Dortmund überrascht. Dich.
Panorama Dortmund

Medienportal

Bild: Jesús González Rebordinos

Alle Bilder des Tages

Bilder 1 bis 50 (von 1526)

17.10.2017

Videokünstler am Schauspiel, Mario Simon, erhält Förderpreis NRW

Mario Simon, seit 2013 Videokünstler am Schauspiel Dortmund, erhält in diesem Jahr als einer von sechzehn Preisträgern den "Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler" in der Sparte Theater. Der renommierte Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und wurde am 16. Oktober von Ministerpräsident Armin Laschet bei einer Festveranstaltung im K21 Ständehaus in Düsseldorf verliehen. Mario Simon hat an zahlreichen Produktionen des Schauspiel Dortmund künstlerisch mitgewirkt, unter anderem bei "Die Borderline Prozession" oder der Koproduktion mit der Oper Dortmund "Einstein on the Beach". Viele Inszenierungen, für die Mario Simon die Video-Art entwickelt hat, sind ab 2018 wieder im Schauspiel Dortmund zu sehen, so zum Beispiel "hell / ein Augenblick", "Trump" und "Die Schwarze Flotte". mehr...

Mario Simon
Bild: Laura Sander

16.10.2017

Bürgermeister Sauer besucht Amtskollegen in Lübeck

Seit Jahren besteht zwischen den Hansestädten Dortmund und Lübeck ein freundschaftliches Verhältnis. Auf Einladung von Bürgermeister Bernd Saxe ist Bürgermeister Manfred Sauer jetzt im Rathaus vom Lübeck empfangen worden. Auf dem Programm stand unter anderem ein Besuch des neuen Hansemuseums.

Bürgermeister Sauer besucht Amtskollegen in Lübeck
Bild: Anja Sabrina Hagge, Mitglied der Bürgerschaft Hansestadt Lübeck

15.10.2017

Mieter freuen sich über Ihre neue Wohnung in Bövinghausen

Marianne und Friedhelm Strehl sind die ersten Mieter, die in eine der 48 Wohnungen in Bövinghausen einziehen. DOGEWO21 Mitarbeiter übergaben heute die Wohnungsschlüssel. Die DOGEWO21-Wohnungen in der Brache 12-18 sind barrierefrei, in allen Häusern ist ein Aufzug vorhanden. In jedem der dreigeschossigen Häuser sind sieben 2-Zimmer-Wohnungen und fünf 3-Zimmer-Wohnungen entstanden. Die Wohnungsgrößen reichen dabei von 63 bis 87 Quadratmeter. 29 Wohnungen sind bereits vermietet.

DOGEWO21-Mieter freuen sich über Ihre neue Wohnung in Bövinghausen
Bild: DOGEWO21

14.10.2017

Neue PANTHER-Generation 6 X 6 geht an die Flughafenfeuerwehr

Der Löschfahrzeughersteller Rosenbauer hat in dieser Woche das bundesweit erste Feuerwehrfahrzeug seines neuen Modells PANTHER 6 X 6 in seiner erweiterten Ausführung an die Feuerwehrwache 7 am Flughafen Dortmund ausgeliefert. Im Beisein von Flughafengeschäftsführer Udo Mager und Thorsten Reckwitz, Leiter der Flughafenfeuerwehr, hat der Gebietsverkaufsleiter von Rosenbauer, Markus Grünberg, den PANTHER 6 X 6 symbolisch übergeben. Der neue PANTHER ersetzt ein 17 Jahre altes Löschfahrzeug, das künftig Verwendung an einem anderen Flugplatz finden wird.

Neue PANTHER-Generation 6 X 6 geht an die Flughafenfeuerwehr Dortmund
Bild: Dortmund Airport, Hans-Jürgen Landes

13.10.2017

Richtfest des Wohnquartiers Breeze Living

Nur vierzehn Monate nach Baubeginn feiert die Revitalis Real Estate AG im Beisein von Oberbürgermeister Ullrich Sierau und weiteren Projektbeteiligten sowie geladenen Gästen das Richtfest des Wohnquartiers Breeze Living. Bis Herbst 2018 realisiert Revitalis auf dem rund 8.400qm großen Grundstück am Dortmunder Phoenix See 92 Komfortmietwohnungen mit 8.100qm Wohnfläche und eine Tiefgarage mit 112 Stellplätzen.

Richtfest des Wohnquartiers Breeze Living
Bild: Florian Dürkopp

12.10.2017

"Rollstuhl Run" - Integration und Inklusion im Rombergpark

150 Rollstuhlfahrer und Läufer kamen am Anfang Oktober in den Botanischen Garten Rombergpark zum zweiten "Rollstuhlrun - Run & Roll" des Spendenprogramms "Den Kindern zuliebe". Stadträtin Birgit Zoerner eröffnete als Schirmherrin diesen Sponsorenlauf für Waisen- und Schulkinder in Bangladesch. Am 16. September 2018 wird es im Rombergpark den nächsten Rollstuhlrun geben.

11.10.2017

Treffen der Gleichstellungsstellen NRW

Die Landesgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/Gleichstellungstellen NRW (LAG) kam zur diesjährig letzten Mitgliederversammlung im Rathaus zusammen. Ina Scharrenbach, Ministerin für Gleichstellung, präsentierte ihre Haltung zur aktuellen Frauenpolitik. Um die 80 Vertreterinnen hatten die Gelegenheit, mit ihr zu diskutieren und Fragen zu stellen. Die einleitenden Worte zur Veranstaltung sprach Rechtsdezernentin Diane Jägers. Koordination und Organisation leistete das Dortmunder Gleichstellungsbüro mit der Gleichstellungsbeauftragte Maresa Feldmann.

Treffen der Gleichstellungsstellen NRW
Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

10.10.2017

TU Dortmund startet ins Wintersemester 2017/2018

Stadion statt Hörsaal: Traditionsgemäß startete die Technische Universität Dortmund in dieser Woche im Signal Iduna Park ins neue Studienjahr. Gemeinsam mit dem BVB, der Stadt Dortmund, der Oper Dortmund, dem Theater und dem Konzerthaus Dortmund begrüßte sie einen Großteil der rund 6.000 Studienanfängerinnen und -anfänger im Stadion von Borussia Dortmund.
Die Gesamtzahl der Studierenden der TU Dortmund hat sich auf einem hohen Niveau gefestigt: Bis Montagmorgen waren rund 33.100 Studierende eingeschrieben, die endgültige Zahl steht aber erst im Dezember fest.

Semesteranstoß im Stadion – TU Dortmund startet ins Wintersemester 2017/2018
Bild: Roland Baege/TU Dortmund

09.10.2017

18.000 Besucher bei Syndicate-Musifestival

Bis in die frühen Morgenstunden feierten rund 18.000 Besucher 10 Stunden ausgelassen bei Syndicate-Festival zu den härtesten Sounds elektronischer Musik. Auf drei Floors spielten internationale Top-Acts wie "Angerfist“, "Korsakoff“, "Mad Dog" oder "BMG". Ein besonderes Highlight war der Auftritt von "Miss K8", die in diesem Jahr die Syndicate-Hymne produziert hatte und von den Fans extrem bejubelt wurde.

Syndicate-Festival 2017
Bild: 2017 I-Motion GmbH Eine LiveStyle, Inc. Company

08.10.2017

Symposium im Rahmen des 4. Roma-Festivals "Djelem Djelem"

Vom 3. bis 9. Oktober 2017 findet in Dortmund zum vierten Mal das Roma-Festival "Djelem Djelem" statt. Erstmals schließt die Festival-Woche am 9. Okt. mit einem ganztägigen Symposium unter dem Titel „Roma in Europa – der Kampf für ein würdiges Leben“ ab, das die aktuelle Lebenslage der Roma in den Mittelpunkt politischer und sozialplanerischer Überlegungen rückt. Abgerundet wurde der Tag mit der Vorstellung mutmachender Projekte von Roma-Selbstorganisationen aus ganz Deutschland.

v.l.n.r.: Martin Loberg und Marion Edelhoff (Auslandsgesellschaft NRW e.V.), Jörg Stüdemann (Stadtdirektor und Kulturdezernent), Sami Dzemalovski (Carmen e.V.), Öykü Özdencanli (Kulturreferentin)
Bild: Rita Eliseeva/Auslandsgesellschaft

07.10.2017

Fachhochschule Dortmund begrüßte Erstsemester

Am 2. Oktober 2017 begrüßte die Fachhochschule Dortmund ihre Erstsemester in der Großen Westfalenhalle. Ihren neuen Studierenden rollte die Hochschule dabei nicht nur symbolisch, sondern auch im Wortsinn den roten Teppich aus – passend zum Leitspruch "we focus on students". Für die Stadt Dortmund begrüßte Bürgermeister Manfred Sauer die Studierenden: "Dortmund stehe nicht nur für sportliche Erfolge, sondern für eine Wissenschaftsstadt mit insgesamt rund 51.600 Studierenden."

06.10.2017

Oberbürgermeister besucht Immobilienmesse Expo Real

Gemeinsam mit vielen weiteren Städten der Metropole Ruhr präsentierte sich Dortmund vom 4. bis 6. Oktober auf der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen - Expo Real 2017. Oberbürgermeister Ullrich Sierau, im Bild mit seinem Bochumer Amtskollegen, führte unter anderem Gespräche mit Unternehmen, die als Partner der Region den Messeauftritt als Plattform zur Vermarktung ihrer Projekte und Dienstleitungen nutzen.

05.10.2017

Lokalmanufaktur ist erste stillfreundliche Gastronomie

Stillen in der Öffentlichkeit, insbesondere in der Gastronomie, ist für Mütter mitunter ein Problem. Das Team „Werdende Eltern – informiert von Anfang an“ von Gesundheits- und Jugendamt der Stadt versuchen, die Akzeptanz des Stillens in der Öffentlichkeit zu erhöhen – durch Aufklärung über die gesundheitlichen Vorteile des Stillens und durch Aktionen mit verschiedenen Partnern. So beteiligt sich die Stadt vom 2. bis 8. Oktober an der Weltstillwoche unter dem Motto "Stillen fördern – gemeinsam!". In dieser Aktionswoche zeichnet die Schirmherrin der Kampagne, Bürgermeisterin Birgit Jörder (3.v.r.), erstmals ein Restaurant/Café als "Stillfreundliche Gastronomie" aus.

Lokalmanufaktur ist erste stillfreundliche Gastronomie
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

04.10.2017

Cityring besuchte Preisträger-Ausstellung des DEW21 Kunstpreises

Bereits zum zwölften Mal hat die DEW21 den bedeutenden DEW21 Kunstpreis ausgeschrieben. Die von einer Fachjury ausgewählte vierzehn Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Arbeiten bis zum 22. Oktober auf der U6 im Dortmunder U. Im Rahmen eines Themenabends besuchte der Cityring Dortmund die Ausstellung. Begleitet wurden die Teilnehmer rund um den CR-Vorstandsvorsitzenden Dirk Rutenhofer (rechts) von Edwin Jacobs (4.v.r.), Direktor des Dortmunder U.

Cityring besuchte Preisträger-Ausstellung des DEW21 Kunstpreises
Bild: Jan Heinze

03.10.2017

TalentTage Ruhr präsentieren Dortmund als Bildungshochburg

Geballte Informationen für Schüler, Studierende, Eltern, Pädagogen und Ausbilder, offene Hörsäle – und vor allem ganz viele Mitmachangebote vom Robotik-Workshop bis zum Experimentiertag für Schüler: Bei den TalentTagen Ruhr 2017 stellt vom 3. bis 13. Oktober eine ganze Region unter Beweis, was sie in Sachen Bildung drauf hat. Unter dem Motto "11 Tage für Talente im Ruhrgebiet" zeigen insgesamt 115 Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern, Vereine und Kommunen bei 137 Einzelveranstaltungen in 26 Städten, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung gelingt. Mit 27 Veranstaltungen ist Dortmund ein starker Partner der bundesweit einzigartigen Leistungsschau der Bildung.

TalentTage Ruhr 2017 zeigen, wie Nachwuchsförderung in Dortmund gelingt
Bild: Initiativkreis Ruhr

02.10.2017

Erntedank auf einer Streuobstwiese in Holthausen

Um sich für das Engagement für eine saubere Stadt zu bedanken, haben die EDG Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) und das Umweltamt der Stadt Dortmund zu einem ersten gemeinsamen Treffen der Abfallpaten eingeladen. Am Sonntag, 1. Oktober 2017, haben etwa 30 Abfallpaten bei schönem Herbstwetter auf einer städtischen Streuobstwiese in Holthausen ein kleines Erntedankfest unter Apfelbäumen gefeiert. Im Mittelpunkt standen die Ernte der frischen Äpfel für den eigenen Verzehr und das Pressen von Abfallsaft für die Vor-Ort-Verkostung. Viele Gäste hatten Spaß daran, ihre Kräfte an der Apfelpresse zu messen. Alle Anwesenden ließen sich den frischen Saft zu Bratwürstchen vom Grill schmecken. Wer sich für eine Abfallpatenschaft interessiert, kann sich jederzeit informieren und auch als Abfallpate registrieren lassen. Alle Informationen und die Registrierungsbögen finden sich auf der Internetseite .

Erstes Abfallpaten-Treffen
Bild: EDG / Schuetze

01.10.2017

Feuerwehrleute beenden und beginnen ihre Ausbildung in Dortmund

Nach erfolgreicher Absolvierung der Grundausbildung erhalten 22 Feuerwehrmänner ihre Ernennungsurkunden zum Brandmeister. Gleichzeitig werden elf Brandmeisteranwärteranwärter und drei Brandoberinspektoranwärter neu vereidigt und ernannt. Was für die einen gerade beendet ist, beginnt nun für die anderen. Elf Brandmeisteranwärter für den mittleren Dienst und drei Brandoberinspektoranwärter für den gehobenen Dienst werden ab dem 1. Oktober ihre Ausbildung im feuerwehrtechnischen Dienst bei der Stadt Dortmund beginnen. Alle Brandmeisteranwärtern haben bereits erfolgreich eine handwerkliche Ausbildung im Rahmen der Kombiausbildung bei der Stadt Dortmund absolviert und schließen nun direkt ihre Ausbildung zum Brandmeister bei der Feuerwehr an.

Ausbildungsjahrgang 2017 der Feuerwehr
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

30.09.2017

Wir bewegen Zukunft – IT an Dortmunder Grundschulen

Das Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund /KITZ.do hat zu Beginn des Schuljahres sein neues Projekt "Wir bewegen Zukunft – Informationstechnische Bildung im Rahmen des Sachunterrichts an Dortmunder Grundschulen" gestartet. Unter der thematischen Klammer "Stadt der Zukunft" werden die Schüler / -innen der dritten Klassen in einer ersten Phase spielerisch an ein Grundverständnis für Technik und Informatik herangeführt. Dabei verbindet das Projekt konkrete IT-Lösungen mit städtebaulichen und sozialen Anforderungen an eine Stadt der Zukunft. So können die Kinder die Bedeutung der Informatik im Alltag erfahren und ihre oft unerwartet kreativen Ideen für ihre "Stadt der Zukunft" einsetzen. mehr...

Kinder der Landgrafen-Grundschule in Aktion
Bild: KITZ.do

29.09.2017

Emerging Artists 2017 - Das Festival für zeitgenössische Kunst aus Dortmund

Prall gefüllt war die zweite Etage des Dortmunder U als die Biennale Emerging Artists Dortmund zum zweiten Mal ihre Tore öffnete. Die BesucherInnen erwartete ein Einblick in die vielseitigen Arbeiten der elf KünstlerInnen, die zuvor von einer internationalen Jury ausgewählt worden sind. Emerging Artists entstand als Kooperation zwischen dem Kulturbüro, dem Kunstverein und der U2 - Kulturelle Bildung. mehr...

Besucherinnen der Emerging Artists
Bild: Marsha Zeitheim

28.09.2017

Brunftzeit beim Rothirsch – ein Hör-Erlebnis im Zoo Dortmund

Seit September ist Brunftzeit beim Europäischen Rothirsch oder Edelhirsch. Nach dem Sommer ist ihr Geweih ausgewachsen, die männlichen Tiere sind im Vollbesitz ihrer Kräfte und im körperlich besten Zustand. Das ist nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören: Der männliche Hirsch röhrt durch den Wald und versucht, seine Rivalen darin zu übertreffen. Die Rothirschgruppe im Zoo Dortmund bewohnt das größte Gehege, es umfasst mehr als einen Hektar Fläche. Die Gruppe wandert darin täglich umher. Die Freianlage hat sowohl offene als auch bewaldete Teile und zieht sich bis zum Bach Schondelle hinunter. Sie bietet den Besucherinnen und Besuchern einen sehr schönen Einblick in den natürlichen Lebensraumes des Rotwilds. mehr...

Röhrender Rothirsch
Bild: Karl-Rainer Ledvina

27.09.2017

Fraunhofer ISST feiert 25 Jahre IT-Forschung

"Digitalisierung made in Germany": Unter diesem Titel feiert das Dortmunder Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST sein 25-jähriges Jubiläum auf der Zeche Zollern. Aus der industriegeschichtlichen Kulisse heraus ging der Blick der Vorträge in die Zukunft. Auch Oberbürgermeister Sierau fratulierte persönlich zum Jubiläum.

v. l. n. r.: Prof. Dr. Jakob Rehof, Institutsleiter des Fraunhofer ISST, Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML und des Fraunhofer ISST, Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr.-Ing. Boris Otto, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer ISST und Prof. Dr. Alfred Gossner, Vorstandsmitglied der Fraunhofer-Gesellschaft.
Bild: Fraunhofer ISST

26.09.2017

TalentScouting der FH Dortmund am Konrad-Klepping-Berufskolleg

Talente fördern – das ist seit zirka einem Jahr das Ziel des TalentScouting der Fachhochschule Dortmund (FH) am Konrad-Klepping-Berufskolleg (KKBK). Dafür bietet Serah Dubidad (r.) als TalentScout in der Schule regelmäßige Coaching-Gespräche für talentierte Jugendliche an und unterstützt sie, ihre Entscheidung hinsichtlich der Studien-und Berufsorientierung zu treffen und zu verfolgen.

TalentScouting der FH Dortmund am Konrad-Klepping-Berufskolleg
Bild: FH Dortmund / Sebastian Rothe

25.09.2017

Land unterstützt Dortmunder Modellprojekt zur Integration langzeitarbeitsloser Menschen

Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (r) hat in Dortmund einen Förderbescheid für das Modellprojekt "Service Center lokale Arbeit" überreicht. Die Stadt Dortmund erhält 5,5 Millionen Euro. Mit dem Modellvorhaben sollen insgesamt 210 langzeitarbeitslose Menschen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt werden.

Land unterstützt Dortmunder Modellprojekt zur Integration langzeitarbeitsloser Menschen
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

24.09.2017

Richtfest am Gansmannshof in Dortmund - Schüren

Mit einem traditionellen Richtfest am Freitag, den 22.09.17 feierte Dogewo21 gemeinsam mit Anwohnern, Gästen und beteiligten Unternehmen die Richtung der ersten beiden Dachstühle am Gansmannshof. Vier neue Wohneinheiten, mit jeweils 3 Zimmern, 2 Bädern und Terrasse auf insgesamt 130qm Wohnfläche, entstehen. Ein Kraftakt, denn dazu mussten die Dächer der vier Häuser abgetragen und jeweils um ein Geschoss ergänzt werden. Bis zum Ende der Baumaßnahmen im Frühjahr 2018 wird Dogewo21 1,6 Millionen Euro in die Modernisierung am Gansmannshof investieren.

Richtfest am Gansmannshof
Bild: Dogewo21

23.09.2017

Wirtschaftsförderung sieht meineHeimat.ruhr als Aushängeschild für Dortmund

Auf über 450 Touren pro Jahr bringen Heike Regener und Ihr Team über 15.000 Menschen unsere schöne Stadt näher. meineHeimat.ruhr ist damit Dortmunds größter Anbieter von Stadttouren und –führungen. Darüber freut sich auch die Wirtschaftsförderung Dortmund, die meine Heimat.ruhr mit dem symbolischen "Aushängeschild" für das Engagement in und um Dortmund dankt.

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, und Heike Regener
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

22.09.2017

Große Party am Wahlsonntag im Rathaus

Mit dem Stadtfest DORTBUNT hat Dortmund in den vergangenen zwei Jahren ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Demokratie gesetzt. DORTBUNT!“ sagt Danke!... das ist das Motto einer Party für alle Helferinnen und Helfer, die am Sonntag, 24.09. 2017, ab 17 Uhr, in der Bürgerhalle des Rathaus stattfindet. Die Veranstaltergemeinschaft besteht aus Marc Peine (2.v.l., Kinderlachen e.V.) Fred Ape (r.) für die freie Kulturszene und Patrick Arens (2.v.r.) vom Dortmunder Schaustellerverein Rote Erde e.V. Sie haben die Initiative zur Organisation dieser Party ergriffen. Beginn ist um 17:00 Uhr im Rathaus - Alle Helfer des Festes sind herzlich eingeladen.

Freuen sich darauf die DORTBUNT!-Helfer im Rathaus zu begrüßen: v.l. OB Sierau, Marc Peine (Kinderlachen e.V.), Sänger Fred Ape und Schausteller Patrick Arens
Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

21.09.2017

Flashmob zum Weltkindertag: Kinder tanzten an der Petrikirche

Am Mittwoch, 20. September, war Weltkindertag. Das Kulturbüro nahm den Aktionstag zum Anlass, mit einem Flashmob mit Kindern auf deren Bedürfnisse aufmerksam zu machen. Rund 300 Kinder von fünf Dortmunder Schulen zwischen 10 und 14 Jahren trafen sich auf dem Platz hinter der Petrikirche. Nachdem alle Kinder gemeinsam ihren einstudierten Tanz dargeboten haben, lassen sie ihre auf Postkarten notierten Wünsche an Luftballons in die Luft steigen.

Flashmob zum Weltkindertag
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

20.09.2017

Siebtklässler der Schule am Hafen segelten auf dem Phoenix-See

DOKOM21 ermöglichte der Stufe 7 der Schule am Hafen, eine Segelwoche auf dem Phoenix-See. Über den erfolgreichen Abschluss des Trainings freuten sich die Schüler der Stufe 7 sowie Jenny Deppe (1.v.l.), Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, Imo Gatz (2.v.l.), Lehrer an der Schule am Hafen und Koordinator des Projektes, und Jörg Handwerker (Mitte), Geschäftsführer der Segelschule Adriatic Sailingteam.

Siebtklässler der Schule am Hafen segelten auf dem Phoenix-See
Bild: Stephan Schütze

19.09.2017

Grundsteinlegung am Südwall

Am 18. September erfolgte die offizielle Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau des VOLKSWOHL BUND Gebäudes am Südwall. Insgesamt wird der Erweiterungsbau auf vier Etagen 1600 Quadratmeter Bürofläche bieten, die der VOLKSWOHL BUND zum größten Teil selbst nutzt. Im Erdgeschoss entstehen drei Ladenlokale, die den Wall an dieser Stelle zusätzlich aufwerten. 19 Mietwohnungen mit unterschiedlichem Zuschnitt in bester Innenstadtlage komplettieren den Neubau.
Wenn alles nach Plan läuft, wird der Erweiterungsbau im Frühjahr 2019 fertiggestellt sein.

Grundsteinlegung Südwall
Bild: VOLKSWOHL BUND

18.09.2017

Mit Prüfen, Rufen, Drücken Leben retten - Woche der Wiederbelebung gestartet

230 Menschen erleiden statistisch gesehen jeden Tag in Deutschland einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Dabei passieren fast 70 Prozent der Fälle im heimischen Umfeld. Obwohl diese oft von Laien beobachtet werden, überlebt nur eine geringe Anzahl der Patienten den plötzlichen Herztod, weil der Lebenspartner oder Mitbewohner keine Wiederbelebungsmaßnahmen durchführt. Um dies zu ändern, soll in der Woche der Wiederbelebung auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Am Montag, 18. September, gab die Feuerwehr hilfreiche Tipps zum Thema in der Berswordthalle.

Woche der Wiederbelebung
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

17.09.2017

Jugend für Olympia: Schwimmerinnen des Goethe-Gymnasiums fahren nach Berlin

Die Schwimmer des Goethe-Gymnasiums setzen die Erfolgsserie ihrer Schule fort. Zwei Landessiegermannschaften fahren zum Herbstfinale von "Jugend trainiert für Olympia" nach Berlin. Jeweils eine Mädchen- sowie eine Jungen-Mannschaft fahren vom 17. bis zum 21. September zum Herbstfinale der Deutschen Meisterschaften der Schulen in die Bundeshauptstadt. In Anerkennung für die bisher gezeigten hervorragenden Leistungen und für die Qualifikation für das Finale in Berlin erhalten die Sportler und die Betreuer der beiden Landesmeister Trainingsanzüge von der Stadt Dortmund.

Olympia Goethe Gymnasium
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

16.09.2017

Familienwerkstatt im Kindermuseum

Am Sonntag, 17. September wird bei der monatlichen Familienwerkstatt im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark Papier aus Altpapier und Naturmaterialien hergestellt. Um 15:00 Uhr beginnt das Papierschöpfen, bei dem farbenfrohes, selbst kreiertes Recyclingpapier entsteht. Immer am dritten Sonntag des Monats öffnet mondo mio! die Familienwerkstatt. Ab 15:00 Uhr wird jeweils zu einem anderen Thema gebastelt, gestaltet und kreiert. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten. mehr...

Familienwerkstatt Papierschöpfen
Bild: StandOut

15.09.2017

EDG eröffnet Recyclinghof Hacheney und Möbelbörse

Nach zehnmonatiger Bauzeit ist es endlich soweit: In dieser Woche nahm der Recyclinghof Hacheney für Kunden seinen Betrieb auf. Auf einer Fläche von insgesamt 8.700 Quadratmetern bietet die EDG nicht nur einen kundenfreundlichen Recyclinghof. An der Straße Zeche Crone 12 öffnet auch die neue Dortmunder Möbelbörse . In der Halle werden gut erhaltene Möbel, funktionsgeprüfte Elektrogeräte und Hausratsgegenstände, wie Lampen, Teppiche, Geschirr, sowie Bücher und CDs aus Wohnungsauflösungen angeboten.

Recyclinghof Hacheney und Möbelbörse
Bild: EDG Dortmund

14.09.2017

Fotoausstellung im Dortmunder Flughafen

Seit dieser Woche stellt die gemeinnützigen Gesellschaft Flugkraft Fotografien krebskranker Menschen in den Veranstaltungsräumen des Dortmunder Flughafens aus. Die Fotografin Marina Proksch-Park startete 2013 das Fotoprojekt, mit dem sie Krebspatienten und ihre betroffenen Familien während der schweren Zeit und danach stärken möchte.
Gleichzeitig ist es der Fotografin ein großes Anliegen, die Öffentlichkeit für die Krankheit zu sensibilisieren. Für das außerordentliche Engagement wurde Marina Proksch-Park 2013 mit dem HealthShare Award und 2014 mit dem Ehrenamtspreis der DKMS ausgezeichnet.

Ausstellung Flugkraft
Bild: Marina Proksch-Park

13.09.2017

Weihbischof Matthias König zu Besuch bei OB Ullrich Sierau

Anlässlich eines Meinungsaustausches begrüßte Oberbürgermeister Ullrich Sierau den Paderborner Weihbischof Matthias König im Dortmunder Rathaus. Dortmund ist das größte Dekanat im Erzbistum Paderborn. An dem Gespräch nahm von der katholischen Stadtkirche auch Propst Andreas Coersmeier teil.

Der Oberbürgermeister und der Weihbischof sind sich einig, dass es unabdingbar ist, Themen des Strukturwandels und der gesellschaftlichen Entwicklung in der Gesamtheit der Stadtgesellschaft zu behandeln. Der OB wies in diesem Zusammenhang auf die starke Beteiligungsbereitschaft in der Dortmunder Gesellschaft hin. In Dortmund pflegt die Stadt traditionell gute Kontakte zur katholischen Kirche und zum Propst. Diskutiert wurden Fragen zum Wachstum der Stadt, ihrer positiven wirtschaftlichen Entwicklung und zu ihrer Rolle als bedeutender Hochschulstandort mit rund 52 000 Studenten.

Coersmeier, Sierau, König
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

12.09.2017

11.000 Besucher kamen zum Tag des offenen Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September 2017, haben die Veranstalter bei mehr als 50 Programmpunkten insgesamt rund 11 000 Besucher gezählt. Größter Besuchermagnet war neben der Zeche Zollern der ehemalige Adelssitz Haus Wenge in Scharnhorst. Besondere Besuchermagnete gab es vor allem in den Innenstadt-Bezirken. Gerade Verwaltungsgebäude, Kirchen, Parks und Friedhöfe erfreuten sich einer großen Beliebtheit.

Tag des offenen Denkmals
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador

11.09.2017

Staatspreis Manu Factum stellt Kunsthandwerk im MKK aus

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hat am Samstag, 9. September, fünf Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus Nordrhein-Westfalen mit dem Staatspreis Manu Factum ausgezeichnet. Die Auszeichnungen wurden in den Themenfeldern Medien, Möbel, Schmuck, Skulpturen und Wohnen vergeben. Seit den 60er Jahren verleiht die Landesregierung alle zwei Jahre herausragende Leistungen.
Die 136 Werke der Wettbewerbsteilnehmer sind bis 5. November 2017 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte ausgestellt.

Minister Pinkwart überreicht mit 60.000 Euro dotierten Staatspreis MANU FACTUM
Bild: MWIDE NRW/R. Pfeil

10.09.2017

VHS startet ins Herbstsemester

Teilnehmende haben die Möglichkeit, aus knapp 500 Veranstaltungen mit mehr als 9900 Unterrichtstunden in 29 verschiedenen Sprachen auszuwählen. Ein absolutes Highlight zum Semesterstart war der Orientierungstag Sprachen mit dem Motto: "Sprachenvielfalt erleben". Dozentinnen und Dozenten sowie Beraterinnen und Berater der VHS gaben Interessierten an diesem Tag einen Einblick in die Welt der verschiedenen Fremdsprachen und die Möglichkeit, interessante Details über Länder und Kulturen zu erfahren.

VHS startet ins Herbstsemester
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador

09.09.2017

VHS-Direktor Heinz Bünger geht in den Un(Ruhestand)

Stadtkämmerer Jörg Stüdemann (re.) verabschiedete den Direktor der Volkshochschule (VHS) Heinz Bünger (li.) in den Ruhestand. Seit 2006 leitete Heinz Bünger die VHS als kommissarischer Direktor bis er im August 2009 zum Direktor berufen wurde. Aber auch nach dem Dienst bei der Stadt Dortmund wird Heinz Bünger der Stadt erhalten bleiben. Oberbürgermeister Ullrich Sierau berief ihn in das Kuratorium des Projekts "nordwärts" wo er sich mit den Themenfeldern Integration, Bildungs- und Qualifikationsbedarfe auseinandersetzen wird.

Heinz Bünger (li.) mit Stadtkämmerer Jörg Stüdemann (re.)
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

08.09.2017

Graffitis für Vielfalt und Toleranz

Am Freitag übergab Bürgermeisterin Birgit Jörder (3.v.l.) die Graffiti-Schablonen an die Vertreter der Innenstadt-West, Innenstadt-Ost und Backel. "Bunt statt braun" lautet die Graffitivorlage. Obwohl der Wilhelmplatz in Dorstfeld, unter Wasser stand und das ursprünglich geplante 10 Meter große Graffiti nicht gesprüht werden konnte ließen es sich Bürgermeisterin Birgit Jörder, Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka und Roswitha Decking-Hartleif vom Bezirk Innenstadt-Ost nicht nehmen die Schablonen unter einem Zelt zu testen. Insgesamt wird das Graffiti nun von Dorstfeld bis Wickede alle 500 Meter aufgesprüht um ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Stadt zu setzen.

Am Freitag übergab Bürgermeisterin Birgit Jörder (3.v.l.) die Graffiti-Schablonen an die Vertreter der Innenstadt-West, Innenstadt-Ost und Backel.
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

07.09.2017

Mitarbeiter von DEW21 und DONETZ spenden 10.000 Euro

Monat für Monat sammeln fast 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DEW21 und DONETZ die Centbeträge ihrer Verdienstabrechnung und spenden sie für gemeinnützige Zwecke. Rund 8.000 Euro konnten dadurch in den Jahren 2016/2017 zusammengetragen werden – eine Summe, die von der DEW21-Geschäftsführung auf 10.000 Euro aufgestockt wurde. Die Spendensumme wurde an Neven Subotic (Neven Subotic Stiftung), Katrin Lauterborn (Geschäftsführerin Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus), Andrea Hitzke (Geschäftsführerin Mitternachtsmission) sowie Heide Groneberg und Sascha John (Hunde Grenzenlos) übergeben. Die vier Institutionen erhalten zu gleichen Teilen jeweils ein Viertel der Spendensumme.

Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsfürung Neven Subotic, Neven Subotic Stiftung Katrin Lauterborn, Gast-Haus Dirk Wittmann, Vors. Betriebsrat von DEW21 und DONETZ Andrea Hitzke, Mitternachtsmission Michael Schröer, Betriebsrat Heide Groneberg und Sascha John, Hunde Grenzenlos Michaela Kawaters, Betriebsbüro
Bild: DEW21

06.09.2017

Drewermann beim Antikriegstag

Traditionell gedenken Dortmunderinnen und Dortmunder am 1. September dem Internationalen Antikriegstag in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache. Dieses Jahr konnten die Veranstalter, DGB und die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie, Dr. Eugen Drewermann als Gastredner gewinnen. Scharf kritisierte der Theologe, Autor und Psychotherapeut die wieder erstarkende weltweite Aufrüstung. Er trat vehement für eine konsequente Friedenspolitik ein.

Dr. Eugen Drewermann als Gastredner beim Antikriegstag in der Steinwache
Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

05.09.2017

Motivkarten beschreiben Schmerzempfinden

Eine neue Methode im Klinikum Dortmund hilft vielen Betroffenen, das oftmals Unbeschreibliche in Worte zu fassen. "Dolografie" heißt das Konzept, mit dem die pflegerische Schmerzexpertin Heike Strohmeyer-Kirsch seit Juni 2017 arbeitet. Sie zeigt den Patienten 34 recht "abstrakte Motivkarten" und lässt sie drei, maximal fünf Karten auswählen. Es geht darum, Schmerz mittels der gewählten visuellen Karten zu erfassen. Über die jeweils ausgewählte Bildkarte kommuniziert der Patient sein individuelles Schmerzempfinden. So findet mit einem Male ein reger Kommunikationsaustausch statt. mehr...

Schmerzexpertin Fr. Strohmeyer-Kirsch präsentiert Motive von Schmerz-Karten
Bild: Klinikum Dortmund

04.09.2017

Nass und Spaß beim Hafenspaziergang

Schon zum siebten Mal lud am Samstag, 2. September, das Hafenquartier auf besondere Weise zum Entdecken, Erkunden und Mitfeiern ein. Akteure aus den Bereichen Kunst, Kultur, Soziales und Wirtschaft boten an insgesamt 36 verschiedenen Orten einen bunten Mix an Live-Musik und Kultur, Kulinarischem, Mitmach-Angeboten sowie informativen Führungen.

Hafenspaziergang 2017
Bild: QM Nordstadt

03.09.2017

Kokerei Hansa: Darren des Salzlagers unter der Lupe

Der Laie sieht nur Schrott. In hohem Gras liegen verstreut riesige rostige Teile einer Industrieanlage, die entfernt an einen Spielplatz für Außerirdische erinnern. Vergessene Relikte einer vergangenen Zeit, wie abgeladen und ausrangiert. Doch weit gefehlt. Hierbei handelt es sich im Gegenteil um einen wahren Schatz, der derzeit von der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur in Zusammenarbeit mit Experten gehoben werden soll – sprich: Das Salzlager samt seiner Einrichtungen – auch dieser Darren - wird instand gesetzt, um sich bald der Öffentlichkeit zu präsentieren. mehr...

Darren vor Salzlager auf Kokerei Hansa
Bild: Klaus-Peter Schneider

02.09.2017

Abschluss der Summersounds DJ Picknicks im Hoeschpark

Als krönenden Abschluss der Summersounds DJ Picknicks gab es am 26. August erstmals ein Open-Air-Festival im Hoeschpark. Neben der gewohnten DJ-Picknickwiese waren live zu sehen sein: Call Me Mary, Travels & Trunks, Jann Tholen & Band sowie Me And My Drummer Frontfrau, Charlotte Brandi. mehr...

Summersounds im Hoeschpark
Bild: Summersounds

01.09.2017

Sommerschach

Das 31. Sommerschach im Dietrich-Keuning-Haus schloß mit einem Treffen der Schnellschachspezialisten. 134 Schachfreunde kämpften sieben Stunden lang um Preisgelder, und früh deutete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der deutschen Blitzschach-Legende aus Essen, Karl-Heinz Podzielny (Bild links), und dem russischen Großmeister Wladimir Jepischin (rechts), dem langjährigen Sekundanten von Weltmeister Anatoli Karpow, an. Jepischin gewann, zwar nicht gegen seinen deutschen Widersacher, aber nach insgesamt elf Runden schließlich das Turnier.

Schachspieler
Bild: Stadt Dortmund

31.08.2017

Gartenflair am Schloss Bodelschwingh

Die vierte Auflage der Gartenmesse Gartenflair findet vom 1. bis zum 3. September am Schloss Bodelschwingh statt. Über 130 Aussteller präsentieren Schönes und Besonderes für Lebenslust, Haus & Garten. Gartenflair

Blumenfahnen
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

30.08.2017

Still-Leben Borsigplatz

Ein ungewohnter Anblick bot sich den Besuchern des Borsigplatzes am Sonntag. Dort wo sonst nicht nur das Leben in der Nordstadt pulsiert, sondern auch die Autos um den sternförmigen Platz kreisen, stand die Straße still. Statt Autos gab es wie auch im letzten Jahr Picknicktische rund um den Borsigplatz, viel Livemusik, Spiele für die Kinder und Liegestühle um den herrlichen Tag in Ruhe zu genießen. mehr...

Still-Leben Borsigplatz
Bild: Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

29.08.2017

Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet Friedensfest

In der Zeit vom 29. bis zum 31. August findet wieder das Friedensfest des DGB statt. In diesem Jahr erstmalig an der Reinoldikirche. Das Fest ist eine Veranstaltung des DGB und der Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund. mehr...

Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet das Friedensfest 2017
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bilder 1 bis 50 (von 1526)