Werk Dortmund und Lünen. Am 12. Oktober 2018 öffnete die Diakonie Fachstelle Sucht im Diakoniezentrum Arndtstraße ihre Türen, um Besuchern die Angebote, die Beratung sowie die ambulante Therapie und Maßnahmen der Suchtvorbeugung vorzustellen. Neben vielen Informationen und Gesprächen konnten Interessierte einen kleinen Parcours per Roller absolvieren und dabei mithilfe einer "Rauschbrille" einen Blutalkoholwert von 0,8 Promille sowie die damit verbundenen Koordinationsschwierigkeiten erleben.

Mitarbeitenden der Diakonie Fachstelle Sucht beim Absolvieren eines Parcours bei 0,8 Promille, die durch das Tragen einer „Rauschbrille“ simuliert werden
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Diakonie

01.11.2018

Palästinensische Studierende kommen zum Austausch nach Dortmund

Studierende der renommierten Jerusalemer Al Quds Universität haben künftig die Möglichkeit, zu einem Austausch nach Dortmund zu kommen. Geplant ist ein Aufenthalt von zehn Personen pro Jahr, die für einige Wochen in der Auslandsgesellschaft  an einem Kurs "Deutsch als Fremdsprache“ teilnehmen. Untergebracht bei Gasteltern sollen sie zugleich das Leben in Deutschland kennenlernen. Für Studierende aus Palästina ist dieses Programm bislang einzigartig, da Auslandsprogramme für sie aufgrund der schwierigen politischen Situation kaum möglich sind. Der Rektor der Al Quds Universität, Imad Abu Kishek (rechts im Bild) und Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft, unterzeichneten das Abkommen anlässlich der Konferenz über "Deutsch - Palästinensischen Austausch" in der Al Quds Universität in Jerusalem.

Der Rektor der Al Quds Universität, Imad Abu Kishek (rechts im Bild) und Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft, unterzeichneten das Abkommen anlässlich der Konferenz über "Deutsch - Palästinensischen Austausch" in der Al Quds Universität in Jerusalem
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Auslandsgesellschaft

31.10.2018

Koordinierungsstelle "Hilfen bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche" unterstützt Opfer seit 25 Jahren

Die Koordinierungsstelle "Hilfen bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche" hat in dieser Woche ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Am 1. Juni 1993 nahm die Koordinierungsstelle ihre Arbeit auf. Sie ist in den Psychologischen Beratungsdienst des Jugendamtes integriert. Sie berät und unterstützt Mitarbeitende der Jugendhilfe, qualifiziert und informiert zum Thema sexualisierte Gewalt, vernetzt und koordiniert die Beratungsangebote des Jugendamtes zum Thema. Die Vernetzung der unterschiedlichen Hilfeanbieter ist durch die AG§78 "Hilfen bei sexueller Gewalt" sichergestellt, deren Geschäftsführung der Koordinierungsstelle obliegt.

V.l.: Astrid Peter (Referentin), Erika Hiby-Schael (Koordinierungsstelle), Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger, Friedhelm Sohn (Vors. Ausschuss f. Kinder, Jugend und Familie), Jugendamtsleiterin Dr. Annette Frenzke-Kulbach, Alfred Hennekemper, (Leiter. d. Psychologischen Beratungsdienstes im Jugendamt, Dr. Ingrid Gallé (Sprecherin der AG§78 "Hilfen bei sexueller Gewalt")
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador
Bilder 1 bis 50 (von 368)