Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Internationale Demokratietage - Gemeinsamer Lunch

in jüdischer Gemeinde

Mit Besuchen und Gesprächen in verschiedenen religiösen und nicht religiösen Einrichtungen konnten sich die Jugendlichen am Montagmorgen ein Bild über die Vielfalt der Weltanschauungen und Religionen in Dortmund machen.

So gab es Gelegenheit für die Jugendlichen der „Jugendkirche Join us“ und der „jungen kirche dortmund“, dem Westfälisch-Jüdischen Jugendbund, den Jungen Humanisten, JugendDOrth, der Muslimischen Jugend und der Alevitischen Jugend einen Besuch abzustatten.

Die Gäste nahmen das Angebot gerne an, sich mit ihnen nicht vertrauten Religionen und Kulturkreisen bekannt zu machen. So nutzte die Delegation aus Trabzon die Gelegenheit und verbrachte den Vormittag in der jüdischen Kultusgemeinde, wo es auch die Möglichkeit für sie gab, dem jüdischen Morgengebet beizuwohnen.

Zu einem gemeinsamen Mittagessen, das „kosher“ und „halal“ angeboten wurde, empfing Rabbiner Avichai Apel die Jugendlichen aus allen Partnerstädten in den Räumen der Kultusgemeinde.