Panorama Dortmund

Medienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Tierischer Besuch beim Dorffest

Flüchtlingsdorf in Dortmund-Wickede wird zum Reitweg

Beim Dorffest im Flüchtlingsdorf in Dortmund-Wickede am Sonntag (30 August) kamen Hilde und Vogel zu Besuch und erfreuten nicht nur die Kinder. Stute Hilde und Criollo-Wallach Vogel sind die Pferde von Dortmunderin Marion Großfeldt, die den kleinen und großen Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung an der Morgenstraße einen kleinen Ritt ermöglichte.

Viele der Kinder saßen zum ersten Mal auf einem Pferd und konnten ihr Glück kaum fassen. Ein Teil der Erwachsenen hingegen berichtete von ihren eigenen Pferden, die sie bei der Flucht zurücklassen mussten. Die Pferde begegneten den vielen Gesichtern mit Ruhe und Freundlichkeit und zogen brav ihre Kreise um die Wohneinheiten.

"Ich habe vor ein paar Wochen Kontakt zu dem Flüchtlingsdorf aufgenommen mit der Idee, regelmäßig mit meinen Pferden den Menschen dort ein bisschen Ablenkung vom Alltag, von ihren Ängsten und von ihrer Vergangenheit anzubieten. Das Dorffest war ein schöner Anlass, meine Pferde und mich den Bewohnern dort vorzustellen und Berührungsängste abbauen zu können. Es war für mich absolut großartig zu sehen, wie die Menschen im Kontakt zu den Pferden ihre Sorgen vergessen und nur das Hier und Jetzt erleben konnten." so Reitlehrerin Marion Großfeldt über den Anlass ihres Besuches. Grund zum Strahlen also nicht nur für die Sonne an diesem Nachmittag.