Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bürgerlicher Widerstand auf dem Wilhelmplatz

Unter dem Motto "Nie wieder blöd" zeigten in Dorstfeld rund 150 Bürgerinnen und Bürger am 28. März ihren Protest gegen den Aufmarsch Rechtsradikaler in Dortmund.

Bezirksbürgermeister und Sonderbeauftragter der Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund waren sich einig, dass rechtsradikalen Gesinnungen vehement entgegen getreten werden muss.

Vereine und Initiativen wie etwa CVJM, Mütterzentrum und VMDO unterstützen das Familienfest mit verschiedenen Aktionen. In einer vierstündigen Aktion entstand ein Street-Art-Bild mitten auf dem Wilhelmplatz, dass am Ende das Wort „Courage“ ergab. Für den musikalischen Input sorgte die Band „Max im Parkhaus“.